Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Musik und Dashcam auf einem USB Stick

Unter myfirsttesla.de/2019/02/01/dashcam
Gibt es eine Anleitung wie man Mehrere Partitionen auf einem Stick anlegen kann. Funktioniert sogar mit einem 256 GB Stick einwandfrei.

Hallo,

ich habe am letzten Wochenende einen USB-Stick mit zwei Partitionen (beide fat32) versucht. Mein M3 hat diesen leider nicht erkannt. Mangels Windows kann ich der Anleitung, die du verlinkt hast, nicht folgen. Bei mir hat es jedenfalls nicht funktioniert. Mit einer Partition und Formatierung auf fat32 funktioniert halt entweder Musik oder DashCam.

Wenn du unter Linux/MacOS unterweg bist such mal nach „fdisk activate partition“. Evtl fehlt nur das Flag bei einer der zwei Partitionen und darum erkennt das Model 3 die Partition nicht.

Ich werde es mal so versuchen. Vielen Dank für deinen Tipp.

Das mit den Partitionen geht problemlos, ich habe Music auf einer Partition und eben ein Ordner „TeslaCam“ auf der anderen,

Gianni

Beiträge: 11
Registriert: 6. Mär 2019, 17:54

Es hat funktioniert. Die beiden Partitionen müssen „aktiv“ gesetzt sein, dann geht es. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Ich habe eure Tipps und Anleitungen ausprobiert, aber bin letztendlich gescheitert.

Problem 1: delete partition ist ausgegraut
Zunächst mal muss man ja als Admin das Disk Management öffnen und die Partition auf den USB Stick löschen. Dort gibt es nur leider keine Möglichkeit den Punkt „delete partition“ zu klicken weil es ausgegraut ist.
Das habe ich dann hierüber geschafft: https://www.repairwin.com/fix-cannot-delete-partition-on-windows-10-8-7-vista-solved/

Problem 2: create partition primary align=1024
Wenn man diesen zweiten Befehl ausführt um die zweite Partition anzulegen, kommt folgende Fehlermeldung:
Virtual Disk Service error:
The operation is not supported on a non-empty removable disk.

Und da sehe ich auch im Moment keine Lösung für, ohne auf Linux zu gehen, was ich nicht mehr habe.

Einfach ein Live Linux (zb Ubuntu ) nehmen und vom USB Stick booten :wink:

Ich könnte mit der Anleitung von myfirsttesla.de leider nichts anfangen. Ich wollte ohne Komandobefehle dies tun und habe eine andere Anleitung die mir etwas einfacher fiel, hier gefunden:
https://www.autopilotreview.com/tesla-dashcam-usb-setup-sentry-mode-music/.

Ich habe damit geschafft die zwei Partitionen im USB Stick (Samsung 128GB) zu erstellen.

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und seit gestern auch stolzer Tesla Model 3 Besitzer :grin:

Zunächst hatte ich auch das Problem der Musik Wiedergabe. Dank Euch und Euren guten Tipps habe ich es dann auch hinbekommen.

Original Tesla USB-Stick gemäß dieser Anleitung (Windows 10)…
https://www.heise.de/tipps-tricks/USB-Stick-partitionieren-so-geht-s-4152362.html
partitioniert. Dabei habe ich zwei etwa gleich große Partitionen á 64GB erstellt.
Partition 1 ein Ordner mit Namen „TeslaCam“, und Partition 2 mit Ordner „Music“ erstellt.
Anschließend meine Musik in den entsprechenden Ordner kopiert, Stick in mein neues Schmuckstück gesteckt, und läuft. :+1:

Beste Grüße, ich hoffe man sieht sich mal am Charger :blush: