Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neue Supercharger-Konditionen 2017

Gerade veröffentlicht:
tesla.com/de_DE/blog/buildi … edirect=no

Details:
tesla.com/de_DE/support/supercharging

Österreich: 0,23 €/kWh
Schweiz: 0,25 SFr./kWh

In Deutschland Abr. pro Zeit:

0,17 €/min bei < 60 kW Ladeleistung und wenn man sich einen Stall teilt

0,34 €/min. bei > 60 kW

Man arbeite daran, möglichst überall nach kWh abrechnen zu können.

Kurzer Überschlag:

Bei 100 kW Ladeleistung kostet die kWh in DE damit 0,204 €, bei 80 kW 0,255 € usw… Unter 60 kW wird es wieder günstiger.

Tesla wird am Strom selbst nur wenig verdienen, insofern finde ich die Preise recht fair.

So wie ich das erkennen kann, richtet sich die supercharger Gebühr exakt nach den durchschnittlichen stromkosten für Privatkunden des jeweiligen Landes. Superchargen ist damit genau so teuer wie heimladen. Ich finde den zeittarif für Deutschland auch nicht schlecht, nur ladeleistungen von unter 30kw sind teurer als Haushaltstrom. Das ist von Tesla wirklich fair gerechnet. Hoffentlich machen diese Preise Druck auf andere Anbieter :blush:

Naja Tesla finanziert die Stationen ja schon mit ca. 2000€ pro Fahrzeug mit, abzüglich der 400kWh/Jahr. Die meisten Anbieter müssen ja den gesamten Aufbau und Anschluss auch irgendwie über den Strom mitfinanzieren bzw. alternative halt ein Grundpreis.

für Österreich finde ich die Preise mehr als fair.
Und der Anreiz, dass man Supercharger unnötigerweise verwendet, sollte weg sein.

Hammerpreis !

Zum Beispiel in Österreich.

Supercharging 0,23 € / kWh.

Zu Hause bezahlt man 0,18 €.

Also ist es kaum teurer superschnell zu laden !!

Hoffentlich überdenken jetzt andere Anbieter mit deutlich höheren Preisen ihre Tarife. :slight_smile:

Faire Preise…

Ich bin gespannt, ob Tesla am Montag die Preise für MS und MX senkt.

Frankreich 0,2€/kWh
Spanien 0,24/kWh
Das sind doch top Preise. Günstiger als zuhause laden und noch viel günstiger als mit Benzin :slight_smile:
alles richtig gemacht Tesla!

Faire Preise!
Also auch ohne Suc free fährt man mit einem Tesla günstig auf Langstrecke.

Kann man wohl sagen. Da lohnt eine ‚all time flat‘ für 2000 - 3000 bei den wenigsten.

Naja, aber auch nur wegen der exorbitanten Mineralölsteuern.

Norwegen 1,4 NOK/KWh, teurer als Haushaltsstrom bei durchschnittlich 1 NOK/KWh aber dennoch sehr fair. Zum vergleich Chademo kostet 2,50 NOK /minute um damit auf die selben KWh zu kommen braucht man schon ganz schön lange.

Es wird bei den meisten dann wohl im Schnitt 25-27 Cent/KW rauskommen, was natürlich günstig ist. Somit kosten im Winter 100 KM beim S etwa 6,5€ und im Sommer etwa 5 Euro. Das ist schon günstiger als alles wo was verbrannt werden kann, zumal in dieser Gewicht und Leistungsklasse :wink:

Finde ich super. Wäre es zu günstig, wäre der angestrebte Effekt, nämlich eine begrenzte Ressource effektiver zu managen, verpufft - wäre es zu teuer, hätte man Interessenten vergrault.

Daher: Dieses Mal keine Kritik von meiner Seite, was einem großen Lob gleichkommt :laughing: :blush:

Das sind schon sehr günstige Preise in D (jeweils Brutto-Leistungsaufnahme, um mit AC-Ladung vergleichen zu können):

0,15 €/kWh bei 132 kW
0,31 €/kWh bei 66,1 kW
0,15 €/kWh bei 66 kW
0,31 €/kWh bei 33 kW
0,62 €/kWh bei 16,5 kW

… bei Ladeleistungen oberhalb 30 kW deutlich billiger als der Haushaltsstromtarif von 0,29 €/kWh (wobei hier noch monatliche Fixbeiträge hinzukommen).

So kann Elektromobilität klappen. Denn das sind schon ganz andere Preise als etwa die 36 Cent/Minute für typ. max. 40 kW an staatlich geförderten „Schnellladern“ bzw. 14 Cent/Minute an staatlich geförderten Destinationladern (ab 3,7 kW) deutscher Abzockanbieter.

Wie von mir erwartet, billig genug für Leute ohne eigene Ladeinfrastruktur und teuer genug für Leute die zu Hause laden können.
Es macht aus finanziellen Gründen keinen SInn nur am SuC zu laden.
Damit machen die SuC in der Stadt für Leute ohne eigene Lademöglichkeit wieder Sin.
Gut gemacht Tesla.

Sehr sehr gute Preisgestaltung… im Premiumsegment der (Elektro-) Automobile.

Das ist eine Ansage die sich auch dieses „Joint Venture“ anhören muss. Sie werden darauf früher oder später reagieren.
Uns ist natürlich klar, dass die SuC Preise sich auch am Markt orientieren mit gehörigen Nachlass. -> es wird noch weiter sinken :slight_smile:

Gegenüber Benzin Preisen eine unglaubliche Zukunft.

Moin erstmal
Ich empfinde es nicht als günstig
Einmal 0-90% sind ca 17€ und reichen für 250-300km

Das sind ca 6€ pro 100km
Anders gesagt der Diesel ist billiger in Anschaffung und fährt für etwa die gleichen Kosten - so überzeugt man niemanden!

Ich hab 10cent erwartet!

Gut wir haben SuC inkl. Kann uns somit egal sein.

Über die Preise bin ich positiv Überrascht. Sehr fairer Preis.

Ich hoffe nur, dass Tesla weiterhin die SuC im gleichen Tempo ausbaut.
Denn wenn die M3 in der Schweiz ankommen, wird es in der Schweiz ganz schön eng an den SuC.

Naja, es kommt darauf an welchen Diesel man vergleicht! Du nimmst den Golf ? Ok , hast Recht!
Ich nehme unseren genauso teuren Cayenne S Diesel, obwohl er nicht an die Fahrleistungen rankommt: 9 L Diesel im Schnitt, also 10 Euro und beim Kaufpreis exact gleich.