MS 90d - CPO für Pulheim

Hallo Zusammen,

nachdem ich mich vor einigen Tagen bereits vorgestellt habe, kann ich nun Vollzug melden.
Am vergangenen Freitag habe ich mein schwarzes Modell S 90d in Neuss abgeholt. Es handelt sich um einen CPO mit 69 TKM aus BJ 2016.

Ich war am Freitag wohl einer der ganz wenigen Abholer, die es nicht auf ein Modell 3 abgesehen haben und es war schon ein tolles Erlebnis, dass ca. 30 Fahrzeuge in einer geschlossenen Halle ausgeliefert und gefahren werden…und man eigentlich nur die Gespräche der vielen Menschen dort hört. Kein Motorenlärm, keine Abgase… prima.
Als ich schließlich an der Reihe war, konnte ich mir den Wagen in aller Ruhe anscheuen. Leider war im Vergleich zum vorab erhaltenen Gutachten doch einiges mehr an Lackschäden zu verzeichnen, die aber alle vor Ort aufgenommen wurden. Das ganze bespreche ich dann in den kommenden Tagen mit Tesla…

Die Rückfahrt (ca. 50km) nach Hause war sehr spaßig. Ich habe es bewußt ruhig angehen lassen und war erstaunt, wie wenig der Wagen verbraucht (hatte ca. 158 w/km). Das wird sich sicherlich noch etwas ändern :wink:
Allerdings habe ich das Beschleunigungsvermögen auch schonmal ausprobiert - da bleibt einem ja die Spucke weg. Wie mag das erst bei einem P sein? :slight_smile:

Zuhause angekommen ging es dann erstmal an die Schukosteckdose, da der Starkstrom erst nächste Woche verlegt wird. Das hat aber auch ganz gut geklappt. Leider habe ich nach der ersten Regennacht gesehen, dass beide Rückleuchten Wasser ziehen, auch dazu muss ich mit Tesla sprechen.

Egal, jetzt freue ich mich erstmal auf viele KM mit diesem fantastischen Auto.

Viele Grüße,

Michael

Hallo Michael, viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied und willkommen in der Tesla owners area.

Grüße aus der weiteren nachbarschaft, eventuell trifft man sich mal bei einem Treffen wie Köln/Bonn oder Oberhausen, würde mich freuen.

Glückwunsch

Glückwunsch und viel Spaß damit!!

hi michael,
willkommen im club! tolles auto!
und: du hast alles richtig gemacht. es kommt nicht auf einen kratzer mehr oder weniger an - sondern einzig auf die freude mit diesem auto! und da gibt es im moment und auf absehbare zeit nichts vergleichbares (incl. der supercharger).
viel spass damit - und immer ein paar %punkte über null im accu am ziel :wink:

Hi Michael.

Cool - ein schwarzer 90D NFL aus 2016 - Du fährst genau dasselbe Model S wie ich :slight_smile:
Du wirst Spaß haben mit dem Wagen, freu Dich dran !

Hallo Michael

Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Auto.

Die deutsche Sprache hat dafür extra ein Wort: BRUTAL :laughing:

Hallo Zusammen,

Vielen Dank für die Kommentare und Glückwünsche.
Hier mal ein kurzes Update.

Vorweg, dass Auto macht sehr viel Spaß und mittlerweile sind die ersten knappen 1000km auch schon abgestromert. Allerdings muss ich sagen, dass ein Großteil der KM garnicht von mir, sondern von meiner Frau beigetragen wurden, die riiiichtig viel Spaß dabei hat. So hab ich mir das ja eigentlich nicht gedacht :smiley:

So blieb/bleibt der unerfreuliche Teil leider an mir hängen. Nachdem ich, wie bereits im 1. Post geschrieben, neben den Kratzern auch den Wassereintritt an den Rückleuchten (und zwischenzeitlich Ausfall einiger LEDs) bemerkt hatte, habe ich dem Tesla-Verkäufer direkt eine E-Mail geschrieben und gefragt, wie ich mit dem Thema umgegen soll. Seitdem habe ich neben einigen Anrufen und weiteren E-Mails weiter versucht ihn zu erreichen - bis heute 0 Rückmeldung. Ans Telefon geht er nicht und E-Mails werden nicht beantwortet.
Natürlich habe ich auch über die Tesla Hotline (Münchner Nummer) versucht Kontakt aufzunehmen…und habe nach Stunden in den Warteschleifen bis her immer genervt aufgegeben. E-Mails an den Support blieben „natürlich“ ebenso unbeantwortet.
Heute dann ein weiterer Versuch (Münchner Nummer) bei dem ich schließlich mit einer (ausschließlich) Englisch sprechenden Mitarbeiterin aus Norwegen verbunden worden bin. Sie empfahl mir, einen Termin im ServiceCenter via Handy-App zu vereinbaren und dabei die Schäden zu beschreiben. Habe ich versucht, aber leider sind die Anzahl der Schriftzeichen im Eingabefeld begrenzt… Naja, den frühstens Termin konnte ich im Dezember auswählen. Habe ich gemacht, auf die erbetene Rückmeldung warte ich jetzt mal wieder.

Ganz ehrlich, das habe ich so nicht erwartet und das finde ich auch echt frustrierend. Wie läuft das den im Fall eines „echten“ Problems?
Habt ihr bezüglich Erreichbarkeit ähnliche Erfahrungen gemacht oder war das bisher eher reibungslos?

Freue mich auf euer Feedback,

viele Grüße,

Michael

Alos ich würde das direkt mit der App machen. Termin vereinbaren und Dringlichkeit betonen…Bilder mit anhängen! Dann gibt’s ganz sicher nen Rückruf!
Lasst die man machen bei Tesla, es ist zwar ein etwas ungewohntes Prozedere, aber wenn das überall in Fleisch und Blut über gegangen ist, wird das ganz normal sein!
Tesla ist eben anders und manchmal auch seinen eigenen Ansprüchen etwas hinterher…das wird schon, gebt denen ne Chance!
Was natürlich nicht bedeutet, keinen leichten Druck auszuüben…aber auch die gute Leistung zu loben, wenn’s dann geklappt hat!
Ganz ehrlich! Ich würde mir wünschen in mehr Firmen wären die Mitarbeiter so begeistert und mit dem Einsatz bei der Sache!

LG

eben. termin über die app machen. der verkäufer ist raus. bilder anhängen.

und: COOL bleiben!

IRGENDWANN melden sie sich. immer.

(deshalb hatte ich das mit den kratzern ja oben bereits geschrieben. nur: das macht das auto nicht aus! habe mir gestern video von übergabe m3 in hh angeguckt. ein lackfehler mitte heckklappe. doof. sieht man halt sofort. hat einer als comment drunter geschrieben ‚ja bei meinem polo war aber alles. perfekt…‘ ja. mag sein. aber dafür wars halt auch nun nen doofer polo, und halt kein tesla.)

erfreut euch am fahren! kratzer kommen noch mehr dazu. und heckleuchten werden behoben. daher - stay cool!