Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nachträgliche Aktivierungen

Meint Ihr die nachträglichen aktivierungen wie Autopilot , besserer Akku werden mit den Jahren günstiger als wie beim Kaufdatum noch angezeigt?

Dafür würde sprechen, dass der Akku in den nächsten Jahren vielleicht deutlich günstiger wird und es ungerecht wäre für Model 3 kunden 5000 EUR Aufpreis zu verlangen (für 10 kwh) und für „alte“ Model S Kunden 10 000 EUR. Das selbe mit dem Autopiloten, vielleicht wird der im Model 3 in ein paar Jahren günstiger und wird dann auch bei „Bestandskunden“ günstiger ?! Vielleicht gibt es dann bestimmte „Sales“ Tage wie einen Tesla Friday in denen solche Upgrades 30 % Off bekommen !? :smiley:

Wer läßt sich denn jetzt noch den Autopilot 1 nachträglich aktivieren , wenn der vielleicht gar nicht mehr weiterentwickelt wird? Wenn der aber günstiger wird, überlegt sich das viellleicht noch der ein oder andere!?

Ich halte es sogar nicht mal für ausgeschlossen, dass eines Tages per Update jedes Model S den AP freischaltet ohne, dass du gezahlt hast…ob das aber mein Model S (Leasing Abgabe 02/2020) noch erlebt ist fraglich[emoji16]

Die Marketing-Abteilung kann sich da richtig austoben. Du hast deine inkludierten SuC-kWh nicht verbraucht? Hier, ein Rabatt auf die Freischaltung des 16,5kW-Laders! Du hast 5 Referrals? Herzlichen Glückwunsch, dein Autopilot wurde freigeschaltet! Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Bisher sind alle nachträglichen Aktivierungen teurer geworden…

Alle bisherigen Erfahrungen sprechen dagegen.

Aus Erfahrung folgender Tip. Wenn Du bei Tesla heute etwas kaufst, bist du generell günstiger dran, als wenn Du es Monate später machst.

Ein paar Beispiele:

  • chademo Adapter. Preis 2015: 450 EUR , jetzt 558 EUR
  • Aktivierung AP1 nach Kauf. preis Anfang 2016: ~2800, jetzt: 6600
  • Mittelkonsole. Preis 2015: ~ 800 EUR, jetzt 1500

Tesla ist ein Meister im Wecken von Begehrlichkeiten, die dem Käufer einen enormen Mehrwert versprechen ( ob das immer erfüllt wird, muss man selbst entscheiden). Die Marketingabteilung würde ihren Job nicht richtig machen, wenn es anders wäre.
In der Historie gab es bisher lediglich das nachträgliche Aufspielen des Offline-Navi, das man zu Beginn nur im optionalen Tech-Paket erhalten konnte.

„jetzt“ war Ende 2016. 2018/2019 kostet es 3.100 Euro.

Diese Preissenkung für den AP1 nützt dir mit deinem Oldi aber auch nichts. :stuck_out_tongue:

Wieso nicht? Ich habe die AP1-Hardware verbaut im Model S aus Ende 2014.

Upps, ich dachte, deiner wäre noch AP0.

Hab seit heute AP1 aktiv! Aurora macht die ersten „Fahrversuche“. :wink:

Hallo, bin neu im Forum und habe das Problem ein MS in NL gekauft zu haben ohne irgendwelche Unterlagen. Im Servicecenter Düsseldorf sagte man mir, mein Fahrzeug könnte AP1, erwerbbar in meinem Konto. Dort wird das aber nicht angezeigt. Hat da jemand eine Lösung? Anrufen macht ja wenig Sinn, Mails dito aus den bekannten Gründen… Lieben Dank schonmal an alle, die antworten :slight_smile:

Ob die AP1-Hardware verbaut ist, erkennt man an Kamera, Radar und 12 statt 8 Ultraschallsensoren.