Nach Teslakauf "verurteilt"

@Röntgen @rsarkezi

In der Regel finden solche „Diskussionen“ ja eher im Rahmen eines allgemeinen Smalltalks unter Freunden/Bekannten statt. Wenn man zuverlässig seinen Freundes-/Bekanntenkreis vor den Kopf stoßen möchte, kann man natürlich so argumentieren.

Im Übrigen bin ich erstaunt, dass in einigen Bevölkerungsgruppen der fahrbare Untersatz offensichtlich immer noch so einen hohen Stellenwert hat. Das kenne ich aus meinem Freundeskreis nicht.

2 „Gefällt mir“

Ich werde, gerade auf der Arbeit, immer wieder darauf angesprochen wieso ich denn vom AMG auf „sowas“ gewechselt habe (in meinem Beruf ist es normal manchen Arbeitskollegen wochenlang nicht über den Weg zu laufen - daher nicht ungewöhnlich dass manche erst jetzt darauf reagieren).
Musstest dir auch schon anhören wieso du von einem richtigen Auto auf ein Plastikspielzeug gewechselt hast? :rofl:

Aber ich bin zum Glück nicht alleine bei mir auf der Arbeit, 2 andere M3, ein MY, ein MS, ein Ioniq 5, ein Kona, ein iD.3 - es werden immer mehr Elektrofahrer.

1 „Gefällt mir“

War vorgestern bei einem Männergeburtstag mit ca 20 bis 30 Männern. Vom Notar über CA bis Handwerker. Auto ist da immer Thema , bzw. Mobiliät, Radfahren zur Arbeit, E Bike und E Mibilität, Solar, Wärmepumpe, Akku, PV und Auto etc.

1 „Gefällt mir“

Zuerst Mal Gratulation :-).

Ja das ist so Standard „Warum hast von so einen geilen Auto zum E-Kübel gewechselt?“, aber ich wette das genau solche Leute dann spätestens in 1-2 Jahren auch wechseln werden und dann aber ganz still sein werden :rofl:

2 „Gefällt mir“

Ich kenne diese Sprüche leider auch…bekomme ich auch nach fast 2 Jahren Tesla immer noch ab und an per Whatsapp o.ä. zugeschickt. Oder noch nerviger, auf einer Party, Fest etc. als Gespräch reingedrückt. Prinzipiell lohnt sich hier eine Diskussion gar nicht, die meisten haben das selbst nur in einer dieser Facebook-„Lustig“-Seiten aufgeschnappt oder so.
In ganz seltenen Fällen ist auch wirkliche Interesse an der E-Mobilität vorhanden, dann erklähre ich auch gerne das ein oder andere. Kann man aber meist an der „Art“ der Nachricht direkt erkennen.

Bei mir hat sich mittlerweile folgende Antwort bewährt (ist in 95% der Fälle auch zutreffend):
„Ja das wurde mir schon von jemand anderem geschickt, das ist mal wieder eine Falschmeldung aus der BILD-Zeitung. Wurde bereits berichtigt.
Ich wusste gar nicht dass du Leser der BILD-Zeitung bist, das hat mich jetzt erstmal etwas verwundert?“

Komischerweise bekommt man dann keine Antwort mehr für längere Zeit von demjenigen.
Die Blöße will man sich dann doch nicht eingestehen, dass man gewisse Medien konsumiert bzw. ungeprüft übernimmt :upside_down_face:

12 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Positive Tesla Momente (Teil 3)

Man ich falle ja vom Stuhl, wenn ich das hier so lese. Bin aus Dänemark und hier läuft das mit den EV’s ganz anders. Tesla ist hier 2023 die meist verkaufte Marke und hat damit 25% mehr Wagen (Neuzulassungen) in Dänemark verkauft als VW, welche den zweiten Platz belegen. 34% aller Neuzulassungen waren reine Elektrofahrzeuge dieses Jahr (bis jetzt).

Bei mir auf der Arbeite entschuldigen sich die Kollegen förmlich, wenn sie kein Elektrofahrzeug fahren und die die einen Diesel haben, parken fast schon ums Eck. Allerdings bekommen EV’s auch Kritik in den Medien hier. Nicht weil sie bezweifelt werden, sondern weil sie als „Reicheleute“-Wagen gelten, da viele Leute sie für zu gross und teuer halten.

Wenn Elon mal mit dem Tesla-2 rüber kommt, werden hier bald nur noch Teslas verkauft.

42 „Gefällt mir“

Bei Euch funktionieren schließlich auch Wärmepumpen, nur nicht südlich der Grenze :grin:

14 „Gefällt mir“

Habt ihr eine „Springer“-Presse mit BILD, Welt, Focus, etc.?

bt.dk :smiley:

Dieses Jahr sind Model 3 und Model Y noch afgift frei, daher ist ein Tesla billiger als die Toyotas die ich vorher gefahren bin, und kann realistisch gesehen kein reiche Leute auto sein, außer man nimmt ein AYGO.

Nicht ein Jeder kann sich einen Wagen für 40.000€+ leisten. Aber man muss schon zugeben, dass selbst ein Yaris Hybrid hier inzwischen erst bei 28.000€ anfängt und primär anscheinend fast nur noch SUV verkauft werden (über 60%). Wagen unterm Preis vom M3 machen nur noch 13% des Neuwagenverkaufs aus wie ich gerade sehe. Sind am Ende also reell die Medien, die eine Stimmung hochpeitschen.

2 „Gefällt mir“

Es geht hier eher um die Gebrauchtwagen und die nicht-Berechnung der Folgekosten.
Tanken, Ölwechsel etc wird gerne vergessen…

Die haben wir reichlich, aber die beschäftigen sich lieber damit, unser Politiker durch den Dreck zu ziehen :smile: Man hat hier in Dänemark absolut keinen Obrigskeitsglauben und Politiker sind darum ein sehr willkommenes Ziel. Nur die Kønigin genießt etwas Respekt.

1 „Gefällt mir“

Wir sind früher B-Klasse gefahren. Wenn Du Dir heute eine B-Klasse zusammen konfigurierst mit etwa den Eigenschaften eines Model 3/Y, dann kommst Du locker auf deutlich über 50.000€+. Und ich denke, dass der Autotyp eher passt im Vergleich.

Dieses Umdenken wäre in Deutschland auch dringend nötig… :face_with_spiral_eyes:

Ich habe am Samstag ein neues Wort gelernt: „Tesladreck“
Der Kollege hat, ohne technischem Sachverstand und mit Infos aus der Presse, die Marke zerrissen. Er will unbedingt vollelektrisch fahren, mindestens „Untere Mittelklasse“, natürlich ein Neufahrzeug, soll nicht mehr als 30.000€ kosten.

Ich hab ihn dann stehen lassen…

Dann vielleicht ein E-Bike … kein Pedelac, da das ja Hybrid wäre. :wink:

5 „Gefällt mir“

:rofl:
Irgendwie sowas, ein ferngesteuertes Auto vielleicht.
Hat sich aber schon ne Wallbox gekauft, aber nicht angeschlossen,
da der Elektriker soooo teuer ist…

Oder das hier: Cyberquad für Kids

ach ne, ist ja Tesladreck.

2 „Gefällt mir“

Ne, ist Radioflyer-Dreck :rofl:

1 „Gefällt mir“