Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neue Ladestrategie am SuperCharger?

Hallo,

habe soeben in Hirschberg folgende Beobachtung gemacht:

Ich bin angekommen und hatte am fast vollen Standort noch jemanden neben mir und es ging mit gut 60kW los.
Mein Nachbar fuhr weg und die Ladeleistung stieg erwartungsgemäß auf über 100kW. Einige Minuten später kam wieder jemand und meine Ladeleistung fiel auf gute 60kW. Nachdem mein Nachbar wieder weg war, stieg die Ladeleistung wieder auf gute 80kW.

Das macht für mich den Eindruck, als ob die Ladeleistung einfach geteilt wurde. Bisher war es ja so, dass der Erste seine Ladeleitung (fast) behielt und der Zweite mit sehr wenig anfing.

War das ein extrem dummer Zufall (2x) oder hat das jemand anders auch schon so beobachtet?

Viele Grüße
Norbert

Teilung ist jetzt 50:50… Wurde per Software vor ein paar Tagen umgestellt… Um allen ein moderat schnelles Weiterkommen zu ermöglichen

Konnte ich heute so beobachten. In Nempitz zunächst alleine geladen mit 136kW. Nachdem ich einen Nachbarn hatte nur noch 68kW.
In diesem Fall ein kleiner Nachteil für mich, allerdings insgesamt wohl die bessere Lösung.

Auf jeden fall… wir sind mit dem MS schon auf unseren Roadtrips an volle SuC gekommen und haben weil der nachbar auch erst anfing nur 30kw bekommen… bei 5% SoC

Das is schon fies :wink:

Das ist beruhigend zu wissen.
Standorte wie Erfstadt oder Wiesbaden sind sehr oft stark ausgelastet. Bei den verbesserten Laderaten der Model 3 und neueren S/X würde andernfalls nicht mehr viel übrig bleiben.

Wer auf Langstrecke unterwegs ist oder kurz zur dem Destination Charger ist motiviert zügig weiter zu fahren.
Eine gute Lösung finde ich.

Oh Shiiiit.
Dann weiß ich jetzt, warum ich in der letzten Woche in Italien böse Worte von einem Model X Fahrer bekommen habe. Ich habe mich bewusst an einem sonst leeren SeC an seinem gesharten Stall angeschlossen, weil ich während der langen Pause möglichst lange Laden wollte. Im Glauben, er würde mir nur mitteilen, dass ich an einem anderen Stall schneller Laden könne, erwiderte ich nur, dass ich viel Zeit hätte. Danach ist er erbost abgefahren.
Und da haben wir das Tesla-Problem wieder: Keine vernünftige Kommunikation mit den Kunden! :confused:

Mal ganz im Ernst…? Soll man wirklich jeden „Sch**ẞ“ mit den Kunden kommunizieren? Vor allem ist das jetzt eigentlich nicht der Rede wert…

das ja klasse, vor allem für die alten Kisten die ja nur am Anfang wirklich schneller laden. Wenn du dann an einen vollen SuC kommst fängst du mit 30 an und gehst nie über 60. So fängt man immer mit 60 an das gut so. Danke Tesla

Geil :laughing:

Auch wenns für den MX fahrer echt nicht toll war :slight_smile:

Warum sollte man überhaupt??? :imp:

Ich finde es auch ok. So muss man nicht so oft hin und her umparken

Ich finde die neue Regelung auch in Ordnung und keinesfalls dramatisch.

Ein kleine Nachricht über die Änderung per Tesla-App hätte aber zumindest einen Ansatz von Kundenkommunikation gezeigt. :wink:

Gut zu wissem. Vielen Dank TFF :wink:

Langsam wäre es wirklich Zeit dass das Navi anzeigt an welchen Stall man als Neuankömmling andocken soll, um den Durchsatz des kompletten Standorts zu optimieren.

Heute in Moers hatte ich noch die alte Regelung. Überall scheint es noch nicht implementiert.
Nicht das es eine Ente ist

In Bruchsal hatte ich sofort und recht lange 60 KW. Fand ich gut ! Blöd natürlich wenn man dem anderen dann was klaut :smiley:

Hast du mal beobachtet wie sich deine Ladeleistung entwickelte wenn der andere keine 60kw mehr laden kann am Partner Stall ?

Danke für diese wichtige Info!

Als wir unser 3 in HH abholten, waren auf der Rückfahrt die SuC recht voll. In Braak erwischten wir den letzten freien Stall, nach uns mussten zwei warten. Und in Kamen war wohl auch Land unter, weshalb wir länger in Lohne geladen hatten und dann durchgefahren sind, obwohl ich den Diner gerne mitgenommen hätte…

Ich finde es fair, wenn die Leistung geteilt wird und nicht „first come, first serve“. Allerdings wird es in Zukunft immer mehr auf eine vernünftige Ladeetikette ankommen und da habe ich so meine Bedenken…

Wenn ich mich richtig erinnere wird es diese Aufteilung bald nicht mehr geben.
Bei den V3 von Beginn weg ohne a, b Stalls und bei den jetzigen wird doch ebenfalls auf diese Methode ausgebaut.

Oder liege ich hier falsch?

Ich kenne jetzt keinen V2 Supercharger, dessen Stalls sich keinen Lader teilen…?