Neuer LFP Akku der SR+ / Reichweite, Kapazität, Laderaten (Teil 2)

Dann hast du die Umstellung von 75 auf 82 beim LR nicht mitverfolgt :laughing::laughing::laughing:. Es gab noch 6 Monate danach immer noch alte LG Batterien. Es wird wahrscheinlich noch tief in Q1 2022 Autos mit den alten LFP Batterien geben. Und die ersten Schiffe wahrscheinlich alle mit alten Batterien. So von heute auf morgen passiert bei Tesla nix.

So funktioniert das bei Tesla nicht. Die Zeit und Preis der Bestellung spielt keine Rolle und du bekommst das was momentan verfügbar ist egal ob du 20,000 oder 120,000 bezahlt hast. Daher wird es Leute geben, die 2000€ mehr bezahlt haben aber die kleinere Batterie bekommen und andere die 2000€ weniger schon vor Monaten aber 60kWh bekommen.

Die einzige Möglichkeit sicher zu sein ist, aus dem Bestand zu bestellen aber das lernen hier die Leute leider über den härteren Weg - bestelle nie im Konfigurator :laughing:

Es ist nicht Tag genau, Tesla wartet lieber einige Tage länger als die 14 Tage. Beim LR war das so ab dem 20. Der Fall also es kann ruhig schon 2 Wochen dauern. Aber ja, wenn bis Ende Oktober nix kommt dann wird das nix mit 60kWh ist aber sehr unwahrscheinlich.

Die letzten Beiträge basieren doch fast nur auf Vermutungen.
Wäre schön wenn mehr Fakten dominierende Beiträge gepostet würden.

5 „Gefällt mir“

Zwar etwas spät, aber aufgrund der Häufung von Berichten über plötzlich verminderte Reichweite und des schwankenden Energy Buffers möchte ich Euch doch zu meinem Bericht vom letzten Monat updaten. Wobei ich bezweifle, daß mein Fall mit den nun auftretenden korreliert. Diejenigen, welche nun über Reichweitendrops berichten haben alle Prefresh, richtig? Meiner ist Q2/2021MIC mit nun 13000 km. Damals waren es 11,5k km.

Als „Reminder“ nochmals die Reichweite, Energy Buffer und SOC direkt gegenübergestellt:



Meine Hypothese war, dass in der Standzeit (Urlaub + Wächtermodus) durch die vielen Mikroverluste/Ladehübe direkt am Wendepunkt des flachen Spannungsprofils bei 50% SOC das BMS nach oben wegdriftete. Lässt sich mM gut an der parallelen Erhöhung des Buffers verfolgen. Bei der ersten Fahrt, bzw. Laden setzte das BMS schlagartig den Buffer auf das Soll von 2.4 KWh runter, wodurch die Gesamtkapazität und damit Reichweite in den Keller ging. Die 100% Ladungen danach haben es eher noch verschlimmert. Erst die Kalibrierung <0% haben geholfen es wieder auf 422 km gerade zu ziehen.
M.E. ein lehrreiches Beispiel, was mit LFP vorkommen kann. Werde jedenfalls zukünftig auf andere Weise das Fahrzeug längere Zeit parken.

Was mich nach Euren Berichten nun doch stutzig macht, ist die immernoch recht niedrige Kap. im nominal full pack.


Möchte demnächst erneut ne tiefe Kalibrierung machen, bis tatsächlich das Fahrzeug abschaltet. Vielleicht klappts ja damit?

4 „Gefällt mir“

Interessanter Aspekt.
Lass mich eines hinzufügen:
Tesla muss mindestens das liefern was bei der Bestellung im Konfigurator angegeben war, da dies dann Vertragsbestandteil ist.
Vielleicht der Grund weshalb im Konfigurator noch die alte Reichweite angegeben wird.
Solange 448 km WLTP angezeigt wird sind noch nicht alle 55kWh Modelle verkauft.

Könnt ihr diese fortlaufenden Spekulationen bzgl. Konfigurator, Auslieferungen, Preiserhöhungen etc. bitte in den passenden Themen im passenden Bereich führen? Hier wäre das besser aufgehoben:

Hier im Thema geht’s doch um die Technik :exclamation:

1 „Gefällt mir“

I’m Titel steht „Kapazität“. Da gehört’s hin.

Die letzten Beiträge drehten sich aber nicht um die Kapazität und damit zusammenhängende technische Gegebenheiten, sondern um etwaige Neuerungen bei der Neuwagenbestellung und Spekulationen darüber wer was, wann, wie, vielleicht, geliefert bekommt…und das gehört in den „Bestellen“-Bereich im Forum, zumal dort dieselben Diskussionen schon geführt werden.

3 „Gefällt mir“

Sehe ich anders. Spreche täglich beruflich mit Firmen und das sich beispielsweise Logistikkosten (Container) von China nach Europa bzw USA (ja, ein Tesla wird nicht im
Container geliefert, ist nur exemplarisch für den Kostenanstieg) von USD 4,000 auf USD 12,000 bzw. 16,000 erhöht haben bzw. mir ein anderer Kunde sagte, dass für sein Produkt verbaute Chips von unter USD 1,00 pro Bauteil bei der vorletzten und letzten Bestellung auf USD 10,00 bzw. 15,00 gestiegen sind und aktuelle Bestellungen mit USD 29,00 quotiert werden, ist mE ein klares Indiz, dass Supply Chain Probleme aktuell vorliegen und Preise für die Produktion und den Transport momentan deutlich steigen.

Somit ist deine 5% Bewertung mE nicht plausibel.

Ja, ist offtopic, aber das mal als kleine Refektion…

4 „Gefällt mir“

So sehe ich das auch. Bei den Neuwagen-Bestellern ist das Thema besser aufgehoben.

Bitte beschränkt euch hier auf die Technik der bereits ausgelieferten LFP-Akkus.


30sek bevor der Ladevorgang am Supercharger als beendet angezeigt wird.
Finde die Zellspannungen sehr interessant.

Deine Akku muss mal balancieren so wie es aussieht :wink:

Ja, ein Hamburger später:


Also zurück zum SC und nachladen.

Wie müssen denn die normalerweise sein? Für ein LiPo Pack sind ja schätze 4,2V oder so normal, aber bei LFP?

boah deine imbalance ist ja pervers hoch. wann hast du mal auf 100% vollgeladen zuletzt ?

1 „Gefällt mir“

So alle drei Wochen lade ich mal in der Firma voll, dazwischen an kostenlosen Möglichkeiten ab und an ein Hub um 10-15%.


Mindestens eine Zelle geht nicht über 3.3V.
Auch nach mehrfach auf 100% laden und dann über eine Stunde schlafen lassen.

Ich kann mir vorstellen, dass diese ständigen 10-15% Ladungen nicht so sonderlich dazu beitragen eine gute Kalibrierung zu halten.

Wäre denke hier mal sinnvoll auf 1-2% zu fahren und langsam an 11kW vollzuladen.

Eine stunde langt lange nicht bei deiner inbalance.
Wenn mal moeglich dann ab 90% mit nur ca 1-2kw laden, und mindestens 10 stunden, eher 20 stehen lassen. So lange wie möglich, du kannst ja sehen wenn es sich anpasst.

Um zu balancieren muss die elektronik die energie der volleren zellen verbrennen und die leereren nachladen, das kann es nur langsam, du musst dem auto also viel zeit geben. Selbst angesteckt übernacht wird das auto nicht komplett alleine fertig balancen da es dafür in deinem fall bestimmt 10%, wahrscheinlich mehr, verbrennen muss. Deswegen, ganz langsam ab ca 90% laden damit der ladevorgang nicht unterbrochen wird und die leereren zelllen immernoch geladen werden und die oberen entladen werden.

Wie viel energie bekommst du raus von 100-0%?

Das ist albern. Im Winter sind das immer 1 bis 2 Liter mehr.