Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neue Ladesäulen bei Lidl

Die Begrenzung der Ladeleistung scheint schon bei ca. 10’000 kWh DC Charging einzusetzen beim Model 3. Verstehe wirklich nicht, wie man sein DC Limit mit solchem unnötigen Aufladen aufbraucht…

youtube.com/watch?v=dWkyXApmOpQ

@Touni:

Was meinst Du mit „Begrenzung der Ladeleistung bei 10k kW DC“? Was wird da wo beschränkt? Hier ging es meines Wissens um die Lidl - Säulen, da wird nur die jeweilige Ladezeit pro Vorgang beschränkt…

Dein Fahrzeug merkt sich wieviel es wie Lädt… also ob DC oder AC

Nach einer bestimmten DC gesamt Ladung wird die maximale Ladegeschwindigkeit gedrosselt.

Das klingt merkwürdig. Warum sollte es das tun? Dem Fahrzeug sollte es doch egal sein, ob es mit AC oder DC geladen wird.

Wolferl,
zu dem Thema gibt es hunderte Posts, dafür ist die Suche da :wink:

Model S reduziert die Ladeleistung, Model 3 (bekannter Stand heute) nicht: Reduzierung der Ladeleistung bei öfterem DC-Laden

Ist das so? Davon habe ich bisher nirgendwo gelesen oder von gehört.

Ich lade zu 80 % DC.

Ist beim MS und MX definitiv so, beim M3 gibt es bislang dafür keinen Nachweis.

Dazu gibts verschiedene Infos… manche haben in denn USA angeblich drosselungen drin… andere fahren nur SuC und haben volle Leistung.

Aber MS/MX hatt das definitiv, wobei da „nur“ die Spitze der Ladeleistung gekappt wird.

Ich bekomme meinen M3 Ende des Monats. Wir haben hier im Ort einen Lidk mit einer Ladesäule.
Benötigt man zum Freischalten eine spezielle Ladekarte oder reicht es aus, das Ladekabel zu verbinden und los geht’s?

Eine beliebige RFID Karte (Perso, Kreditkarte, Apple Watch, HAndy mit NFC, Tesla Karte, Öffi Fahrschein mit RFID Chip)

Es gibt zumindest Lidl-Märkte, bei denen man einfach reinsteckt, und es geht los (ausprobiert im Siegerland).

Das sind meisten die „alten 50kW Lader“.
Hypercharger wie im ersten Post brauchen eine Karte :frowning:

Habe jetzt einen „E-Fahrzeug“ Beitzer an der Ladesäule getroffen und ihn befragt: Nein, man braucht nur sein Ladekabel zu verbinden und los gehts für max. 1 Stunde, wobei ich nicht sagen kann wie schnell geladen wird. Das ganze funktioniert (lt. Aussage) nur während der Öffnungszeiten von Lidl, also nicht nachts oder an Sonntagen.

War neulich zum ersten Mal an einer Lidl-Ladesäule in Dresden. Ladekabel eingesteckt und es ging los (keine Karte, kein RFID, aber es waren weit weniger als 47kw/h). So weit unspannend.
Dummerweise hatte mein Termin länger gedauert als gedacht und so stand das Auto statt der geplanten halben Stunde fast 2 1/2 Stunden dort. Nach ca. 1 Stunde die Meldung bekommen, dass das Laden unterbrochen wurde. Kurze Zeit später hat er aber munter weitergeladen. Es scheint also nur ne kurze Unterbrechung nach ner Stunde zu sein und wenn man nicht abstöpselt, kommt irgendwann wieder Strom (denke nach 10-15 Minuten).

War dein Termin bei Lidl :question:

6 Like

So, habe eben jene Säule in Berlin bei Lidl versucht. Leider nicht kompatibel zu Model S mit chademo Adapter.

Hat es jemand von Euch so gehabt? Oder wieder ein Update des Adapters nötig?

Danke! Musste mit 30km weiter ziehen…eingekauft habe ich trotzdem…

BTW: habe dann einem Outlander Besitzer geholfen, sein neues Auto chademo zu laden: problemlos!

Meines war zwar erkannt, aber sofort wieder „Kabel abstecken“ Meldung…

Ermmm… nein, aber in der Nähe. Hat mir nur gewundert, dass er nach ner Stunde zwar die Meldung brachte, dass das Laden unterbrochen, nach ein paar Minuten dann aber fortgesetzt wurde.

Hier in der CH sind die Lidl Ladesäulen sehr häufig defekt und das meist über viele Wochen hinweg…

Lidl hat mich nach einer Stunde abgeschaltet. Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es eh keinen Strom. Schade. Verpasste Chance.