Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Navigation: Fähren vermeiden

Fährzeiten usw. berücksichtigt bisher kein Navi.
Wer kein Experimente möchte nimmt die Brückenroute. Dort auch bessere Verköstigung. Fährlinie ist hier eigentlich sehr einfach. Muss man nicht verbuchen da die Abfahrten sehr häufig sind. 24/7.
Bevor das Navi auch Fähre planen kann wird es vorher Zwischenziele im Navi geben. So meine Prognose.

Das Navi soll ja nicht die Zeiten berechnen, sondern ganz einfach den vorhandenen Schalter „Fähren vermeiden“ nicht ignorieren. Es gibt ja die Alternative. Ich nehme auch die Fähre.

Zwischenziel als Endziel: Und der SoC passt dann?

Unnötig zu erwähnen, dass bei ABRP die Strecke - auf Wunsch - problemlos fährenfrei berechnet wird. Mit sinnvollen Ladestopps. Klar, dass so ein 15-Mann Startup das besser hinbekommt als der Hersteller… :wink:

Butter bei die Fische. Wie mache ich das. Vorher planen mit abetterrouteplanner oder evtripplaner. Meistens lasse ich mir aber die kurzfristige Fahrtoute nicht wegplanen und entscheide spontan.
Konkret. Ich will ohne Fähre. Tesla Navi will aber Fähre. Ich wähle dann einen SUC vor dem Ziel aus. Sollte er immer noch über die Fähre wollen dann eben den zweitletzten. Macht Spass der Planungsorgie zuzuschauen.
Oder aber ganz kurz. Der nächste oder zweitnächste SUC in Richtung meiner gewählten Route reicht auch. Einen Zeitdruck kann man bei so einer Entscheidung durch präzisere Streckensperrungskenntnisse sicher vermeiden. Z.B mit TomTom.

Konkrete Strecke mit abbetterrouteplanner von mir nach Kopenhagen.

Mit der Landroute:
7.19h Gesamtzeit. 657km. 4 mal SUC. Ladezeit 1.19h.

Fährroute:
7h Gesamtzeit. 510km. 2 mal SUC. Ladezeit 0.47h.

Und jetzt die Kür. Ich lade für Umme am SUC. Jetzt kommt evtl. der Fahrer mit dem neuen Typ 3. Der zahlt. Was kostet ihn das laden wo? Evtl. hat er geleast. Hat er noch Kilometer übrig oder hat er die Kilometer schon ausgereizt? Oder will er die Ladereduzierungen bei häufigen SUC laden möglichst weit rausschieben?

Also da sind viele Rädchen zu drehen. Und am besten sage ich dem Navi wie ich heute drauf bin dann plant der das auch noch mit :wink:

Doch, die Fährzeiten werden bei der Berechnung der Ankunftszeit berücksichtigt, meist viel zu lange.
Noch dazu ist das Navi übereifrig und rechnet sogar für die Fährfahrt den Stromverbrauch, als würde man die Fährstrecke fahren. D.h. bei einer mehrstündigen Strecke meint es, man müsse gleich bei der Ankunft nachladen.

Mein Fazit: mit Fähren kann das Navi nicht vernünftig umgehen. Wer in der Schweiz, statt hier im Norden wohnt kennt diese Probleme möglicherweise nicht :wink:

Ich hatte schon öfter erwähnt, dass ABRP unabdingbar ist. Bei allen Fernstrecken.

Ich lade auch noch „für lau“ (Tesla meint zwar, ich müsste zahlen, aber das werden die schon noch erfahren). Danach bei ABRP einfach das Häkchen für „CCS“ setzen und schon wird gespart. Zeit UND Geld.

Im Hirn, halt, hi hi hi

Für Notfälle hab ich noch eins dabei …