Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

MY SR in Europa? Wegen BLP < 60k€ & Förderwürdigkeit in A

Liebe Tesla Freunde,

bitte die Insider und Branchenkenner um Infos, ob und wann für Europa oder D-A-CH ein MY SR+ geplant ist.

Hintergrund: in Ösiland bekommen wir die Bundes-Förderung der KPC nur bis 60.000 € Brutto-Listenpreis, daher hat das MY bei uns lt. aktueller Preisgestaltung des LR AWD nicht förderbar.

Mit Firmensitz im Bundesland Salzburg entgehen mir auf diese Weise netto 6.000 € (= jeweils 2.000 € netto Importeursanteil + Bundesförderung + Landesförderung) sowie nochmal ca. 4.000 € netto an entgangener Förderung der AWS Investitionsprämie (weil dann nur 7 statt 14 % Fördersatz vom Nettokaufpreis).

Die ungeschickte Preisgestaltung des MY in A kostet den Salzburger Unternehmer derzeit also rd. 10.000 € an entgangenen Förderungen.

Gäbe es ein MY mit BLP <60k€, wäre die Förderwürdigkeit gegeben.

Vielen Dank im Voraus!

LG Julius

2 Like

Zunächst mal ist es ein SR, kein SR+ (was ja normalerweise voraussetzt, dass es vorher schon ein SR gab, zumindest war es beim M3 so).

Ansonsten weiß da ziemlich sicher niemand etwas drüber, es ist aber anzunehmen dass es kommen wird, nur vielleicht nicht sofort.

Ich halte zwei Szenarien für möglich:

  1. Es ist von Beginn an (ab dem Zeitpunkt, auf dem das MY auf die Förderliste kommt) bestellbar, aber wird erst später verfügbar sein (wahrscheinlich '22). Damit würde Tesla sich auch hier in DE eventuell eine höhere Förderung sichern können, wenn das M3 gleichzeitig gesenkt wird.
  2. Es kommt einfach später, irgendwann in 2022.

Normalerweise baut und liefert Tesla die teuersten Varianten zuerst. Alle auf einmal wird es nicht geben zu Start, imho.

Hallo Benjo, habe den Titel von SR+ auf SR geändert.

Dein Szenario 1. wäre ja für alle Beteiligten ausreichend, denn wir brauchen ja nicht wirklich sofort ein verfügbares SR, sondern nur für die Preisliste, damit die LR förderfähig werden. Wenn die SR Versionen erst 2022 oder 2023 ausgeliefert werden, würde das ja die LR Käufer nicht stören - sehr wohl aber die hohe entgangene Förderung, die man für einen VW ID.4 oder Skoda Enyaq ja in voller Höhe bekommen würde.

Da nun das MY (für mich überraschend) deutlich vor Produktionsbeginn der Gigafactory Berlin aus China nach Europa ausgeliefert werden wird, überlege ich, die Bestellung meines Enyaq 4WD auf ein MY umzudisponieren. Vor allem, weil wir für unseren Wohnwagen die 1.600 kg Anhängelast benötigen würden, und weil der Tesla wesentlich schneller laden kann, und mit dem SUC-Netzwerk ja bekanntlich unschlagbar gut aufgestellt ist auf Fernreisen.

Nur die 10.000 € entgangene Förderung würde schon weh tun und spricht derzeit gegen die MY-Bestellung. Blöd ist nur, daß man bis Ende Februar bestellen muss, um sich die AWS-Förderung sichern zu können.

Weiß jemand noch mehr?

Danke & LG Julius

Richtig. Ich weiß nicht wie die Bedingungen in A sind, und auch für D weiß ich es nicht genau, ob das Auto sofort verfügbar sein muss (wahrscheinlich nicht, da das „Basis“ M3, das für die Förderung herangezogen wird, rein hypothetisch und nicht bestellbar ist).

Hast du da neue Informationen? Bisher würde ich das mindestens mit einem großen Fragezeichen versehen, bzw. halte das fast für ausgeschlossen. Gibt es ja ein paar threads zu.

Habe soeben mit Tesla Österreich telefoniert, und alle meine Hoffnungen/Wünsche/Behauptungen wurden bestätigt. Zusammenfassung der Auskünfte:

Auslieferung nach Europa vor Produktionsbeginn der Giga Berlin? JA, definitiv, ist offiziell von Tesla bestätigt. Der Verkaufsmitarbeiter meinte zunächst aus USA, dann aus China, aber solche Dinge können sich ja bei Tesla schnell ändern. Mir wäre MIC lieber, da lt. div. Tests die Qualität besser ist, aber made in US wäre kein absolutes ko-Kriterium.

Die früheste Auslieferung eines MY in Österreich ist für Juni 2021 geplant (offizielle Info). Kann aber auch später werden.

Wenn die VIN der Bestellung zugeteilt wird, und Tesla somit „mit Lieferung droht“, kann man einzelne Chargen = Monate oder ganze Quartale überspringen, dh. die Lieferung ablehnen, und auf die nächste Lieferung warten. Zuvor würden meine Fragen nach dem genauen Lieferumfang und den implementierten Neuerungen & must-haves (beheiztes Lenkrad, Gussteile vo+hi, neue verbesserte Zellchemie von LG usw.) ggf. mit hausinterner Rücksprache beantwortet werden.

Sobald die MYs mit Gußteilen ausgeliefert werden, hofft der Tesla-Mitarbeiter, sollte der VK-Preis des LR AWD auch runter gehen. Ähnlich wie es in China ja bereits bei den M3 passiert ist.

DIe Problematik mit dem BLP von derzeit >60k€ ist hausintern bekannt, wurde an die Zentrale weiter geleitet, und es wird innerhalb der kommenden Wochen (!!) damit gerechnet, daß es dafür eine Lösung geben, und das MY in Ö noch vor Ende Februar förderbar sein wird! Entweder kommt ein (erst später lieferbares) SR in die Preisliste, oder der Preis für das LR AWD wird auf <60k€ gesenkt, usw.

Wie auch immer, ich bin erstaunt, daß alle meine Punkte erfüllt sein werden, ich somit den VW ID.4 oder Skoda Enyaq überspringen kann, und mit etwas Glück sogar früher das neue EV ausgeliefert bekomme, als es der VW Konzern schaffen wird. Der Bestellstart für das AWD-Modell der 4er-Serie wurde ja mehrfach nach hinten verschoben, eine Auslieferung vor Q4/21 wäre also eher unwahrscheinlich. Erstaunlich, daß Tesla hier vor VW den Markt abgreifen wird.

Falls jemand noch ergänzende Infos hätte zu den o.g. Themen, gerne hier aufführen.

LG Julius

3 Like

Danke für Info.
Hast schon Bestellt?Wann?
Ich habe am 04.05.2020 Bestellt

Ich weiß nicht ob die Mitarbeiter in Österreich hellsehen können, aber meiner Erfahrung nach haben die so viel Ahnung (und Infos) wie ein Hobby-Teslafan nach 1 Tag hier im Forum. Da wurde Leuten schon so einiges versprochen, bzw. der eine sagt Hü, der andere Hopp.

Kann so kommen, muss aber nicht. Ich denke dass Tesla die Import-Option als Plan B hat, falls Giga Berlin nicht nach Plan fertig wird. Oder sie wollen von Beginn an die neuen Zellen usw. verbauen, aber das wird natürlich nichts bis Juli. Dann könnten sie solange importieren, bis das irgendwann läuft. Aber von sowas wissen die Advisors definitiv nichts.

1 Like

Hallo Normad, ich kann erst bestellen, wenn auf der Tesla A Website ein BLP von <60k€ aufscheint. Ob für das LR AWD oder SR Modell ist dann zweitrangig. Denn 10.000 € Förderung kann und will ich mir nicht entgehen lassen.

Werde also ab sofort jeden Tag die Website prüfen, und bestellen, sobald das MY förderfähig ist. Hoffentlich geschieht dies noch vor Ende Februar, damit es sich mit der 14 % AWS Investitionsprämie noch ausgeht.

Ciao Julius

Servus Benjo, zu Deinem 1. Absatz habe ich in den letzten 25 Jahren ähnliche Erfahrungen gemacht. Das ist aber nicht Tesla-spezifisch, sondern in allen Branchen so. Wenn man sich in ein Thema engagiert einarbeitet und auch über den Tellerrand blickt, hat man oft in kürzester Zeit in vielen Belangen mehr Durchblick, als die bezahlten Arbeitskräfte.

Deinem 2. Absatz kann ich jedoch nicht zustimmen. Es gibt genügend Informationen im Netz, daß der ursprüngliche Plan von Elon Musk, das MY für Europa ausschließlich aus Giga Berlin auszuliefern, fallen gelassen worden ist. Ob das nun aus Giga Freemont oder Shanghai passieren wird, dürfte tatsächlich schwer festzulegen sein, da sich Tesla ja bekanntlich oft und gerne „umüberlegt“.

Da im Konfigurator für den Produktionsbeginn des MY ja auch Anfang 2021 steht, werden wir - soweit man sich bei Tesla eben überhaupt bei irgend etwas sicher sein kann - mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Lieferungen von Übersee nach Europa bekommen, bevor Giga Berlin dann irgendwann übernimmt.

Ist doch ein win-win für alle Beteiligten (außer die Mitbewerber): wer es nicht mehr erwarten kann, akzeptiert ein nicht-Berlin Modell. Und wer unbedingt einen Berliner kaufen will, verzögert die Auslieferung von Charge zu Charge eben solange, bis die VIN ein „made in Berlin“ zeigt.

Ich werde meine VIN akzeptieren, wenn folgende must-haves on board sind:

  • Lenkradheizung
  • Luftfederung
  • verbesserte LED-Scheinwerfer
  • verbesserte Geräuschdämmung
  • einteiliges Gussteil vo+hi

Gerne hätte ich noch folgendes:

  • verbesserte Zellchemie, ggf. auch die neuen NCMA-Zellen von LG
  • neues Batteriedesign in Wabenstruktur, ob „fat cells“ oder irgendwas anderes von LG ist offen
  • Bose aktives Noise-Cancelling

Wobei ich davon ausgehe, daß die neuen „fat cells“ erst 2022, im schlimmsten Fall 2023 im MY eintreffen.

Dann wird das „alte“ MY verkauft, und ein neues bestellt, wenn es deutlich mehr als netto ca. 75 kWh Kapazität aufweist, und nochmal schneller laden kann. Mit noch mehr kWh und mittlerer Ladeleistung kommt das MY dann schon nahe an unsere Idealvorstellung eines E-SUV mit AHK für den Wohnwagen und Geschäftsreisen.

LG Julius

Ich habe noch keinen überzeugenden Hinweis/Beweis oder ähnliches gesehen, dass das ansatzweise belegen würde. Ein Großteil der Kommentare hier im Forum bezieht sich auf den Hinweis zur erwarteten Lieferzeit, der da schon immer steht und von dem absolut unklar ist, ob das irgenwas zu sagen hat. Dann gab es immer mal ganz schwache Gerüchte aus China, die sich bislang entweder verlaufen oder selbst widerlegt haben („Export nach Europa definitiv im Dezember!“). Die Sales Advisors geben oft einfach die selben Gerüchte wieder, die hier in der Echokammer immer wieder sich selbst verstärken.
Schließlich gibt es umgekehrt Hinweise, die einen Export unwahrscheinlich erscheinen lassen. Z.B. dass China bereits jetzt voll ausgebucht ist. Wenn ich irgendwas übersehen habe, gerne mitteilen, aber wie gesagt bisher habe ich nichts Überzeugendes gesehen, nur Behauptungen.

Ich bin mir nicht sicher, ob du mit dieser Einstellung bald oder jemals ein Y fahren wirst. Das Leben ist kein Ponyhof :wink:

2 Like

Ich wurde heute von meinem Tesla Advisor bzgl. meiner Model Y Bestellung angerufen. Da sich die Lieferung deutlich verzögert wollte er mir ein Model 3 schmackhaft machen. Sie haben derzeit keine Info über einen evtl. Import. Daher auch der Versuch mit M3. Als ich meinte, ich sei bereits mit einem M3 versorgt, war er ganz offen und ehrlich und sagte, dass sie auch nicht mehr Informationen haben als „ich“. Und wenn das HQ spontan was anderes entscheidet, erfahren sie das auch erst spät. Mit Y aus Grünheide soll ich frühestens Ende des Jahres rechnen, evtl. auch erst Anfang 2022. Ein bisschen Taktik, dass man doch zum Übergang ein M3 nimmt ist wohl auch dabei.

1 Like

Exakt.

Das denke ich auch. Bei diesem Thema (wann ist GF4 fertig) werden sie genauso im Dunkeln sein wie bei anderen Fragen auch. Alles Vermutungen. Aber je pessimistischer man ist desto schneller macht man vielleicht ein Geschäft mit dem M3 :grinning_face_with_smiling_eyes:

Die werden auch genau wissen, dass mit dem Y das Interesse am 3 sehr stark nachlassen wird und der Preis für ein 3 dann überzeugend abrutschen muss.

1 Like

Die 14 %ige AWS Investitionsprämie für Elektroautos ist nicht nur auf € 60.000 begrenzt. Das Gewicht des Fahrzeuges darf 2 t nicht überschreiten - das Tesla Model Y hat aber 2003 kg :man_facepalming: Es ist also beim Model Y auf jeden Fall nur die 7 %ige Investitionsprämie anwendbar!!

Es sei denn es bekommt wie angekündigt das Monocasting hinten, das wird mehr als 4-5kg sparen.

Auf Wikipedia steht 2003 kg, auf diversen Seiten 2000 kg aber im Handbuch auf der Tesla homepage 2030 kg. Weiß jemand wieviel kg das Long Range Y definitiv hat?

Da es in Europa kein homologiertes Model Y gibt, gibt es darauf keine Antwort.

Danke! Dann ist auch das noch ein zu momentan nicht zu beantwortender Punkt ob die AWS Investitionsprämie auf das Model Y anwendbar ist.

Grundsätzlich kann man die Prämie ja jetzt mit 14 % beantragen und falls das Model Y sich dann nicht für 14 % qualifiziert wird man auf die 7 % herabgestuft. Kein Grund jetzt nicht vorzubestellen. Die Auslieferung muss ja auch vor dem 28.2.2022 erfolgen also ist später bestellen auch ein Risiko da sich dadurch die Auslieferung weiter verzögert!

Und falls das Model Y für Europa wirklich nur aus Berlin kommen wird ist die Hoffnung ohnehin relativ gering dass sich das vor dem 28.02.2022 ausgeht. Aber da gibt es ja einige Gerüchte die Hoffnung machen dass es nicht mehr so lange dauern wird!

Hallo, sind in den 2003 kg die Gußteile vorne/hinten enthalten?

Kurzer Themenwechsel:
Wo kann ich in diesem Forum auf Test-Fahrmöglichkeiten für Tesla-Interessierte hinweisen?