Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Netzlast abhängiges Laden

:bulb: Das hier habe ich gerade auf https://electrek.co/2017/02/03/tesla-controllable-charge-load-app-netherlands/ gefunden.

Die Idee finde jetzt gar nicht mal schlecht. Es wäre natürlich toll wenn da nicht nur Teslas untereinander und dem Netz kommunizieren, sondern auch alle anderen Hersteller auch.

Was meint ihr dazu?

Ganz klar, dass das früher oder später kommen wird.
Jetzt kaufen die Stromversorger zu sehr unterschiedlichen Preisen an der Strombörse ein und geben uns den Strom zu Fixpreisen das ganz Jahr über weiter.
Dieser Schritt liegt okonomisch auf der Hand, ist aber auch ökologisch sinnvoll. - Wenn ich genug Zeit habe ist es mit lieber das Auto lädt um 02:00 überschüssigen Windstrom als um 05:00 Atomstrom, weil gerade eine allgemein hohe Netzlast besteht. - Die Spitzen werden wesentlich besser geglättet und die Regelstromproblematik wird viel geringer.
Ich glaube, da wird sich in den nächsten Jahren sicher sehr viel entwickeln und kein Stein auf dem anderen bleiben.

Gibt es eigentlich irgendwo eine Website auf der man diese Daten auch als „Kleiner“ zeitnah/realtime sehwn kann?

Interessant, wäre auch das Laden zur Netzfrequenzregulierung heranzuziehen. Wenn die Ladeleistung von 1Mio Elektroautos auch nur um 1kW verändert wird, bedeutet das 1GW dynamische Last. Für das gesamte deutsche Netz ist nur eine Regelleistung von 900MW vorgesehen also weniger als 1 Mio eAutos bereitstellen könnten.

Hier gibt es immer einen schönen Überblick über die Zusammensetzung des Stroms.

agora-energiewende.de/de/th … gorameter/

Ich kenne nur eine, die für die nächsten 24 und mehr Stunden zeigt wann viel „Grünstrom“ im lokalen Netz ist und danach stelle ich mir die nächtliche Ladezeit meines Model S ein:

mix.stromhaltig.de/gsi/

Quasi die low tech Variante des Niederländer Ansatzes. :wink:

Cheers Frank

Hallo Frank
Danke für den link.
Besser als nix aber das muss doch heutzutage viel genauer gehen.
Da lassen sich die Netzbetreiber wohl nicht gerne in die Daten schauen,

Eine sehr gute und viel zitierte Quelle sind die Energy Charts des Fraunhofer ISE in Freiburg:

energy-charts.de

Man kann den aktuellen Energiefluss und Leistungsverteilung des Stromnetzes inklusive Im- und Export sehen.

Abrr nur in der Rückschau - oder habe ich etwas übersehen?

Cheers Frank

Ja, der Betreiber ist eben nicht eines der großen EVU. Aber dennoch ein guter Ansatz.

Cheers Frank