Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Musk: Neueste M3 mit verbesserter Geräuschdämmung

Bei meinem Audi-Traktor Neupreis mal um 75kEUR gab es auch keine Türdichtungen und die Einstiege waren dadurch immer dreckig. Ich hätte dann 2 Orischinol-Audi-Gummistreifen gegen 80 EUR kaufen können, als ich das bemängelte. Audi nennt das TPI (Technische Produkt Information).

Und das ist nur ein klitzekleiner Eindruck von dem, was ich in gut 35 Jahren VAG-Fahrzeugen an interessanten Erfahrungen machen durfte. Besonders interessant waren die sehr tiefen Einblicke in ein großes Audi/VW/Skoda-Autohaus mit mehreren Niederlassungen inkl. dem Abhängigkeitsverhältnis zu den Herstellern und dem sich daraus ergebenden „Umgang“ mit den Kunden für einen kurzen Zeitraum meiner Lebenszeit als „Dazugehörender“. Da verliert man schnell die Freude am Fahren oder erkennt was mit Vorsprung durch Technik wirklich gemeint ist :wink:

Tesla ist mir, mit all seinen Macken extrem sympathisch. Ich bin richtig glücklich damit, dass mir Tesla die Möglichkeit offeriert, dass ich mein Geld in ein Unternehmen investieren kann, von dem man zumindest noch ein klein wenig den Eindruck haben kann, dass es dadurch gesteuert ist „etwas gutes für den Kunden auf die Beine zu stellen“. Diese Perspektive haben die Etablierten schon lange aus Ihrem Fokus verbannt. Zu befürchten ist, dass der Erfolg des Unternehmens dafür sorgt, dass es sich immer mehr annähern wird an die Etablierten. Ich bin viele Jahre gerne Audi Quattros gefahren, wenn ich mir aber aktuelle JP-Performance-Videos bei Audi auf der IAA anschaue, wo sich die Jungs gegenseitig bepi**en wie geil ihre RS6 und S6 usw. sind, dann kommt es mir mittlerweile hoch.

Wenn Tesla seine Produktion und den Service auf die Kette bekommt und auch mal über einen Tesla-Zoe nachdenkt oder einfach Sion Motors übernimmt, dann glaube ich wirklich, dass sie den Etablierten eine extrem lange Nase zeigen können. Vielleicht aber versinken sie vorher im Chaos. Egal, das ist mir das Experiment Tesla wert. :wink: So, habe fertig. Eigentlich wollte ich nur sagen, ein Armutszeugnis ist eher das, was die Etablierten abliefern…

1 Like

ich habe seit einer Woche den Original-Winterreifensatz von TESLA montiert: 18" Aerowheels mit Pirelli-Reifen. Es ist deutlich ! leiser geworden.
Die zusätzlichen Türgummidichtungen lösen sich langsam wieder von der Karrosserie und ich werde sie dann auch weg lassen.
Etwas gebracht hat einfach auch nur die original-Kofferraummatte, die hat zusätzlich etwas Dämpfung gebracht. Und hat natürlich seinen eigentlichen Zweck erfüllt. Ich warte mal ab, was TESLA sich überlegt und bin gespannt ob man es nachrüsten kann.

Was meinst du damit, FVK? Hast du eine zusätzliche Matte in den Kofferraum hinten gelegt, also die Allwetter-Kofferraummatte von Tesla? Dämpft die etwas das Geräuschlevel?

Sehe ich auch so, noise canceling beruht auf einer Phasenauslöschung(zwei exakt gleiche Sinuswellen löschen sich aus), dafür müssen die Phasen exakt gleich aufeinander liegen, das geht bei Kopfhören auch nur weil man da nur extrem geringe Laufzeiten hat und die Amplituden fast genau aufeinander bekommt. Im Auto über die Lautsprecher funktioniert das nur sehr bedingt, da man hier die Laufzeiten von Direktgeräusch das von außen kommt ja nicht verzögern. Das zweite Signal was über Mikro aufgenommen und über die Speaker wieder gegen wird braucht zu lange bis zum Ohr um das es zu relevanten Auslöschungen kommen kann.

Habe ich auch und ja, eine zusätzliche Matte im Kofferraum bringt was. Keine Welten, aber spür- bzw. hörbar.

Danke für die Info. Ich habe mir dicke, luxuriöse Fußmatten für mein Model 3 zugelegt, die haben ca. das doppelte Materialgewicht der Originalmatten. Das hat meiner Ansicht nach spürbar was gebracht bezüglich Geräuschniveau.
Dann hole ich mir jetzt auch noch die Kofferraummatte dazu und verbessere noch ein bisschen …

Das kommt drauf an. Es wird sicher nicht funktionieren, ein „diskretes“ Geräusch, wie etwa einen Knall zu löschen. Aber es geht doch eigentlich um das „Grundgeräusch“, das beim Fahren auftritt - und das ändert sich nicht in Millisekunden. Also lösche ich „jetzt“ mit dem gemessenen Signal von vor 1/10 Sekunde. Wird vermutlich nicht perfekt sein, aber spürbar. Wobei, das schreit ja nach Regelkreis - ich messe das Restgeräusch und variiere mein Löschsignal, bis es nicht mehr geringer wird.
Das für alle Insassen hinzukriegen stelle ich mir schwierig bis unmöglich vor, aber warum soll man es für die vielen Solo-Fahrten nicht nützen?

presseportal.de/pm/6955/3172546 Bei Ford soll es das seit 4 Jahren geben. Bei anderen Herstellern dann wahrscheinlich auch. Keine Ahnung, wie gut das ist.

" … Ich habe mir dicke, luxuriöse Fußmatten für mein Model 3 zugelegt, die haben ca. das doppelte Materialgewicht der Originalmatten. …"
@naturstrom Welche Matten sind das genau?
Bin gerade auch auf der Suche.
Danke.

Es sind diese hier: onlinefussmatten.de/fussmat … -3/saxony/

Danke!

Die habe ich auch und finde sie gegen die originalen „würdig“. Rollen sich nicht und echt gute Qualität. Die Originalen kosten übrigens 100.-. Ich hatte einen Versicherungsschaden und hatte mich für die Zubehörmatten entschieden.

Könnt Ihr Eure Fußmatten Diskussion bitte in einem der bestehenden Threads diskutieren. Hier ist das eindeutig nicht der richtige Ort dafür.
Danke
LGH

Gibt es irgendeine Chance abzuachätzen ab welchen reservierungsnummern/vins/auslieferzeitpunkten diese verbesserte Schall-Isolierung verbaut ist?

Bekomme ggf. Ende November meinen m3 - wird es da drinnen sein?

Thx,

L

Ich denke zuerst ist mal die Frage was diese angebliche Geräuschdämmung bringt.
Beim Model S war es so, dass im Laufe der Jahre in kleinen unmerklichen Schritten immer weiter verbessert wurde. Vermutlich ist es beim M3 auch so.
Im Ergebnis gibt es dann kein festes Datum wo man sagen kann ab dem und dem… .

Leihwagen M3 SR+ im März* 2019: ziemlich lautes Fahrgeräusch. Direkt unangenehm für meine Leon-verwöhnten Ohren.
Mein M3 LR AWD August 2019: deutlich angenehmer und spürbar leiser. Immer noch lauter als Audi und Co.

Schlussfolgerung: Entweder ist das März-Modell ein Produktionsfehler oder im Laufe der Zeit wurde bereits verbessert.

*Edit: War August, wo ich den SR+ ausgeliehen hatte. Im März war es auch ein LR AWD.

Edit2: hab die Bilder herausgesucht:

  • Der laute SR+ hatte VIN 377xxx
  • Mein leiserer LR AWD hat 465xxx

im März gab es keinen SR+

Danke, korrigiert.

Mein SR+ von Ende August (Produktion im Juli 2019) ist eigentlich ganz erträglich. Ja das Model S ist leiser aber das ist auch eine andere Klasse.

ich beziehe mich ja auf den tweet von elon von der ersten seite dieses threats teslarati.com/tesla-model-3 … reduction/ klingt nach eher etwas neuerem, oder? glaubt ihr mit euerer Erfahrung an der hotline dass die das wissen?

thx

l