Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neuer LFP Akku der SR+ / Reichweite, Kapazität, Laderaten

Hallo zusammen,

da ja (vorerst mal alle) SR+, aber Auslieferung November 2020, jetzt aus China kommen und einen anderen Akku (LFP) haben, möchte ich mal einen Thread eröffnen.

Gibt es jemanden unter euch, der sich mal ein bisschen damit beschäftigt hat?

Bekannt ist ja, das der Akku eine Reichweite von 440km (WLTP) hat, die verglichen mit den 409km (2020) oder 430km (2021) der US-Modelle, ja 2-8% höher liegt.

Aber was ist z.B. mit der tatsächlichen Kapazität (Brutto/Netto/Reserve) oder mit der maximalen Laderate. Ein SR+, lädt ja an den Ionnity/Fastned/V3-Chargern mit 170kw. Aber wie sieht das mit den LFP Akkus aus? Schneller Langsamer? Gleich? Hat da jemand Informationen, oder mal was gegoogelt?

Insgesamt interessiert mich alles, was Ihr zu dem neuen Akku mal zusammengetragen habt. Also, wer hat was interessantes?

9 Like

Der für mich ersichtlichste Unterschied liegt im empfohlenen Ladebereich: Der LPF Akku SOLL ausdrücklich regelmäßig bis 100% geladen werden. Das war der Grund warum ich mich heute für das SR+ Model und gegen den LR Akku entschieden habe, denn die effektive Reichweite unterscheidet sich bei 100% nur marginal zu den bisherigen Empfehlungen das LR Model nur bis 80% zu Laden. Grüße aus Troisdorf

5 Like

Quasi ein LongRange für 10.000 weniger :slight_smile:

Wobei ich echt nicht den Stress hätte, wie einige hier im Forum. Wenn die einen Akku in den LR bauen, den die auf 100% „erlauben“, dann kann man das für die 10 Fahrten im Jahr >200 km auch machen. Man soll es nicht täglich (an den Tagen, wo ich ehh nur 50km Pendel) machen. Aber das 10 Tage im Jahr, den Akku nach 3 Jahren töten, das glaub ich nicht.

Aber ja, wenn man den LFP regelmäßig auf 100% bringen darf/soll, dann kann man den natürlich am Wochenende an der PV komplett vollladen und kann dann die restlichen tage auch im dunkeln ankommen. Damit spart man extra.

Hast du irgend eine andere Quelle, als den Twitter-Beitrag des Verkäufers? Also irgendwas „offizielles“? Einen Technikartikel? Wissenschaft?

4 Like

Gab hier welche, weiß nur nicht mehr, wo.
der LFP-Akku muss wohl vor allem wegen der Ladesteuerung öfters auf 100% geladen werden, damit die sich kalibrieren kann, das ist wohl beim LFP wegen einer flacheren Ladekurve problematischer.
Dafür kann er das auch besser ab, ideal ist es aber auch nicht.

Generell ist das größte Problem, einen Akku lange mit sehr hoher Ladung stehen zu lassen, das mögen sie alle nicht, vor allem, wenn es auch noch warm ist.

2 Like

Für mich wäre es sogar ein Nachteil das ich auf 100% laden „muss“. Ich hab keine Lademöglichkeit zu Hause und lade unterwegs wenn ich sowieso stehe. Aber 100% sieht mein Auto eigentlich nie.

Bin eher immer so zwischen 20-70% unterwegs.

4 Like

"MUSS" der Akku eigentlich auf 100% geladen werden? Geht der kaputt, wenn er nicht immer wieder bis 100% geladen wird? Verliert er massiv Leistung, wenn er nicht auf 100%b geladen wird?

So wie ich das verstanden habe, ist das 100% laden nur dazu gut, das die Anzeigen im Display zu 100% stimmen. Wenn man ihn nicht so lädt, hat die Reichweitenschätzung eine größere Abweichung, aber das wärs?

Wer weis was?

Tesla selbst gibt zumindest an, dass man sich bei LFP nicht um das Ladelimit kümmern muss:

https://www.teslarati.com/tesla-lfp-battery-full-charge/

Ich lese da nicht raus, dass man nicht immer auf 100% laden sollte. Es steht sogar dort, man solle „mindestens“ einmal pro Woche oder eben öfter auf 100% laden.

Ich habe von Tesla schriftlich die Aussage bekommen, dass der Akku 10% mehr Kapzität hat, also knapp 61 kWh. Die kürzliche Reichweitenerhöhung bei allen drei Varianten kam durch Software. Bei LFP kommt zusätzlich Hardware dazu.

Ohh cool. Post mal bitte hier!

Das Update sorgt nur beim Model Y für mehr Reichweite.

Panasonic produziert die Zellen seit September mit 5% mehr Kapazität. Daher mehr Reichweite für S3XY seit Oktober.

Die LFP sind okay. Es soll einmal die Woche auf 100% geladen werden, damit das BMS den Ladestand gescheit bestimmen kann. Das einmal die Woche auf 100% laden müssen, sehe ich eher nachteilig.

2 Like

Kommt auf den Use Case an, da ich zuhause lade ist das optimal, im. Alltag werden wir eh nur 1 bis 2x die Woche laden. Durch LFP und die bessere Reichweite überlege ich den Downgrade LR zu SR zu machen. Wenn das mit den 61 kWH Akku sich bestätigt wäre das genial. Plus Fertigung in China, sehe ich auch als Vorteil

3 Like

Achtung lfp Akkus altern auch schneller bei 100%!!!

Der Grund warum hin und wieder auf 100% geladen werden soll ist der hohe Zellendrift bei lfp. Lfp muss viel öfter balanciert werden.

Fazit am besten auch vor Abfahrt auf 100% laden und nicht ewig stehen lassen!

3 Like

Hast du eine gute Quelle?

Nein nicht parat. Im e bike froren sind lfp aber ein alter Hut. Was nicht heist das lfp schlecht ist im Gegenteil sind sogar sehr zyklen fest. Alles gute ist nie beisammen. Zelledrift ist ein kleiner Nachteil.

1 Like

Ja, eine interessante Überlegung.

Ein LR mit einer 75kwh Batterie, immer von 10-80% geladen, kommt bei einem Durchschnittsverbrauch von 17kwh rund 308km weit.

Ein SR+ mit einer 55kwh Batterie, immer von 10-100% geladen, kommt bei einem Durchschnittsverbrauch von 16kwh rund 309km weit.

Das ist schon krass. Zumindest aus Reichweitensicht (und wenn man die Möglichkeit hat auf 100% zu laden) ist der SR+ nicht im Nachteil!

Die Ladekurve eines LFP Akkus wäre höchst interessant…

(Korrigiert mich gerne wenn meine oben verwendeten Werte nicht korrekt sein sollten)

Man kann auch einen Lithium-Ionen Akku hin und wieder auf 100% laden. So wie jeden Akku, es ist nur eine Frage der Häufigkeit.

Generell, unabhängig von der Akku-Technologie, wird die Lebensdauer eines Akkus über die Faktoren Zyklenalterung und die kalendarische Alterung bestimmt.

Die kalendarische Alterung kann man nicht beeinflussen. Die Zyklenalterung wird hauptsächlich durch DOD bestimmt. Zusätzlich noch die Ladeströme.

Wenn du aufgrund der Balancierung jetzt den Akku sogar öfters auf 100% Laden „musst“, dann verpufft der Vorteil der LFP-Zelle durch diesen Vorgang und könnte auf Dauer sogar nachteilig werden.

Wenn irgendwer einen Akku erfunden hat, der durch 0-100% Zyklen nicht an Lebensdauer und/oder Kapazität verliert, dann meldet Patent an und ihr habt ausgesorgt.

1 Like

Bei den Tonnen von Beiträgen und Videos die ich die letzten Monate gesehen habe kann man schon festhalten dass der Verbrauch um knapp 10% differiert. Fairerweise muss man aber dann schon den Vergleich 100% zu 100% machen

Hier mal ein Link, fand ich ganz interessant
LFP Artikel aus dem Februar

Die Reichweite ist dennoch nur mit 440km angegeben. 61 kWh hin oder her.

Mit DOD ist sicher gemeint, bis zu welchem Akkustand herunter entladen wird. Das hat doch erstmal nichts mit den Ladevorgängen bis SoC 100% zu tun, oder?

Nein mit 468 KM
Reichweite

1 Like