Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neue Typ3 Schnellladesäule (CH-4665 Oftringen)

Ich verweise mal auf mein posting bei elweb: http://26373.foren.mysnip.de/read.php?27570,354944

.CHeers
OzBert

Irgendwie müssen ja die Type3 Säulen elegant entsorgt werden. Nachdem Renault voll auf Mennekes Typ2 setzt, damit bald mit bis zu 43kW ZOE etc. geladen werden können, sind diese obsolet geworden. Ein Kollege würde sagen „bündig absägen und fachgerecht entsorgen“.

lg

Eberhard

Korrektur : „… fachgerecht entsorgen.“

Ob die merken werden, dass es gar keine Eautos für diesen Stecker gibt ? :laughing:
Möglicherweise wollte Schneider Electric seine Restbestände auf diese Weise elegant entsorgen :smiley:

Aber irgend wie hat das auch einen gewissen Charme, man könnte es als Kunstwerk durchgehen lassen, regt den Kenner zu herzlichem und lautem Lachen an… :smiley:
Bald ist ja wieder Hoppeditz Erwachen …

Ganz so schlimm ist es nicht ! Das Problem liegt bei den Damen und Herren in den Planungs-und Entscheidungsetagen/gremien. Dort haben nur sehr, sehr wenige Leute den Durchblick und können sich vorstellen was benötigt wird.

Da in der Schweiz nun auch francophone Quellen herangezogen werden, kann man unter Umständen verzeihen, daß aus Unwissenheit in Bezug auf die Steckernormen die französisch/italienische Steckernorm benutzt wurde.

Zumindest in Frankreich ist der gezeigte „Schneider-Stecker“ quasi gesetzlich vorgeschrieben. Dort ist eine mechanische Abdeckung der Dose vorgeschrieben.
Quelle :
download.schneider-electric.com/ … 98_GMA.pdf

Auf Seite 6 : …These shutters are mandatory in France…

Zwar gibt es inzwischen auch Ladesäulen mit der Mennekes Buchse und einer mechanischen Verriegelung davor( oftmals bei Ladenetz Säulen anzutreffen ) , jedoch sind z.B. die meisten bestehenden RWE Ladesäulen mit einer nicht verriegelbaren Klappe versehen.

Wichtig wäre eine EU-Norm welche die Ladesäulendose EU-weit vorgibt. ( Wobei die Schweiz als nicht EU Mitglied durchaus eine eigene Norm installieren könnte, wenn sie das wollten )

In Frankreich werden, meines Wissenstandes nach,alle Elektrofahrzeuge mit einem Schneider-Stecker auf der Ladesäulenseite ausgeliefert.

Die hier gezeigte Säule steht in Colmar / Frankreich.

In der deutschen Zubehörliste zum Renault Fluence ZE ist das Ladekabel mit Schneiderstecker aufgeführt.

Zu diesem Thema, siehe auch den thread hier im tff-forum : viewtopic.php?f=9&t=313

Beste Grüsse EVplus

Richtig, die meisten Mennekes-Säulen haben einen mechanischen Schutz, der erst nach der Aktivierung per RFID-Karte die Dose freigibt.
Die 63A Typ2 Säule hat aber nur einen Stecker, der, wie bei unserem HPC, fest mit der Säule verbunden ist. Da braucht es wohl keinen Shutter oder?

lg

Eberhard

p.s. wieder ein Beispiel einer nationalen Alleingangs für einen Standard, den niemand braucht. Den Typ2 Combistecker braucht auch keiner.

Unwissenheit seitens der EW Oftringen mal zur Seite geschoben, immerhin war der Geist willig und es liegt nun „Strom an“. Falls einer der Langstreckenfahrer unter Euch den Ladehalt brauchen könnte (liegt ja strategisch gut zwischen Zürich, Bern und Basel), könntet Ihr ja mal bei der EW Oftringen vorsprechen und Euer Ladebegehr anbringen - damit eben entsprechend Taugliches installiert wird.

OzBert