Neue Lade-Erfahrungen in Polen

Nach wieder fast einem Jahr möchte Euch noch neue Lade-Erfahrungen mit ein paar weiteren Tipps für einen Trip nach Polen geben.

Weiterhin gilt generell: genießt die goingelectric Daten in Euren Ladesäulensuch-Apps mit Vorsicht, häufig veraltet und lückenhaft immer vergleichen mit in Polen populäreren plugshare.

  1. Ionity z.B. Swiecko
    Im Gegensatz zu z.B. Österreich wo teilweise Roaming mit Deutschen Karten wie z.B. EWEgo nicht funktioniert auch wenn die Chargeprice App etwas anderes behauptet, klappt es mit TEAG (35ct/kWh) wunderbar.
    Es gab aber nur 2 Stalls und einer war belegt. Auf der Rückreise war vor Frankfurt 3,5 Std Stau, der auch die umgebenden Straßen betraf, so dass ionity nicht mehr infrage kam. Wir sind dann querfeldein über Slubice zurück.

  2. SuC

am verlängerten WE war der SuC Poznan überbelegt mit Warteschlange und generell ist dieser nervig weil weit ab von der Autobahn und man durch die Fahrt durch Posen viel Zeit verliert und fürs Parken noch zum Parkautomaten weit weg muss für die Ausfahrt

  1. Greenway
    Vergesst unbedingt nicht (wie wir) die Greenway Ladekarte mitzunehmen, denn es bräuchte mehrere Anläufe die Säulen über die App freizuschalten und wir hatten es schon fast aufgegeben. Zeitweise musste die App dann gestoppt und neu gestartet werden, damit der Select Knopf in der Stallübersicht wieder erschien.
    Auch muss man dann noch ans Display der Säule und mit OK bestätigen, sonst passiert gar nichts und man denkt die Säule ist defekt.
    Apropos bei BP in Niepruszewo an der A2 ist eine der 2 175kw Lader defekt. (sah man nicht vorher in der Greenway app).
    Wenn ihr parkt, fährt man intuitiv geprägt durch die deutschen EnBW/Aral/BP ABB Lader an die breiten Säulen (300kw größer als 150kw), das sind aber in PL bei greenway die alten 50kw Lader und die Ladeleistung ist nur auf einem kleinen Aufkleber an der Ecke vermerkt. Also die schmalen Charger nutzen!


  2. ORLEN
    da es immer nur eine Säule ist, schaut vorher in der App ob frei bevor ihr die Ausfahrt nehmt. wenn die app einen kryptischen Fehler meldet beim Säule freischalten, liegt’s vielleicht wie bei uns daran, dass die Kreditkarte zwischenzeitlich abgelaufen war. Es gibt dazu dann zwar emails aber wenn man davor steht und die ganze Zeit auf die App guckt, merkt man es nicht.
    Bei AC Ladern gibt es mehrere Anschlüsse. Um den richtigen freizuschalten (oft keine eindeutige Nummer erkennbar) am besten vorher Ladekabel anschließen und dann den wählen, der auf Occupied gesprungen ist.

  3. Porsche Destination Charger
    mir ist aufgefallen, dass die Hotels weder auf Booking die vorhandenen Charger angeben noch bei plugshare und goingelectric als solche gelistet sind. Vielleicht will Porsche oder das Hotel es nicht. Die Ladbuchsen waren abgedeckt und man musste gegen Zahlung von umgerechnet 6,50€ für 5 Stunden laden sich von der Rezeption einen Schlüssel holen.


  4. Parken auf Behindertenparkplätzen
    viele Säulen sind inaktiv oder Parkplätze schwer zugänglich. Interessanterweise gibt es zusätzlich zu normalen Behindertenparkplätzen und normalen Ladeplätzen auch dedizierte Behindertenladeplätze. Aus der Beschilderung geht nur ein ODER und kein UND hervor. ich hatte zeitweise dort geparkt weil der 2. Lader belegt war und habe kein Knöllchen bekommen. Ich habe dann aber dennoch umgeparkt.

Fahren in Polen ist immer ein tolles Abenteuer. Man fühlt sich weiterhin wie ein Superstar, sobald ein Kind das Auto erblickt. mit bissl Zeit und Planung steht dem Urlaub nichts im Wege. Und die tollen preisgünstigen Hotels schaffen die richtige Atmosphäre für tolle Schnappschüsse


13 „Gefällt mir“

Hi, hast du einen der zwei 175kW charger bei BP Nähe Poznan zum Laufen gebracht? Meine Erfahrung ist, dass selbst wenn die nicht als Fault angezeigt sind, beide immer nach Sekunden ausgehen und bei Plugshare haben viele dasselbe Problem.

der linke ging wieder aus und brachte einen Fehler. Den rechten konnte ich über die greenway App eine Weile nicht freischalten, dann aber schon und mit Bestätigung am Display ging er dann auch. Hatte aber vorher auch mal den Notaustaster betätigt (ich war der Einzige am Standort).
Würde den also wieder anfahren da man zur Not ja noch 50kw Laden könnte

Danke. Also z.B. Berlin-Warschau schafft man es ja nicht ganz bis Lucimerz. Rein rechnerisch wirkt es als wenn es schneller geht wenn man nach Poznan rein fährt anstatt einen der 50kW Lader an der A2 zu nehmen.

Also für die Zukunft wenn man Spontan nach polen will einfach die EnBW Ladekarte mitnehmen.
Find ich dennoch komisch das die Apps da nicht zuverlässig gehen, das ist aber gut zu wissen.

naja also auf Kartenleser ist weniger Verlass als auf die Online Anbindung. Hatte ich jetzt auch noch an nagelneuen ABB EWEgo Ladern. Mobilfunkempfang war da aber auch nicht dolle.