Modell Pflege Model S 2020/2021

Fortsetzung der Diskussion von "Modellpflege" 2020:

Servus,

wie schätzt ihr die Zukunft des Model S ein?
Am Battery Day war ja die Rede von dem Plaid, aber was kommt noch für das Model S?
Kommt in absehbarer Zeit eine Wärmepumpe?
Größere Battery?
Ist der Bildschirm Hochformat besser/schlechter als der quer im Model 3?
Wird der Bildschirm im Model S auch bald quer sein?
Oder wird das Model S gar ganz eingestellt?
Würdet ihr jetzt noch ein Modell S kaufen?

Ist mein erster Beitrag, falls was falsch gemacht wurde bitte mich darauf hinzuweisen.

Lg

1 „Gefällt mir“

mir wäre das warten zu lange, daher würde ich jetzt trotzdem ein model s kaufen … wenn ich nicht schon eines hätte und es nicht mehr hergeben will.

madmax

Na das wohl sicher nicht, denn Plaid ist ja eine Variante des MS.

Im Frühjahr 19 gab es ja mit dem Raven eine erhebliche Veränderung unter dem Blech bei Fahrwerk und Motoren. Ich denke wenn Plaid kommt, werden nochmal einige Modifikationen auch an den „normale“ MS kommen, mutmaßlich Batterie und wohl auch etwas von außen Sichtbares.

Ich hab mei. 2015er MS 85 D letztes Jahr gegen ein MS Performance Ludicrous Mode getauscht, der Unterschied was Fahrwerk, Antrieb und Reichweite angeht ist gewaltig. Von außen und innen haben viele Leute gar nicht gemerkt, dass ich ein neues Auto fahre, was ich gut fand, aber ich denken viele andere Leute wollen, dass andere bemerken, dass man ein neues Auto hat :wink:

Deshalb sagt meine Glaskugel, dass neben Plaid und der Batterie auch deutlich sichtbare optische Veränderungen kommen werden. Wer auf Understatement steht, kann jetzt einen Raven kaufen, das Fahrwerk finde ich klasse, die Fahrleistungen des Performance Ludicrous scheinen nicht von dieser Welt und gleichzeitig wirkt das Auto zeitlos elegant und brüllt nicht raus, was es kann.

Gruß Mathie

4 „Gefällt mir“

Hm - ich stimme dem, was oben steht, zu. Aber ich denke noch was anderes…

Wer sich schon lange mit Tesla beschäftigt, selbst schon einen (oder mehrere) fährt oder gefahren hat und auch im Bekanntenkreis noch welche findet, für den ist das „mit der Zeit“ ein normales Auto, und das Design innen und außen wird natürlich ebenso zur Normalität.

Ich erlebe immer noch regelmäßig komplett erstaunte und begeisterte Gesichter, wenn Bekannte mal das erste Mal mit- oder auch (was ich immer anbiete) selbst fahren.

Nicht vergessen - für die allermeisten ist ein Tesla immer noch ein Auto vom anderen Stern: Kaum Knöpfe, pure Elektroleistung, 180° konträr zum turbogeladenen 1,4 Liter Benziner, den man so kennt mit seinen 50 Knöpfen auf der Mittelkonsole, 20 weiteren auf dem Lenkrad und einem mickrigen 8" Display. Wenn überhaupt…

Für mich gehören Karosserie und Innenraum des MS heute noch zu den schönsten, die es im Autobereich aktuell neu zu kaufen gibt. Ich würde da nur behutsam agieren als Hersteller.

Aber das ist alles nur meine persönliche Meinung :slight_smile:

7 „Gefällt mir“

Es ist ganz einfach! Es ist völlig egal, ob nächstes oder übernächste Jahr was neues kommt, am Ende ärgerst du dich gewartet zu haben. Der aktuelle Raven ist klasse und auch die Gebrauchten finde ich einen Blick Wert!
Durch warten gewinnst du nichts und verlierst viele schöne Stunden entspanntes dahingeiten!
Ich muss in der Woche MB Diesel W205 C220T fahren und der Umstieg am Freutag in mein 12/2014er Model S85 kommt mir auch nach 2.5 Jahren immer noch spektakulär vor.
Wenn’s nach mir geht…nie wieder Verbrenner!
Und wenn es geht, Model S oder X. Der 3er ist schick, aber nicht so schön wie der S.
Ist alles natürlich nur meine Meinung! :wink:

3 „Gefällt mir“

@ubalze Ja, das hab ich woanders auch schon geschrieben: Realisieren und nicht mehr drüber nachdenken - einfach zufrieden sein, eine Entscheidung getroffen zu haben. Macht langfristig glücklich :+1:

1 „Gefällt mir“

Elon hat bestätigt, dass in Plaid neue Batterie kommt.
Es gab ja Gerüchte um Model 3 mit 100kWh Batterie. Elon sagte aus, dass die Prototypen Monate auf den Straßen fahren. Somit konnte das einer der Prototypen sein.
Daraus leite ich aus, dass man an den Platz von ca. 75kWh Batterie mit neuen Zellen ca. 100kWh einpacken kann. Also Zuwachs von ca. 33%.
Wenn man von Model S ~100kWh ausgehen, wären es um 130kWh in Plaid.
Aktuelle Model können 610km, bei 30% mehr wären es 800km. Plus Optimierungen sind es 840km. Würde also passen.
Da die neue Batterie mit akteuellen 140kW SuC zu langsam wäre, wird CCS kommen um volle 250kW nutzen zu können. Da wegen neuer Batterie die Teil des Struktur ist, kann es mit CCS auch passen, da auf die neue Struktur neue Karosserie kommt

Alles möglich…und mehr!

Wird dann aber auch wieder mehr kosten!

Mir reicht eigentlich schon der S85.
Ja klar, man überlegt hin und wieder schon mal was neues anzuschaffen, zumal ich im Raven X von meinem Bruder die schicken Spielereien quasi vor der Nase habe. Aber die Verbesserungen sind mir gerade keine 40 Riesen wert . Ich mag meinen Fridolin so wie er ist und erfreue mich immer wieder daran.

1 „Gefällt mir“

Das sehe ich auch so, ich freue mich ja, dass mein Raven immer noch so zeitlos elegant ist, wie der Pre-FL 85er davor.

Aber wie viele Menschen wollen, wenn sie sich etwas neues kaufen, dass es so aussieht, wie das, was sie zuvor schon hatten?

Gruß Mathie

Da hast allerdings auch wieder recht :see_no_evil:

Wenn man einen gebrauchten Raven in Betracht zieht, sollte man darauf achten, dass die neue Batterie drin ist. Sie soll die Revision G haben.

Diese hat wohl auch schon die neue Hardware, um später mit 250kW laden zu können.
Sichtbar ist es auf jeden Fall dadurch, dass die Ladekurve erheblich besser auch am Supercharger V 2 ist, als bei den „alten“ Raven aus 2019.

Björn Nyland hat dazu vor kurzem ein Video gemacht: https://youtu.be/C-Hc9NeGoQU
Insgesamt könnte dieses Modell dann auch das sogenannte Model S/X Raven plus sein, dass weitere Verbesserungen bezüglich der Reichweite hat.
Weil Tesla das „neue“ Model S noch nicht neu homologisieren lassen hat, sind noch die alten WLTP-Werte vom alten Model S Maximale Reichweite auf der Webseite, die neuen sollten insgesamt 10% höher liegen wenn ich die Summe aller Änderungen und Verbesserungen richtig im Kopf habe.

Mit den neuen Batteriezellen 4680 erwarte ich doch größere Änderungen beim Model S, vermutlich dann zum Ende nächstes Jahr.
Denn dann ist die Batterie ja tragendes Element der Karosserie.

Weil die ersten Model S Batterien bzw. Fahrzeuge in Handarbeit zusammen gebaut werden und Elon Musk für das Model Y in Grünheide mit den neuen Zellen erhebliche Produktionsrisiken sieht, so dass Fremont und Shanghai erst 2 Jahre später die Zellen einbauen werden, wenn sie in Deutschland getestet worden sind, kann es durchaus Sinn machen, Tesla etwas üben zu lassen bis man die Fahrzeuge mit der neuen Zelltechnologie kauft.

Insofern denke ich, dass ein neues Model S Maximale Reichweite Raven Plus mit der G-Batterie eine gute Lösung für die nächsten 2 Jahre ist, bis man dann auf das gereifte Model S 4680 oder wie es heißen wird, wechselt.

Viele Grüße

Dirk

1 „Gefällt mir“

Warum sollte sie später mit 250kW laden können, wenn sie es an den schon verfügbaren 250kW V3 Superchargern nicht kann?

1 „Gefällt mir“

Ja, solange es keinen richtigen CCS Anschluss gibt beim Model S/X werden wir in Europa wohl keine 250 kw bekommen… :sweat::sob:

1 „Gefällt mir“

Weil es in Amerika möglich ist, dort gibt es ja kein CCS am Supercharger V3 und zusätzlich hat Elon angekündigt, dass der CCS-Adapter wohl auch mal mehr als 130kW möglich machen können soll, wohl nur mit einem Softwareupdate.

Insofern wäre dann auch das schnelle Laden außerhalb vom Supercharger V3 möglich.

Viele Grüße

Dirk

Wo hat er das angekündigt? Das der CCS - Adapter mehr als 130kw können soll?
Das höre ich zum ersten mal.
Schön wäre es.
Nur daran glauben tue ich erst wenn ich mal mit mehr als 150 kw lade…

In Amerika wird auch ein anderer Stecker genutzt…
Adapter is aktuell Flaschenhals sonst würden schon heute die neuen G-Packs schneller als 140kW laden.
D.h. Model S und X brauchen nativen CCS-Port um volle 250kW laden zu können.
Da wohl die Rückleuchten dafür zu klein sind, wird es mit aktuellen Modellen keine 250kW geben… schade.
Spätestens mit Plaid kommt aber etwas neues. da bin ich mir sicher.

1 „Gefällt mir“

In der .CH sind die Model S nun günstiger geworden - Endspurt 2020.

Eigentlich kann man aktuell vom Erwerb eines S / X nur abraten. Da erhält der Kunden für mehr als € 80.000 ein Auto mit längst veralteter Batterietechnik und darf zum Laden an den Tesla-eigenen V3 SuC noch ein primitives Adapter aufstecken…

Besser das Pulver trocken halten und noch ein Jahr warten.

3 „Gefällt mir“

Naja, die Batterietechnik ist ja nun nicht hoffnungslos veraltet, das G-Pack hat eine neue Chemie und bessere Ladekurve als die älteren Packs.
Die Hardware für das 250-kW-Laden ist auch verbaut, es ist nur der CCS-Anschluss der in Europa fehlt.

Wenn man warten kann bis das Model S Plaid 2021/2021 oder vielleicht auch später herauskommt, dann ist das natürlich besser als heute eins zu kaufen. Aber so war es ja schon immer bei Tesla, die späteren Modelle sind besser als die aktuellen.

Will man jetzt das maximale an Reichweite und ein echtes langstreckentaugliches Fahrzeug, dann ist das Model S für mein Fahrprofil z.B. besser als ein Model 3.

Ich komme schneller und bequemer über meine typische Fahrstrecke von 500 - 1.300km pro Fahrt und muss z.B. für eine häufige Strecke von 900km nur noch 2 x nachladen, mit dem Model 3 aber 4 x.

Ich mache lieber weniger dafür aber längere Ladepausen, denn in den 9 - 29 min die mir ABR für die 900km vorschlägt, habe ich zu wenig Zeit fürs Essen usw. Aber das muss natürlich jeder selber für sich wissen was besser passt.

Das der Adapter mal mehr können soll, hat Elon natürlich über Twitter gesagt. Keine Ahnung in welcher Messenger-Gruppe ich das gesehen habe und ob ich mich richtig erinnere oder das nur ein Gerücht war.

Viele Grüße

Dirk

1 „Gefällt mir“

Das würde ich gerne sehen. Wie schon weiter oben geschrieben wurde, davon sehen/hören wir zum ersten mal. Wenn es wirklich so wäre, würde man hier im Forum öfter darüber schreiben… Du bist aber der erste…