Neue batterietechnik aus Japan,Akku aus Kohlenstoff

Ich habe hier einen interessanten Bericht gefunden.
Akku Neuigkeiten hab es in letzter zeit viele,doch diese hört sich besonders interessant an.

[url]Golem.de: IT-News für Profis

PowerJapanPlus ist gerade aus der „unsichtbaren“ Gründungsphase gekommen und sucht nun Kapital für ihre Idee. Ich habe ein halbes Dutzend Artikel gelesen und die website besucht - nirgends sind handfeste Informationen zum Aufbau der „dual carbon“ Zelle oder der zweiten Entwicklung „Carbon Complex“. Dafür haufenweise Phrasen zum wohlfühlen („organic carbon“, „no heavy metals“) oder Behauptungen, die einfach zu gut klingen um wahr zu sein „20x schneller laden, 3000 Zyklen, billiger als Li-Ion“.

Aber was soll’s. Angenommen die Zelle funktioniert und lässt sich massenhaft & billig herstellen.
Warum zum Teufel sollte PowerJapanPlus oder ein Lizenznehmer den bisherigen Zellenpreis signifikant unterbieten? Da würde ich lieber die maximal erzielbare Marge ansteuern bei einem Markt, für den mir meine Patente die Führerschaft auf Jahre sichern.

… und bis es dann soweit in Profuktion geht, dauert es auch nochmal 10 Jahre…

Neulich schon wieder auf Slashdot eine Meldung zu einer neuen wundervollen Akkutechnologie:

Wenn man nur 2 Minuten von nahe 0 auf 70% braucht, dann kann man die Akkus meiner Meinung nach wesentlich schneller als nach 20 Jahren durch 10000 Zyklen bringen, aber die Wissenschaftler gehen offensichtlich nur von ungefähr einem Zyklus pro Tag aus.

Aber der Hammer:

Mal sehen, wie die Kabel aussehen, die knapp ein Megawatt durch die Leitung prügeln, um in 5 Minuten 80 kWh zu transportieren.

Ach ja, noch die übliche Angabe: :unamused:

Andererseits, ist das ungefähr der Zeitpunkt, wenn die Gigafactory von Tesla die Produktion aufnehmen soll… :astonished:

Na wenn das nicht nir wieder eine Heiße Luft Batterie wird. :unamused:

+1
Immer verdächtig, wenn keine Angaben zu den Wh/kg gemacht werden.