NEFZ Reichweite

Wenn du die gelbe(n) Linie(n) meinst - NEIN-. Die zeigen die Begrenzung der Leistungsabgabe bzw. aufnahme beim rekuperieren an… Den „REST“ im Akku zeigt die Akkuanzeige in % oder genormten / typischen km an…

In gewissem Sinne schon. Allerdings muss man dafür einiges an Erfahrung mitbringen. Da spielen nämlich viele Faktoren rein, wie vorherige Fahrweise, Temperatur, letzte Volladung und damit vollständige Balancierung.
Dann kann man nach der ‚0 km‘-Marke über den Stand der Begrenzungslinie abschätzen, wie sehr man sich dem echten Ende nähert.
Kurzum nichts für den Mainstream-Durchschnittsfahrer, der nur ans Ziel kommen will.

Aber das meinte ich Beatbuzzer.

Nur eben mit Erfahrung und Vorsicht zu genießen. [emoji85]

Also ich weiß nicht was Du meinst.
Aber im Tacho befindet sich ein kleines Batteriesymbol. Je voller die Batterie ist, um so größer ist der grüne Bereich links. Wie beim Handy. Wahlweise kann man sich noch den Ladestand in Prozent (von mir bevorzugt) oder in km (genormt oder typisch) anzeigen lassen. Was will man mehr?

Übrigens:
Meine Batterie konnte ich von Anfang an auf 100% Kapazität laden und das geht nach nunmehr 30.000km immer noch. :mrgreen:

Ganz nach dem Motto: „Akkukapazität ist egal. ich lade so wie so nur auf 80%“ [emoji1]

Ist schon klar. deshalb meinte ich ja „gleiche Fahrweise, ähnliche Umgebungsbedingungen,usw“ dann kann man das für sich selbst schon ein wenig vergleichen.

@pollux: siehe Post von Beatbuzzer.

pollux ironische Antwort passt schon sehr gut - besonders dann, wenn wieder jemand über die typical und rated Werte auf seinen Akkuzustand schließen möchte :wink:

Ansonsten fehlt mir auch etwas der Hintergrund für die Sorgen. Solange wie ich beim fahren nicht feststelle, dass ich meine Strecken nicht mehr oder nur noch mit gemindertem Verbrauch schaffe, existiert doch gar kein Problem. Wozu muss ich dann penibel genau irgendwelche Umstände reproduzieren, um einen Messwert zu erhalten, der vielleicht knapp nicht im Rauschen untergeht?

Seid ihr schon wieder an der Akkudegradation?? Habe neulich mal mutig auf 2% runtergefahren und richtig voll werden lassen. Es gingen 72 kWh rein. Was will ich noch mehr nach 115000 km ??? :smiley:

Unser Hansjörg v. Gemmingen ist mit 180.000km noch 445km von Berlin nach Geiselwind gefahren und hat auf den letzten km noch mit > 170km/h versucht das Brennstoffzellemfahrzeug von Toyota zu überholen.

Eigentlich dachte ich meine Frage schon zu Beginn klar formuliert zu haben. Das wir alle ein geniales Auto haben, denke ich, ist uns klar und auch schon in unzähligen Threads hier diskutiert worden. Auch die Restreichweite, Anzeigen, etc…
Das einzige was mich interessiert ist, die Zahl, die bei einem neuen MS 85 bei der Einstellung „genormt“ bei voller Ladung angezeigt wird. Sogar nach 9tkm ist das bei mir immer noch 486km (die ich nie erreichen werde). Die Temperatur, oder sonstige Einflüsse scheinen da keine Rolle zu spielen. Wenn die Kiste 100% voll ist, ist die voll. Dann rechnet der Bordcomputer entsprechend einer Standardformel die genormten Rest km aus. Ich will einfach nur Eure Zahlen dazu und somit feststellen, ob es da Unterschiede gibt.
Ist der Akku vielleicht schon 2 Jahre drin, wird die Zahl wohl nicht mehr 486km bei voller Ladung (100%) sein, sondern vielleicht nur noch 476km.

Nein, denn hast nach NEFZ gefragt, was mit der Rated Range bzw. „genormt“ nichts zu tun hat.

Diese Zahl ist leider wenig aussagekräftig und ist nur eine Kapazitätsschätzung, keine -messung, wie du hier nachlesen kannst:

https://tff-forum.de/t/kapazitaet-der-85-kwh-batterie/5914/1

Und hier noch Tips, wie man die Lebensdauer verlängert:

Hier hast Du mal Zahlen: umgerechnet auf 100% wären es bei mir 488 bei 6000 km. Auch wenn es nur Sinn macht, wenn ich vorher leer gefahren hätte und anschließend ganz voll geladen hätte.

Nein, ist sie nicht, wie ich schon einmal in diesem Thread schrieb. Das ist ein chemischer Speicher, der empfindlich auf Temperatur reagiert, kein Tank für Flüssigkeiten. Das siehst du schon daran, dass eine warm aufgeladene Batterie am nächsten Morgen nach der Abkühlung 2, 3% weniger Kapazität anzeigt. Eine Ladung mit 22kW entlockt der Batterie höchstens ein müdes lächeln, aber keine Temperatur von 30, 40°C, die du aber für maximale Kapazität bräuchtest.

Das die Batterie unterschiedliche Leistungswerte bei verschiedenen Temperaturen hat kann ich nachvollziehen. Seltsam nur, dass ich dann bei voller Ladung (egal ob 28° oder 3°) immer wieder die 486km angezeigt bekomme. Daher, nehme ich zumindest an, dass diese Zahl bei allen Modellen der gleichen kWh Zahl ungefähr gleich sein müsste. Wie gesagt 2km links oder rechts=egal. Bei zugesicherten 502km sollte daher auch, bei voller Ladung, zumindest in der denkbar unrealistischten Einstellung „genormt“, auch so etwas um den Dreh angezeigt werden.

Das liegt daran, dass der Akku beim laden temperiert wird. Wenn man bei 3° lädt, wird der Akku durch die Ladeverluste aufgeheizt und erreicht recht schnell eine Temperatur X. Ist der Ladevorgang beendet, kühlt der Akku mit der Zeit wieder auf die 3° aus. Die verfügbare Kapazität sinkt somit, und auch die Reichweitenanzeige sinkt.
Lädt man bei 28°, wird das Temperatur-Delta zwischen stehen und laden entsprechend geringer und auch die verfügbare Kapazität bzw Reichweite ändert sich nicht so stark.

Nein, sollte nicht. Weil genormt anders berechnet wird als NEFZ. Du hast keine „NEFZ-Anzeige“ im Tesla.

Ist auch gut so, wenn mein Reichweitenrechner im Verbrenner nach NEFZ anzeigen würde wäre ich wohl schon häufiger mit leerem Tank liegengeblieben…

Auf diesen Trugschluss wurde nun in diesem Thread gefühlte achthunderteinundsiebzig Mal hingewiesen. Mal sehen, ob die Botschaft ankommt, dass der Tesla genormt mehr braucht, als der Zyklus.

Gut, dann habe ich hiermit auch endlich „gefressen“, dass die „genormte“ Reichweitenanzeige keine NEFZ ist. Kann vielleicht trotzdem mal irgendwer anfangen dann Vergleichswerte der „genormten“ Reichweite bei voller Ladung zu posten?
Übrigens fällte mir gerade noch zum Thema Temperatur ein…die Batterie wird doch klimatiesiert während des Ladevorgangs…wen interessiert da die Außentemperatur? Das erklärt wohl auch, warum ich immer wieder auf die 486km komme.