Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neuer key fob jetzt mit passive entry

wenn jemand bestellt / eine bestellung organisiert und das möglich wäre würde ich mich gerne einklinken und auch einen bestellen :slight_smile:

Da würde ich mich auch anschließen

In der Bedienungsanleitung steht auch noch der alte, ohne passive entry. Evtl wurde er wegen passive entry beschnitten…

Was mich interessieren würde, ob man mit der Funktion „Ladeklappe öffnen“ auch den Stecker entriegeln kann wenn geladen wird. So eine Doppelfunktion wäre extrem praktisch. Es nervt morgens extrem entweder erst ins Auto zu müssen oder per App zu entriegeln, was bei mir etwas dauert weil nur Edge Empfang in der Garage.

Du kannst den Charge Port auch über Bluetooth entriegeln mit der App

Ich will den key fob auch unbedingt.
Mit meinem 3 Jahre alten Handy funktioniert der keyless entry vielleicht 3 von 10 mal. Nervig.
Außerdem muss ich mein Handy mehrmals täglich laden wenn ich Bluetooth einschalte.
Ohne hält der Akku mehr als 24 Stunden.

Habe aber keine Lust auf Import aus USA. Warte bis er hier bestellt werden kann.

Grüße
Frank

Ist da nicht ein neues Telefon günstiger?
Ich hatte das selbe Problem mit einem Google Nexus 5x, habe nun ein Google Pixel 3a und dabei macht’s keinen Unterschied, ob BT läuft oder nicht, siehe Tesla App lutscht Telefon-Akku schnell leer
Keyless Entry funktioniert mit dem neuen Telefon in 10/10 Fällen.

Danke für die Info. Aber wie genau funktioniert das? Heißt das, wenn ich neben dem Auto stehe muss ich in der App nicht warten bis es aktiv angezeigt wird, sondern kann den Port sofort entriegeln?

Probier es einfach mal aus ob dich die App den Menüpunkt schon bedienen lässt bevor das Auto den Status komplett an die App übertragen hat.

Oder du machst es wie ich wenn ich auswärts lade, und machst das in Ruhe über die App auf den letzten hundert Metern Fußweg zum Auto zurück. Die paar Sekunden die die App braucht bis das Auto wach und verbunden ist waren noch nie länger als der Weg über den Parkplatz. Es verriegelt ja auch nicht wieder nach ein paar Sekunden wenn es erstmal entriegelt ist, also muss man das auch gar nicht so knapp timen.

Ich hatte mir den Key Fob aus zwei Gründen bestellt. Zum einen war mir das Handling mit der App auf Dauer zu lästig. Entweder die App lief nicht oder musste den Tesla noch aufwecken. Zum anderen aber auch weil ich den Tesla hin und wieder an Personen ausleihe, auf deren Smartphone ich nicht die Tesla-App mit meinen Account-Daten wissen will. Solange Tesla kein System wie einen ‚Gast-Account‘ zum verleihen des Fahrzeugs implementiert, ist für mich der Schlüssel die beste Lösung.
Ich hatte mir schon Anfang des Jahres einen Key Fob besorgt, noch bevor mein M3 Ende Februar ausgeliefert wurde.
Ich möchte den Key Fob nicht mehr missen. Die Variante mit dem Keyless Entry ist jetzt noch das Sahnehäubchen.
Was derzeit noch zu fehlen scheint, ist Summon mit dem Key Fob. Ist mir aber auch recht.

Zum Verleihen hat dir Tesla kostenlos 2 RFID Karten beigelegt. Falls du diese nicht bekommen hast, solltest du das dringend reklamieren.

Das Chargemenü ist auch offline verfügbar. Ich glaube der Menüpunkt heißt dann “Open Chargeport” oder sowas aber der entsperrt da einfach.

Ja heißt es. Verriegeln, entriegeln, Frunk, Trunk, Ladeklappe,… geht alles ohne Internet, nur Statusabfrage nicht…

Die RFID-Karten habe ich natürlich bekommen. Sie sind aber im Handling um Längen den Key Fobs unterlegen. Die Karten sind meiner Meinung nach dafür geeignet, beispielsweise mal einem Mitarbeiter beim Reifenservice das Fahrzeug in die Halle fahren zu lassen oder jemanden das Auto einparken zu lassen. Wenn ich aber das Fahrzeug mehrere Tage jemanden überlasse, möchte ich dem Fahrer nicht zumuten, für jeden Handgriff (Frunk öffnen, Kofferraum öffnen, Ladeklappe öffnen…) ins Fahrzeug kriechen zu müssen.
Eine RFID-Karte habe ich als Backup in der Geldbörse bei mir, die andere liegt zu Hause in der Schublade. Benutzt habe ich sie nur zum Anlernen anderer Keys.
Aber letztlich ist das alles auch Geschmacksache :slight_smile:

Hi zusammen, den fob key hätte ich auch gerne und habe mich bereits bei Shipito angemeldet. Trotzdem habe ich mal Tesla per chat auf der Deutschland Seite angeschrieben. Dort wurde mir gesagt ich soll einen Termin über die App machen und dort meine Bestellung eingeben. Am Termin könne ich meine Sachen dann abholen…? Kann das von Euch jemand bestätigen oder widerlegen? Ich hatte vor ein paar Tagen mal allg. im SeC nachgefragt und da hiess es man könne keine Sachen bestellen, die im US-Shop gelistet sind aber bei uns nicht. Auf der anderen Seite sagte Sie mir sie könnten Homelink einbauen für 320,00€ all in. Und gelistet ist das Teil auch nur im US-Shop…

originale Sommerfussmatten sind nicht im DE Shop und trotzdem im SeC erhältlich - da scheint es keine allgemeingültige Regel zu geben.

Kosten übrigens genau 100 Eur… Ich hatte einen Versicherungsfall…

Manche Sachen sind aus Tilburg bestellbar, andere nicht. Am besten im SeC nachfragen, die können das recht schnell herausfinden. Direkte Bestellungen aus den USA sind meines Wissens nicht über die SeC möglich.

Hier noch zwei Screenshots, wie das aussieht:

Ich danke euch für die Antworten bezüglich der offline verfügbaren Punkte. Das spart mir einiges an Lebenszeit :smiley: Bisher habe ich oft am Auto gestanden und gewartet bis es online war um dann den Port zu entriegeln.

Hi

Ich habe gerade in Frankfurt nachgefragt. Der Key Fob könnte schon im November im deutschen Store erhältlich sein. Sie wissen noch nichts genaues, aber im November sollen irgendwann mehre neue Produkte erscheinen. Also gehe ich mal von Kleidung und so aus.

mal sehen.