Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Navi wird andauernd initialisiert

Hallo zusammen,

ich habe einen sehr hartnäckigen Fehler beim Navi (Model S Facelift 2016 P90D).

Es kommt stets „Navigationssystem wird initialisiert“ und das Rädchen dreht sich. Diese Meldung geht auch nicht mehr weg. Ein Neustart des Systems inkl. eines Hard-Reset (erneuter Neustart, wenn „T“ gezeigt wird) hilft nicht - bzw. zum Workaround sogleich.

Der Mobile-Service hat neues Kartenmatierial aufgespielt, was aber auch nichts gebracht hat. Nun ist ein Termin im SeC angesagt. Vielleicht hat aber jemand eine Idee.

Ich habe zumindest einen Workaround gefunden, der jedoch eher komliziert ist: Neustart während des Fehlers, dann kommt Fehlermeldung „Navigationsdaten müssen aktualisiert werden. Bitte mit WLan verbinden“ (oder so ähnlich), dann mit WLAN verbinden (geht auch Hotspot am Handy). Danach kommt zwar wieder die alte Fehlermeldung. Jetzt hilft es aber die Navigation abzubrechen und neu zu starten. Danach geht erst einmal alles normal.

Das Ganze hilft aber nur solange bis der Tesla in den Ruhemodus über Nacht schaltet. Am nächsten Tag das selbe Spiel.

Wer hat eine zündende Idee?

Die microSD Karte in der MCU ist am Sterben. (Das ist ein anderer Speicher als der eMMC der MCU) Hier wird das Kartenmaterial drauf gespeichert. Ist einfach selber zu tauschen für ~ 15 Euro falls man es sich zutraut das komplette Dashboard zu öffnen und die Karte auszuwechseln. (Kann gerne mehr Infos geben wie das geht) Falls nicht, bei Tesla kostet das irgendwo zwischen 200 und 300 Euro wegen dem Arbeitsaufwand.

Es sterben momentan sehr sehr viele dieser Karten mit dem Navimaterial. Haben wohl ihre erwartete Lebenszeit erreicht.

2 Like

Hallo Busk,
das klingt sehr plausibel. Insbesondere, dass nach dem Update dann doch immer wieder der Fehler auftritt. Herzlichen Dank für den Hinweis. Gerne mehr Infos, wie man das tauschen kann. Ich würde es gerne selbst versuchen!

Mit dem Video kannst du die MCU ausbauen. An der Seite oben rechts ist eine kleine Öffnung in der die Karte eingelassen ist. Wichtig ist, wie im Video erwähnt, das die MCU-Sicherung raus sein muss. Die Karte kann durch Eindrücken entriegelt werden. Dann kann man sie mit etwas Geschick mit einer Pinzette, einem flachen Gegenstand wie einem Messer oder Ähnliches entfernen. Falls das nicht hinhaut muss man das Gehäuse der MCU auseinandernehmen. Dabei sollte man jedoch aufpassen, da einige Flachbandkabel (z.B. Display) sehr empfindlich sind.

Nachdem die Karte raus ist, kann man sie am Computer kopieren. Der Computer sollte Linux oder MacOS als Betriebssystem haben, nicht Windows. Dafür kann man ein Tool wie Balena Etcher benutzen. Meistens hat das aber schon keinen Erfolg mehr, der Prozess wird irgendwann abbrechen. Abhängig von der Degradierung der Karte kann man nach einigen Versuchen doch noch Erfolg haben.

Die Alternative ist, dass man die neue Karte mit diesem Skript formatiert. Dann kann die leere Karte wieder in die MCU gesetzt werden und nach einigen Neustarts sollte das Auto das Kartenmaterial von selbst herunterladen über WLAN.

Beim wieder zusammenbauen sollte man auf zwei Dinge achten: Der gute Sitz aller Kabel auf der Rückseite der MCU und vorsichtig sein mit dem Clips des Dashbords. Die können leicht kaputt gehen.

Als neue Karte habe ich diese in der 32GB Variante benutzt.

5 Like

Wow, herzlichen Dank, Busk! Das ist zwar anschaulich erklärt, aber das ist mir definitiv zu viel Demontageaufwand. Ich seh mich schon dastehen mit einem demontierten MCU und Tesla um Hilfe rufen :slight_smile: Ich lass dass dann doch mal die Profis machen. Ich weiß nun aber, worauf ich die ansetzen kann, nachdem der Mobile Service gar nicht weiter wusste.

Mal ne Frage am Rande, welches Kartenmaterial ist derzeit aktuell?

Guck im navi Thread.

Herzlichen Dank für die Infos, habe das gestern zum Anlass genommen meine SD-Karte selbst zu tauschen. Hat super funktioniert.

Das Servicecenter hat mir nach der Schilderung des Navi Problems nur die emmc getauscht und wollte jetzt nochmal 215€ für weitere Analysen haben, obwohl ich von Anfang an auf die SD Karte hingewiesen habe.

Zum Kopieren der Karte hat das dd command unter MacOS ausgereicht.

2 Like

Kurzes Update zu meinem Problem: Ich gehe die Sache jetzt ganz anders an. Da mich die MCU 1 ohnehin schon länger nervt, mache ich jetzt das Upgrade auf die MCU 2. Damit sind die Themen eMMC und MicroSD auch erledigt. Nicht ganz günstig, weil ich auch das Radioupgrade haben will, um FM und DAB nicht zu verlieren, aber ich denke, damit wird der Wagen auch gebraucht besser zu verkaufen sein. Die Kosten belaufen sich auf gut EUR 2.000,-.