Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neu bestellt und getrübte Vorfreude

Habe am 31.12 ein Tesla bestellt. Konnte mich allerdings zunächst nicht festlegen welches Model X/S für mich das richtigere war.
Da ich viel unterwegs bin,war die Reichweite für mich sehr entscheidend. Dennoch habe ich mich überreden lassen zu unterschreiben, da ich innerhalb von 2 Wochen jede Veränderung vornehmen dürfte. Dennoch wollte ich von meinem 14 tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen, weil ich mich immer noch nicht entscheiden konnte und die Sache mit den kostenlosen Supercharger bis zum 15.01.17 verlängert wurde, wollte ich ein erneuten Kaufvertrag abschließen um erneut 2 Wochen Zeit zu gewinnen. Dann wäre ich jetzt noch in der Zeit gewesen mein Tesla umzukonfigurieren und evtl. das Modell mit 100 D zu nehmen. Mein Leichtsinn kommt mir nun nicht zu gute. Habe mich überreden lassen, zunächst vom Kaufvertrag nicht zurückzutreten und die hatten meine Möglichkeit umzukonfurieren um 1 Woche verlängert. Das war bis letzte Woche Mittwoch. Und 2 Tage später kam dann das Model mit 100 D. Jetzt macht mir Tesla ein Upgrade von 90 D auf 100D nicht möglich
was ich machen kann? Bitte um baldige Ratschläge.

Es gibt den 100D für keinen Kunden (weltweit) mit Supercharger-Flat. Deswegen wird es auch für dich kein umändern geben. Das ist nicht gewollt und auch verständlich. Der 100er wird NACH Ende der SUC-Flat eingeführt.

Du musst Dich entscheiden, was Dir wichtiger ist: Suc-Flat mit 90er, dann bleibst du dabei.

Oder du möchtest einen 100er ohne Flat. Dann musst du stornieren (Anzahlung geht flöten) und neu bestellen.

Damit man Dir einen Rat geben kann, solltest Du hier noch schreiben, wie Dein Reiseprofil mit dem Tesla dann aussehen soll?

Täglich 50km und 4mal pro Jahr Langstrecke? Oder 40000km pro Jahr nur Langstrecke? Viel Stadtverkehr? Welche Sucs sind in der Nähe? Welche lademoglichkeiten bestehen änder Arbeit, daheim? Etc.

Wenn du maximale Reichweite willst, dann nimm den S100D.
Stornieren und einen neuen Vertrag abschließen.
Wird dann aber ohne SuC Flat sein.

Willkommen - wie du siehst sind deutlich mehr Informationen nötig.
Ich hab das in nem anderen Thread schonmal geschrieben: 7.000 € Aufpreis für eine höhere Reichweite von einigen wenigen km. Dazu kommt noch, dass du zusätzlich das wegfallen der SuC-Flat mit zusätzlich 3.000 - 5.000 € einpreisen. Dann liegst du bei über 10 k€ für rund 40 - 60 km Reichweite mehr pro Akkufüllung für mein Verständnis sehr teuer bedient.

Model S als 90D ist fein und bringt Dich überall hin. Beim Model X wäre etwas mehr Akku schön, weil der Verbrauch höher ist, aber letztlich funktioniert der 90er auch sehr gut. Tröste Dich damit, dass Du den 90er schneller bekommen wirst und die Lebenslange SuC-Flat drin hast! Im Übrigen ist das wie mit jeder anderen technischen Anschaffung auch: In dem Moment, wo das Geld weg ist, ist das Teil veraltet. Es hat keinen Zweck, sich deswegen schlecht zu fühlen.

Meiner ist von 2013. Nur 85 kWh (mehr gab’s nicht), kein D (gab’s nicht), kein AutoPilot (gab’s nicht), nicht mal elektrisch einklappende Außenspiegel (gab’s nicht). Trotzdem auch heute noch LEIDER GEIL. :mrgreen:

Bei der kürzlichen Ankündigung von Tesla, dass ständig neue Updates kommen, fällt die Entscheidung nicht leicht: Warten oder kaufen? Der Fahrspaß sagt, sofort kaufen, und wenn der Preis nicht so wichtig, dann kommt der nächste Hammer mit den 2170-Zellen. Heißt dann P130DL++ oder so. Hauptsache schneller als ein Verbrenner oder Rimac wird der CEO sich denken und liegt damit richtig. Wann ist der Mann ein Mann, fragte H. Grönemeyer.

Ich würde den 90D mit SuC Flat nehmen.
Der angesprochene Mehrpreis für die realen Mehr-Km sind schon recht viel.

Es gibt ständig Neuerungen die von dir vergleichbar schwere Entscheidungen vorderen bis du dann 3 Jahre wartest da du dich nicht entscheiden konntest.

Wenn du planst den Tesla sehr lange zu fahren lohnt die SuC Flat um so mehr.
Wenn nach 3 Jahren ein neues Tesla Model her soll, kann man auf die lebenslange Flat ggf. eher verzichten, bekommt aber wohl nie wieder eine Flat.

Vielen lieben Dank an alle für die rasche Antwort.
Womöglich werde ich nach euren Antworten bei MX 90D
bleiben. Ich fahre ca 50.000 km/Jahr. Und pro Woche manchmal 1000 km. Daher ist für mich SUC-Flat sehr wichtig.
@earlian: wäre der SuC auch nicht drin gewesen wenn ich am 14.01.17 ein Tesla bestellt hätte. Dann hätte man ja noch 2 Wochen Zeit gehabt den Wagen noch umzukonfigurieren?!
Naja, auch wenn nicht. Habt ihr alle meine getrübte Stimmung etwas aufgepeppt.
Nochmal ein Dank an alle.

Dann hättest Du aber einen P100D nehmen müssen, denn der „nur“ 100D war da noch nicht bestellbar.

Noch ein kleines Trösterchen: Wir fahren seit ca 1 Monat ein MX 60D. Aktueller km Stand fast 6000 km mit Trips nach Italien, Österreich und Süddeutschland. Wir haben alles ohne upgrade auf 75kw nur mit SuC und 1x Tank&Rast problemlos hingekriegt. Scheiss auf die 10kw und freue Dich auf lebenslanges kostenloses Kw-Nuckeln. Das könnte für den späteren Wiederverkaufswert sogar wichtiger sein als die 10kw. Herzlichst LJ

Na das klingt ja gut! Italien ist aus Süddeutschland auch nicht so weit :wink: Ich habe trotzdem aus „Reichweitenangst“ von MX75D auf MX90D aufgerüstet - den MX60D gab’s nicht mehr. Lebenslanges SuCen habe ich aber gerne noch schnell mitgenommen.

Die Entscheidung ist ein no-brainer.

Free lifetime SuC ist wertvoller als das Upgrade von 90 auf 100kW. Weil du das Auto damit mehr und lieber nutzt. Der 90-er hat bei der aktuellen SuperCharger Dichte in D jetzt schon die ideale Reichweite. Mehr braucht es nicht.

Beim 100-er musst du sonst nur auf’s Klo bevor du laden müsstest :slight_smile:

Die Ladepreise am SuC sind so gering, ich denke die alte Flatrate wird da stark überbewertet.

Besser kann man es nicht beschreiben! Mein 2013 Model S ist auch einfach noch der Hammer und ich bin noch immer total Glücklich. Klar wird es neues geben, die Frage ist ob man es braucht. Beim MX würde ich auch den 100er gehen da der 90er für das X zu klein erscheint und dafür ein paar Euronen für die SUC zahlen. Ich bin jetzt eh nicht der MEGA SUC nutzer. Bei mir macht das keine 150€ im Jahr am Ende aus!

Na ja, niemand mit gar zu schmalem Geldbeutel wird sich wohl ein Tesla Model X kaufen, aber bei dem einen oder anderen gibt es trotzdem Grenzen des Erträglichen oder des Kosten/Nutzen-Verhältnisses :slight_smile: Wenn Geld nun für niemanden eine Rolle spielte, würden wohl fast alle den X100 mit Supervolltotalausstattung mit allen vorstellbaren Extras, den größten Felgen, keramikversiegelt etc. etc nehmen. Tunse aber nich :wink:

Beim Tesla sind wir bald an der Schwelle wo es heißt:

Wenn sie nach dem Preis fragen müssen dann können sie sich ihn nicht leisten. :mrgreen:

Jetzt wo man die Kreditkarte hinterlegen kann braucht man sich auch um solche Nebensächlichkeiten nicht mehr kümmern. Es wird alles einfach was man für sein Fahrzeug kauft abgebucht. Preise werden nur auf Nachfragen genannt. :unamused:

Man muss wirklich nicht am Hungertuch nagen und trotzdem nicht gewillt sein, >150.000 Euronen auszugeben, aber z.B. eben 115.000. Ein brauchbares Model S gibt’s ja auch schon für ca.80.000 oder so :slight_smile:

Ich hatte erst mit einem MS geliebäugelt, deutlich unter 100.00 wäre mir auch lieber gewesen. Aus praktischen Erwägungen (Familie) und wegen der beknackten Flügeltüren habe ich mich dann doch auf ein MX eingelassen, und das dann noch von 75 auf 90 KW/h aufgebort. Dann war aber auch gut.

Änderung der Bestellung

Hallo Teslanauten,
habe nun erfolgreich meine Bestellung von X90D auf X100D geändert.
Bestellt wurde verbindlich am 26.12.2016 - angegebener Liefertermin war Ende April/Anfang Mai.
Da das Fahrzeug noch nicht in Produktion ist, konnte die Bestellung geändert werden.
Die Anzahlung geht nicht verloren.
Der Liefertermin bleibt (vorerst…)
Das kostenlose Superchargen geht verloren - ersetzt durch kostenlose 400 KWh/Jahr
Der Preisunterschied (Nachberechnung) beträgt 7.300 € incl. MwSt.

Dies nur als Information für Unentschlossene - wer was bevorzugt (90 KWh bei frei chargen versus 100 KWh mit 400 KWh frei plus 7.300 € Aufpreis) mag sicher sehr unterschiedlich sein. Das muß jeder für sich selbst entscheiden.

sunny greetings zur Zeit aus Teslas Country