Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nachrüst-Felgen für das Model S

Die neuen 19" cyclone wheels gefallen mir für den zu erwartenden Preis doch zu wenig, dass ich als Alternative über die LUGANO wheels von RIAL nachdenke. In den USA haben lt. Forum schon einige zugeschlagen. Die Dimension ist aber nicht exakt die selbe: Original beträgt die Breite 8,0j bei einer Einpresstiefe von 40mm; die Lugano haben 8,5j und 32 mm, was aber trotzdem eine Zulassung ermöglichen sollte. Hier ist auch schon der Haken: Es gibt noch kein entsprechendes Gutachten vom Felgenhersteller für das Fahrzeug (hab dort auch schon mal nachgefragt, die kennen zwar schon das Model S, ob, wann, überhaupt was dafür geprüft wird, kann man noch nicht sagen.
Die Alternative wäre ein Gutachten eines Ziviltechniker, welches allerdings mit höheren Kosten verbunden ist. Tesla müsste natürlich separat die Reifendrucksensoren rausrücken, einen Preis dafür konnte man mir noch nicht nennen.

Gibt es in der Gemeinde weitere Interessenten, denn dann könnten wir uns die Kosten für das Gutachten teilen und hätten eine aus meiner Sicht günstige Alternative zu den 21er wheels.

Turbine.jpg

Mehr Fotos gibt’s unter
flickr.com/photos/90351977@N … hotostream

Danke vorab für euer Feedback!

Interesse besteht schon.

Perfekt wäre die Felgen aber in Titanoptik.
RIAL Lugano.JPG

Zur Zeit gibt es „nur“ silber und schwarz.

Ich werde ihn eh erst mal mit den originalen Felgen fahren.

Ich wäre dabei, denn genau diese Felgen habe ich auch auf dem Wunschzettel. Als 19".

:open_mouth: die ganze zeit „beobachte“ ich diese lugano felgen (dazu die hankook ventus s1 evo2 in 245/45 zr19 ~180.- das stück)
vor kurzem ist ein satz mit 4 (neuen) felgen, in schwarz, für 335.- über die theke gegangen (ebää)
btw. ich dachte eher an die 19" * 8,5" mit dem 112er lochkreis und einpresstiefe von 45

stimmt der 112er lochkreis ? - es wäre derselbe wie audi, vw und co. kg…

eine anfrage nach den drucksensoren (per mail nach münchen) verklang bislang ungehört (ich werde die am freitag in böblingen nochmal nerven)
gelesen hatte ich nur, dass die sensoren im einsatzfalle auch „angelernt“ werden müssen (im zweifen soll die funzel eben leuchten…)
:sunglasses:

Das Model S benutzt einen 5x120er Lochkreis. Leider, denn sonst hätte ich die 19er von meinem Q5 verwenden können.

Ich glaube, wir brauchen einen Felgen-Thread, denn so langsam werden wir hier offtopic.

+1
Wer macht einen Felgenthread auf?

Erledigt. Ich habe die Diskussion über Felgen von Drittanbietern aus dem ursprünglichen Thread Neue Optionen im US-Design Studio ausgegliedert.

Ich fahre aktuell die 18" Selbitz Felge von Frankenräder. Geht vom Design her auch in die Richtung und gibt es auch in 8,5 x 19 und verschiedene Lochkreise (Anfrage beim Hersteller).

8,0x19" ET 40 ist die korrekte Dimension laut Benutzerhandbuch. Weitere Spezifikationen, z.B. Lochkranz 5x120, Radnabenbohrung 64 mm, finden sich im TMC (klick). Ich werde auf jeden Fall vor Kauf den Räderfachmann meines Vertrauens fragen.

EDIT: Im Felgenkonfigurator von Rial kann man das Model S bereits auswählen! Dort ist aber ein 5x112er Lochkranz hinterlegt. Dieser Angabe traue ich aber nicht so recht, da auch die sonstigen Angaben zum Model S teils falsch sind.
wheel-configurator.rial.de/DE/

also…
19" x 8" x lk 5x120 et40 bohrung 64mm - heute verifiziert bei der probefahrt (II) in böblingen :open_mouth: :wink: :smiley: :smiley:
nun ist nur das problem mit den drucksensoren
mir wurde gesagt, dass es felgen sein müssen, die für drucksensoren geeignet sind, die sensoren wären standartware
…hat da jemand ahnung ? :unamused:
:sunglasses:

ps. die felgenschrauben sind m14x1,5…

:unamused: sodele… heute mal „nägel mit köpfen“ gemacht:
drucksensoren bekommen… ( ebay.de/itm/121155474398?ssP … 1497.l2649 )
felgen ersteigert… ( ebay.de/itm/360717723476?ssP … 1497.l2649 )
reifen gekauft… ( ebay.de/itm/281114040277?ssP … 1497.l2649 )

…technisch müsste sich das ausgehen…
es gibt zwar noch ein paar variablen (die et35 der felgen, die aktzeptanz der drucksensoren in den felgen und diese dann im model s „brain“)
aber ansonsten bin ich da guter hoffnung :wink:
und… ja, es war absicht 18" felgen zu nehmen - wir leben in einem land der schlaglöcher und randsteine… :smiley:
:sunglasses:

Schicke Teile!

Aber wie ist das, wenn die Bohrung nicht passt, wie in Deinem Fall, gibt’s dafür Adapter? Kenne mich leider nur wenig mit Felgen aus. Eigentlich würden mir auch die Felgen von meinem Q5 gut auf dem Model S gefallen, aber für einen falschen Lochkranz wird es wohl keinen Adapter geben, oder etwa doch? Audi verwendet 5x112.

Wie das mit den Drucksensoren dann läuft, wird noch spannend.

:wink: wenn (wie in diesem falle) die bohrung zu gross ist, gibt es zentrierringe aus kunststoff, diese werden in die felge eingesetzt - in diesem fall zentrierringe 72,6 - 64,1
für „falsche“ lochkreise gibt es adapter, allerdings musst du schon ungefähr die einpresstiefe erreichen
et40 ist der abstand der felgenschraubplatte zur mitte der felge ( de.wikipedia.org/wiki/Einpresstiefe )
d.h. je kleiner der einpresswert ist, desto weiter kommt die felge nach aussen
:sunglasses:

ps… ach ja… das hier: autoreifenpreise.de/reifenrechnen.htm solltest du auch beachten, sonst geht der tacho „nach dem mond“

sind die Felgen auf dem ersten Bild falsch rum montiert? die erhöhen ja so den Luftwiderstand?

Nein, ist reine Optik. Die Felgen schaufeln aerodymisch weder Luft rein noch raus. Sieht nur „falsch“ aus.