Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nach Totalschaden steht neues M3 an...

Hallo,

vor erst 3 Monaten habe ich meinen SR + abgeholt. Anfang der Woche bin ich übel abgeschossen worden: wirtschaftlicher Totalschaden! :astonished:

Jetzt steht eine neue Bestellung an:

Hierzu einige Fragen bzw. Entscheidungshilfen:

Grundfrage ist, ob ich auf LR aufrüsten soll. Eigentlich kam ich mit der Reichweite des SR bisher gut aus. Etwas verunsichert mich, dass anfangs die max. Reichweite bei 100% bei über 400 km lag und nun vor 2 Wochen und immernoch 15 Grad Temperatur nur noch bei 368 lag. Wenn das so weitergeht… :frowning:

Die Unterchiede sind mir bewusst: gut 100km mehr Reichweite, Spotify ist ganz nett, Allrad auch nicht übel aber nicht zwingend erforderlich, das bessere Soundsystem ist auch verführerisch obwohl das im SR schon sehr gut ist… Aber 8000 Euro Aufrpreis dafür, dass alles gar nicht unbedingt für mich sein muss…überzeugt mich mal bitte…

Der LR mit Heckantrieb ist ganz weg vom Tisch, wie mir scheint, oder? Im Juli gab es die noch als Bestandsfahrzeuge!

Wie sieht es mit den noch 1400km vom Referal-Programm aus. Sind die ans alte Auto gebunden, oder nehme ich die als Person mit ins neue Auto?

die km sind am account gebunden.

ich habe LR und brauche den großen akku natürlich fast nie. aber als ich ihn brauchte fand ichs gut ihn zu haben :laughing:
zB wenn man dann doch mal ab start länger durch fahren will. oder in slowenien laden, bis kroatien runter, dort rumtouren und wieder hoch, alles ohne zu laden, da ich kein bock habe irgendwelche ladestationen zu suchen, ich lade nur an superchargern.

mehr akku ist eben mehr luxus und kostet auch mehr.

Ich würde beim SR+ bleiben, für die 100 km mehr Reichweite 8000 € mehr zu zahlen, wäre es mir nicht wert.
Zudem lädt der ja jetzt auch mit 170 kW.

Für mich stand von Anfang fest das ich die größtmögliche Batterie will… egal ob ich sie jetzt brauche oder nicht, habe ich sie, kann ich sie auch nutzen, denn ich fahre im Jahr gute 25-30.000km

Für mich ist der Allradantrieb das wichtigste Entscheidungskriterium.
Konnte den noch im März ausgiebig genießen und gestern wieder bei ziemlich viel Schnee - genial!
Aber das hängt natürlich davon ab, wo man sein Fahrzeug bewegt.

Der größere Akku hat eine längere Lebensdauer bei identischer Nutzung.
Ein Akku hat eine gewisse Anzahl an Ladezyklen.
Wenn du den SR+ pro Woche 1,5 x laden musst, reicht der LR z.B. 1x pro Woche (zahlen fiktiv).
Heißt, du hast bei selber Nutzung mir dem großen Akku weniger Zyklen in der selben Zeit.
Daher gibt’s auf den großen Akku auch 192000km und beim kleinen sind es glaube ich 160000?

Dazu mehr Leistung, weil großer Akku mehr Spannung hat und zwei Motoren.

Der große Akku kann mit 250kW geladen werden. Der kleine neuerdings immerhin 170kW.

Die größere Reichweite ist nie von Nachteil!
Neu hatte deiner 400km.
Bei Kälte sagst du 368km?
Jetzt rechne davon Mal z.B. 80% da die Kapazität mit der Zeit (Jahre) nicht mehr werden wird…

Ich würde den großen empfehlen

Natürlich den Allrad mit großem Akku. Der hat doch mehr Schmackes. Se nicht so geizig!

Der LR hat auch ne bessere Ausstattung :slight_smile:

Wenn Du schon ans LR AWD denkst, dann nimm gleich das Performance. Und das meine ich ernsthaft.
Auf Allrad möchte ich nicht mehr verzichten aber mittlerweile doch mehr Power. :mrgreen:

Also schon mal danke für die Anregungen, gerne mehr, vielleicht

Das Allrad-Argument ist schon zu beachten. Bin selbst aus Bayern, bin zwar bisher immer mit Zweirad Frontantrieb ausgekommen, aber vielleicht ist der Allrad ein Quantensprung, den man nicht missen will, wenn man es mal erlebt hat…

Trotzdem, bei 2000-4000 Euro würde ich nicht lange überlegen, aber 8000 bereitet mir als Normalverdiener schon Kopfzerbrechen (man muss sich überlegen was man mit dem Geld alles sonst anstellen könnte- aber solche Überlegungen sollte man in einem Auto-Forum nicht stellen :smiley: sehe ich selber ein

Performance hat m.E. zwischenzeitlich das beste Preis / Leistungsverhältnis

Darf ich fragen wie es zu dem Totalschaden kam bzw wie es mit dem Insassenschutz verlief. Es ist zwar ein gutes Gefühl zu wissen dass man in einem sicheren Fahrzeug sitzt aber dennoch ist es ja trotzdem eine sehr heikle Situation was man niemanden wünscht.
PS: Nimm den Performance

Ohne jemand auf den Schlips treten zu wollen. Was kann man denn heute mit 8.000€ groß anstellen? Bekommt man ja nicht einmal eine Haustür für. Okay du könntest 1-2x anständig Urlaub machen aber da habe ich dauerhaft doch lieber mehr Bums in der Kiste.

Würde auch den Performance empfehlen. Beste Preis- Leistung momentan … auch meiner Meinung nach im Vergleich zu den anderen Herstellern. Hau die Kohle raus - ist eh nix Wert zur Zeit :mrgreen:

Servus, hatte eine ähnliche Situation nach dem 24.7…, nur dass ich vorher auch einen AWD hatte. Habe mir bis zum 30.7. Zeit gelassen, aber ein RWD/SR kam für mich nie in Frage. Nur der bewusste Verzicht auf „mehr Bumms“ hatte Bestand. Aber auf die Reichweite, die erhöhte Ladegeschwindigkeit, Premium usw. wollte ich nicht verzichten.
Da Bayer kannst du ja mal vorbei schau’n zur Testfahrt, wenn die die nördl. Oberpfalz nach Obb. nicht u weit ist.

Der Preis für den Performance ist wirklich attraktiv, wenn man ein Auto zum heizen will.

Aber im schnöden Alltag muss man dann Komforteinbußen wg. Niederquerschnittreifen und Tieferlegung akzeptieren, ein Satz Winterreifen schlägt nochmal richtig ins Kontor, die Felgen dulden keinen Bordsteinkontakt, der Verbrauch ist höher und die Reichweite niedriger, AHK geht nicht mehr…

Und wofür das alles? Auf der Bahn gibts keinen nennenswerten Vorteil unterhalb 233 km/h, und an der Ampel hast du auch mit dem LR AWD im Alltag keine ernstzunehmende Konkurrenz.

Yep, sehe ich auch so. Der P ist zwar nett, aber der Y wird aus diesen Gründen kein P mehr werden…

Hi

Ist schon weit, 172 km einfach. Ich habe den p probegefahren und habe durchaus eine Vorstellung davon … der geht schon … auch den awd bin ich gefahren…

Danke für deine Einschätzung und das Angebot

Also ich würde zum LR AWD raten. Der SR+ würde für mich auf keinen Fall in Frage kommen, einfach weil ich den Komfort des großen Akkus schätze. Auch wenn ich den großen Akku nicht so oft brauche, aber ich würde mir beim kleinen Akku jedes Mal denken, dass es mit dem großen Akku jetzt schneller gegangen wäre. Vom Soundsystem und den anderen Features noch abgesehen. Spotify (das es ja jetzt mittlerweile glaub ich gibt), hätte ich damals sowieso auf keinen Fall missen wollen. Der Wiederverkaufswert ist dann klarerweise auch höher.

Der Performance ist zwar sehr cool, aber die Leistung kann man jetzt im Alltag nicht ständig abrufen (der LR ist ja jetzt auch nicht unbedingt langsam - schon da kann fast kein Verbrenner mithalten), hat halt doch seinen Aufpreis und die 20’’ Räder und Reifen (die machen natürlich auch was her - gefallen mir irrsinnig mit den roten Bremsbacken) sind im Vergleich zu einem Satz 18’’ Räder eben doch sehr teuer. Durch die Größe sind die Felgen auch recht empfindlich. Stichwort Bordsteinkante oder Schlaglöcher, wo sich schon 1-2 Leute die Felgen ruiniert haben. Wenn man Spaß hat, halten die Reifen dann auch nicht ganz so lange. :wink: Natürlich, wenn Geld gar keine Rolle spielt, dann den Performance. :wink:

Das ist überhaupt kein Argument für den LR, im Gegenteil. Der Wertverlust ist beim günstigsten Modell absolut gesehen immer am geringsten. Und bei der bisherigen Preispolitik von Tesla erst recht.

Ich habe das Performance, super geil und sein Geld wert! Wer jedoch mit dem Geld lieber etwas anderes anstellt und auf längeren Strecken mit mehr stops leben kann - den verstehe ich trotzdem gut! Preis Leistung finde ich den SR+ super. Allrad würde ich nicht da hier das Performance wieder P/L das bessere Package ist. Viel Spaß beim bestellen :slight_smile: