Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neu 08.02.17: Anzeige der SuC-Auslastung im Navi

Passiert das immer noch? Ich frage, weil ich das schon lange nicht mehr hatte.

Cheers Frank

Hatte ich vor 4 Monaten zum letzten Mal. Da drücke ich einfach auf Supercharger Stops entfernen und das Problem war gelöst. [emoji4]

Kann mir jemand erklären weshalb von meinem hiesigen Standort Pforzheim sämtliche SuC in Österreich in der Navi-Anzeige „durchsichtig“ sind und keine Auslastungsanzeige zur Verfügung steht ?

Hintergrund: Ich wollte vor meiner Urlaubsreise mal schauen wie hoch die Auslastung z.B. in Lermoos, Innsbruck und am Brenner am Wochendende ist und erhalte keine Daten. Bei fast allen anderen SuCs ( z.B. Schweiz, Frankreich ) sind diese Daten verfügbar.

Kann ich damit rechnen dass die Daten bei räumlicher Nähe zu den SuC dann verfügbar sind ?

Ja, das ist so.

Manchmal braucht der Display auch ein paar Minuten, um die Daten der weiter weg liegenden SuCs nachzuladen. Mal rauszoomen und abwechselnd die roten Punkte auswählen. Nach 5 Minuten konnte ich bis 1000 km Distanz praktisch alles sehen.

Gibt es nur im Wagen die Möglichkeit die Auslastung zu sehen oder geht das auch über einen Rechner - ich würde mich vor dem Losfahren gerne informieren und dazu nicht erst ins Auto einsteigen müssen.

Nur im Auto!

Es ging mal eine Woche lang mit einem normalen Browser, da hat Tesla gebeten, dass wk057 das wieder abstellt. Leider!

sorry, aber was ist wk057 ?

Jason Hughes (@wk057), ein Hacker aus den USA. Aktiv im US-Forum https://teslamotorsclub.com/tmc/

Ist die Auslastungsanzeige bei Euch auch verschwunden?
Habe kein Update installiert und sie wird nicht mehr angezeigt. Am Samstag stehen 1.200 km an, da wäre es für die Planung nicht schlecht.

Die ist hin und wieder mal weg. Wenn das backend bei Tesla streikt, dann verschwindet die Anzeige auch gern mal - kommt aber wieder.

Ich hatte das auch schon 1-2 mal - es waren aber nie updates im Spiel…

Ja, ist bei mir auch seit einigen Wochen weg, schad drum.
Weiß jemand näheres, wieso das passiert ist?
Vielen Dank und T-Grüße!

Reine Vermutung:
Aufgrund der fehlerhaften Anzeige haben sie einen Bug festgestellt, welcher sich nicht ganz so schnell beheben lässt, und haben daher bis zur Korrektur die Anzeige deaktiviert.
Besser gar keine Anzeige, als eine völlig falsche.

Geht alles wieder, weiß allerdings nicht, ob es am Update liegt, Habe seit gestern das Neue :smiley:

Ging heute wieder, war aber komplett falsch. Um 7 h morgens wurden 6 bis 7 belegte Stalls in Wiener Neustadt angezeigt. In Wirklichkeit luden wir die ganze Zeit alleine.
LGH

Bei der Belegungsanzeige werden laut Tesla Techniker Säulen die Funktionieren aber offline (keine Kommunikation mit dem Tesla Server) als belegt angezeigt. Es sollte somit nur eine zu hohe Auslastung angezeigt werden, dies war bei mir bisher auch immer so.

Tesla hat alle Standorte der von Tesla Fahrzeuge genutzten Ladesäulen und könnte diese (optional) verfügbar machen.
Dann wäre aber alle privaten Standorte mit Lademöglichkeit von Tesla Fahrzeugen bekannt.

Tesla könnte bei jeden neuen Ladepunkt eine Abfrage zum Eintrag über das Display machen: privat oder öffentlich = Eintrag in der Karte.
Mit einen Schieber für eigene (wie Heute), qualifizierte (mehrere Benutzer, regelmäßig genutzt) und alle Ladepunkte wären wir sehr gut aufgestellt.
Bleibt in D das Problem des Zugangs. In NL benutzten die meisten nur eine Ladekarte für fast alle Säulen und entsprechend wird die APP dieses Anbieters genutzt um die Preise und die Belegung zu sehen.

:exclamation: :exclamation: Das ist eine sehr wichtige Info! Sollte man in die Essentials aufnehmen.

Ist fast so gut zu wissen wie dass die Stalls geteilt werden. Denn es erklärt, dass Abweichungen der Anzeige möglich sind, aber nie zu tatsächlich mehr belegten Stalls führen. Das hat Tesla sich sehr gut überlegt.

Ich hatte Tesla ja mal folgenden Vorschlag geschickt:

Wäre bestimmt hilfreich und die zweite Variante würde kein Geld sondern nur eine einmalige Programmierleistung kosten.

Achso: Programmierleistung kostet kein Geld?

Aber nur einmalig.
Ein Display müsste bei jedem neuen Supercharger installiert werden und defekte getauscht werden.
Die Programmierer haben Zeit einen Weihnachtsschlitten und Rentiere zu programmieren, aber keinen automatischen Wischer?
Dann könnten sie das auch kurz nebenbei machen.

Ist ja fast das selbe, das Austauschen von ein paar Bild- und Audiodateien gegenüber dem Programmieren eines intelligenten Scheibenwischers…