Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neu 08.02.17: Anzeige der SuC-Auslastung im Navi

Also ich bin ja bei Dir das komplett zugeparkte SuCs eher selten und an bestimmten Stellen zu bestimmten Zeiten auftreten derzeit. Aber SuCs bei denen die Anzahl der freien Plätze != Anzahl der Plätze - Anzahl ladender Teslas ist, das ist die Regel. Ich glaube erst einmal einen SuC ohne mindestens einen Verbrenner gesehen zu haben, kein Wunder, ist ja auch erlaubt an vielen SuCs für 30 Minuten. Wenn Dir die genaue Zahl unwichtig ist und Du ohnehin immer einen freien Platz erwartest, welchen Wert hat die Anzeige für Dich überhaupt?

Vielleicht auch dass gerade nicht geladen wird.

Wenn angezeigt wird dass nahezu alle oder sogar komplett alle belegt sind kann man sich was überlegen.

Die Blockiergebühr zu verlangen ist schon ein erster Schritt. Dies sorgt dafür dass die Teslafahrer selbst den SuC nicht zu lange blockieren.

Des weiteren müssen die Halte-/Parkverbote noch deutlicher kenntlich gemacht, und dann auch mit deftigen Strafen durchgesetzt werden. Aber vielleicht setzt mit der Zeit bei den Verbrennerfahrern ein Lernprozess ein.

Die Anzeige muss zwischen aktuellem Zustand und zu erwartendem Zustand bei Ankunft umschaltbar sein. Der zu erwartende Zustand muss aus den Ankunftszeiten aller Fahrzeuge und der voraussichtlichen Ladedauer ermittelt werden. Das kann sogar so weit gehen dass ein SuC für ein Fahrzeug im Voraus (gegen Zusatzkosten) reserviert werden kann.

Alle müssen Lernen dass die Ladestationen wie eine Tankstelle zu werten sind. Man darf dort nur so lange stehen wie man tatsächlich tankt und hat dann sofort den Platz frei zu machen.

Mein persönliche Erfahrung bisher ist, dass bis auf wenige Fälle weniger als die Hälfte der Stalls belegt war, meistens waren sie sogar ganz leer. Einzelne Verbrenner blockierten nur in wenigen Fällen einzelne SuC. Dies war meist an Stellen wo die SuC ungünstig direkt am Gebäude des Rasthofs platziert war, oder aber die normalen Parkplätze nicht im ausreichenden Maße vorhanden waren.

Dieser Thread scheint meiner Erfahrung zu widersprechen, aber wenn man die Meldungen hier so verfolgt dann ist die Blockade auch nicht so häufig und gravierend, dass jemand tatsächlich am Laden gehindert wurde. Das kann sich natürlich mit steigender Fahrzeuganzahl auch ändern. Und es gibt natürlich auch heute schon Hotspots wo ein blockierter Stall schon zur Behinderung wird.

Ich benutze meinen Wagen beruflich - fahre den jetzt schon zwei Jahre lang. Es ist nicht zuviel verlangt, Zwischenziele setzten zu wollen. Das benötige ich einfach. Das kann jedes Navi, was ich kenne. Zwischenziele würden auch die Ladestrategie komplett verändern. Sie ermöglichen auch eine völlig andere Zeitplanung. Das ist einfach umzusetzen zumal der Hersteller der Navi-Lösung im Tesla das ja ausserhalb des Tesla-Kosmos wunderbar kann. Ein Schalterchen „keine Autobahn“ ist auch nicht zu viel verlangt. Es ist wenig, was wir fordern.

Ich wünsche es mit seit 6.1 - meiner ersten Softwareversion bei Tesla. Zeit war genug…das kann jedes Navi. Das Thema E-Auto in das Navi einzuarbeiten, ist Sache des Herstellers der Fahrzeuge und das macht auch jeder Hersteller selber. Ein Navi baut keiner - das wird immer zugekauft. Wenn der Zukauf das alles schon kann, warum läßt man das dann weg ?

:frowning:

es mag ja so sein das es bei den SuCs um Frankfurt so ist das dort meist auch hier und da ein Verbrenner steht (ich bin öfters im Umfeld bei mir war immer frei). Wenn du mal auf Langstrecke gehst wirst du schnell feststellen das nur ein paar SuCs dafür anfällig sind (wovon ein paar vielleicht um FFM stehen). Nur das hier nicht der falsche Eindruck für die mehr unerfahrenen Leser entsteht. Ich sehe so gut wie nie von Verbrennern verwendete SuCs. Wenn dann mal partiell aber nie so das man nicht laden kann. Und je mehr Teslas um so weniger das Problem. Bei hoch frequentierten SuCs steht nie ein Verbrenner. Nur zur Einordnung für die mehr unerfahrenen Leser und die die so gut wie nie auf Langstrecke gehen.
Mir gefällt die Anzeige gut. Entscheidend sind die Lader, sprich die Tesla. Und ich hab inzwischen die Anzeige oft als permanent auf dem Schirm weil es Spass macht die Entwicklung zu sehen bei dem Charger bei dem man als nächstes ankommt. Vor allem für die Einschätzung liegt er über 50% oder darunter.

Frankfurt - München und - Köln am Wochenende sind halt die Strecken die ich gefahren bin, das ergibt eine andere Erfahrung als andere Strecken und Zeiten.

hmm ok, ich will nicht abstreiten das es so war, natürlich glaube ich dir das. Ich denke nur du solltest die Erfahrung von anderen, vor allem weitaus erfahreneren Leuten annehmen. Manchmal steh ich auch bei Mc an der Kasse und frage mich was ist hier los. Aber die Regel ist das nicht. Stell deine Erfahrung einfach auf eine breitere Basis. Wenn du nach 50000km Langstrecke immer noch ständig an vollen und zugeparkten Chargern gelandet bist, dann sollte an deiner Sicht auch was dran sein. So war es einfach Bad Luck und die Aussnahme

Man darf sich durch die aktuelle Anzeige aber auch nicht verrückt machen lassen. Als wir letzten Donnerstag zum Wintertraining nach Hintersee gefahren sind, haben wir gesehen dass in Salzburg schon 4 SuC belegt sind und wir doch gleich zum Laden hinfahren sollten, da sonst womöglich alle belegt sind und wir länger warten müssen. Als wir dann an kamen waren nur noch 2 belegt, also kein Problem.

Manchmal ist es auch besser man weiß nicht was einem am Ziel erwartet. :unamused:

Du verstehst nicht das mich nicht interessiert ob es andere Zeiten und Strecken gibt wo man nur leere SuCs kennt. Was bringt mir das? Was bringt es anderen mit ähnlichen Nutzungsprofilen? Du kannst doch nicht zu allen Beipackzetteln des EVs:

  • Reale Reichweite je nach Temperatur, Wetter und Geschwindigkeit
  • Realistische Erwartungen an AP2

noch einen legen mit:

SuCs sind für Langstrecke nur zuverlässig geeignet an Wochentagen außerhalb der Ferien in Holland, aber auch dann nicht auf folgenden Strecken.

Die „Überraschungen“ für unbedarfte neue EV Fahrer ohne 3 Jahre Forumstraining kannst du inzwischen mehr und mehr nachlesen. Das sind keine Trolle. Es ist zu vieles zu relativieren was versprochen wird, nicht auch noch die SuCs.

Ich bin da voll bei dir! Aber das MMI-Navi im Audi A5 EZ 2012 konnte es bis zuletzt (Juli 2015) auch nicht, aber das kostet ein Vielfaches von 200€ … :unamused:

Ich verstehe Teslas Verhalten diesbezüglich auch nicht. Die einzige Erklärung, die mir in den Sinn kommt, ist, dass Teslas Strategie in Richtung Autonomie Level 5 diese „üblichen“ Navi-Funktionen überflüssig machen würde. Aber dass ist IMHO noch einige Zeit hin (ich denke min. 5 Jahre, weil auch die Straßeninfrastruktur angepasst werden muss) und ich glaube noch nicht daran, dass das so einfach wird, wie Musk sich das vorstellt.

Ich finde, man kann die Anzeige der besetzten SuC Ladeplätze auch anders lesen:

Hier im Forum wird ja gerne argumentiert, dass gut benutzte SuC eine geringere Wahrscheinlichkeit haben (werden) durch Verbrenner zugeparkt zu werden.

Insofern zeigt ein fast voller SuC an, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist ihn bei Ankunft NICHT durch Verbrenner zugeparkt und somit funktionierend und ggf. mit nur kleiner Wartezeit vorzufinden. :slight_smile:

Cheers Frank

Richtig, der Wert ist aufgrund der eigentlich immer freien Plätze zur Zeit nicht so hoch. Aber interessant ist es schon!
Und deine Erfahrung bzgl. zugeparkten SuperChargern ist komplett anders als ich sie bisher gemacht habe. Auf Anhieb fällt mir nur Kamen, Mogendorf und Achern ein, wo schon einmal Verbrenner am SuperCharger gesehen habe.

Sicher??? Das kann ein A6 Navi mit Sicherheit seit 2008…

Bestimmt schon früher…

Das Navi im Passat B7 (meiner war Bj. 2012) konnte es auch nicht komfortabel, egal ob RNS 310 oder RNS 510. Sehr umständlich ging das über vcf-Dateien auf einer SD-Karte.

Beim Tesla wäre das in der Tat sehr nützlich, um nötige Aufladungen zu planen.

Tesla hat scheinbar den Hahn abgedreht. :frowning:
Alle SuC zeigen nur noch 0 an.

aber nicht im Auto Navi, da geht es

War ja auch klar das die das nicht lange „Preisgeben“ wollen :wink:

Nein die haben das Datenformat geändert - siehe anderer Thread zum Thema.

Cheers Frank

:arrow_right: https://tff-forum.de/t/supercharger-livedaten-history/14416/1

Kann es sein, dass zur Zeit auch keine Auslastung mehr im Navi angezeigt wird?
Heute Nachmittag waren - trotz Tipp auf den Blitz - keine Belegungsdaten zu den SuC zu sehen.
Auch nicht, wenn man den SuC antippt.

Und ich war definitiv nicht in einer SuC-freien Zone.
Emsbüren war max. 40 km entfernt.

Ja, da wird wohl gerade was überarbeitet

Gesendet von meinem Oneplus 3