Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y Verbrauchstest auf der Autobahn

Verbrauchstest bei 100 bzw. 130 km/h auf der Autobahn.

[LIEFERT TESLA DIESMAL AB? Model Y LR AWD im Autobahn-Verbrauchstest bei 100 bzw. 130 km/h - YouTube](https://Hier geht es zum Video)

4 „Gefällt mir“

Was ist denn das für ein dämlicher Videotitel? Wann hat Tesla gerade bei Verbrauch bzw. Reichweite denn nicht abgeliefert?

5 „Gefällt mir“

Was soll Tesla abliefern?
Die Kinder bei den Großeltern?
Pakete von Amazon?
M.E. besteht eine große Möglichkeit, dass sich dieses Video an eine etwas weniger bildungsaffine Bevölkerungsschicht richtet.
Wer es angeschaut hat, möge bitte berichten.

3 „Gefällt mir“

Habe das Video gesehen und es wird ein objektiver Verbrauchstest gefahren à la Bjørn Nyland. Das Model Y schlägt sich trotz Akkuheizung sehr gut. Bei AC Ladung wäre es aber noch deutlich besser.

Und dass der YouTube Untertitel einen Hauch von Clickbait hat… ja mei so ist halt das Business.

4 „Gefällt mir“

Das Einbringen der Akkuheizung, bzw. die Angabe des Verbrauchs nach Ladeverluste durch die Akkuheizung ist mMn nicht zielführend. Einerseits kommt die Akkuheizung nur beim Schnellladen auf Langstrecke zum Einsatz. Wie du richtig schreibst, wird beim AC Laden nicht vorgeheizt, bzw. nicht beim Laden aufgeheizt. Der Verlust durch die Akkuheizung ist also nur auf Langstrecke relevant und spielt sonst keine Rolle. Wenn jemand nur Langstrecke fährt, könnte ich es noch verstehen, aber der Test sollte sich auf die reinen Fahrverbräuche, bzw. Reichweiten konzentrieren. Also das was Björn macht. Sonst vergleicht man Verbräuche von Autos, mit unterschiedlichen Ladeleistungen, was nicht ganz korrekt ist.

2 „Gefällt mir“

Wie macht der Bjørn das eigentlich gleich wieder? Ach, der gibt Zeiten, statt Verbräuche an.

Nein, der gibt die Fahrverbräuche aus der BC Anzeige an, bzw. fährt wirklich von 100% bis runter auf 0% und gibt so die real zu erreichende Reichweite an. Um diese geht es ja schliesslich bei den Range Tests und dafür ist der Verbrauch während der Fahrt wichtig. Akkuheizung während der Fahrt geht da durchaus rein in dem Verbrauch, Akkuheizung während des Ladevorgangs jedoch nicht.

1 „Gefällt mir“

Durch den BC gemessene Verbräuche werden im Video auch angegeben. 15,2 kWh bei 100 km/h (Durchschnitt 94,7 km/h) und 20 kWh bei 130 km/h (Durchschnitt 116 km/h). Im Video bei ca. Timecode 8:10 Minuten.

1 „Gefällt mir“

Naja, diverse Hardcore-Teslafans haben mir immer wieder geschrieben, dass die Teslas mit Abstand am effizientesten sind. Das kann ich so aber nicht bestätigen. Selbst das M3 SR+ konnte nicht ansatzweise dem Ioniq das Wasser reichen. Hat natürlich trotzdem einen super Verbrauch. Aber eben nicht das was mir immer wieder geschrieben wird.
Das Model Y ist aber tatsächlich das mit Abstand effizienteste große Allrad-SUV in meinen Tests gewesen. Und es hat ja auch eine beeindruckene Motorleistung.

Das Model Y ist für mich der erste Tesla, der den Ankündigungen der Tesla-Fans stand gehalten hat.

Ach und ich warte seit 2017 auf FSD. Könnte man ja auch mal erwähnen. Da behaupten einige, dass die Systeme deutscher Hersteller mehr können. Z. B. automatische Anpassung an Geschwindigkeitsbeschränkung…

Ich würde so etwas natürlich nie behaupten und distanziere mich von solch frevlerischen Behauptungen :grin: :innocent:

2 „Gefällt mir“

Vergleichst Du gerne Äpfel mit Birnen? Oder Golf mit Passat? Oder die bisherigen Ioniq mit einem Model 3, eine ganze Fahrzeugklasse größer, Batterie und Reichweite viel größer, ein mehrfaches an Leistung und Beschleunigung, viel höhere Maximalgeschwindigkeit, letztlich damit deutlich schwerer usw.

Inzwischen nähern sich die Ioniqs den Parametern des Model 3 an und siehe da, beim Verbrauch sind sie plötzlich sogar einiges drüber.

Seltsam.

4 „Gefällt mir“

Ne, ich vergleiche die nicht. Aber die eingefleischten Tesla-Fans. Mir wurden unzählige Nachrichten geschrieben ich müsse unbedingt das M3 SR+ testen. Das würde den Ioniq vom Thron stoßen.

Es ist bei manchen Tesla-Fans genauso wie mit Hardcore-Apple-Fans. Wehe jemand sagt das Iphone ist nicht das allerbeste überhaupt. Und wenn man das dann kritisch hinterfragt ist man ein ganz ganz pöser Junge.

Ich finde Tesla gut, ich finde die Autos gut. Aber sie sind nicht sakrosankt. Es gibt im Jahr 2021 halt auch andere Hersteller die gute Elektroautosbauen. Die sind in manchen Bereichen schlechter als vergleichbare Teslas und in manchen besser.

4 „Gefällt mir“

Der bisherige Ioniq war der Verbrauchskönig, wurde von sehr vielen Messungen bestätigt. Viel fehlt jedoch nicht zum SR+. Wenn man den Verbrauch in Verbindung zur Reichweite bringt, dann liegt der SR+ weit vorn. Alle Argumente, die bero genannt hat sind richtig und sollten bei einem Vergleich in Betracht gezogen werden. Trotzdem hat der bisherige Ioniq gezeigt, worauf man bei EVs achten sollte und das ist bei weitem nicht nur der cw-Wert. Gewicht, Rad/Reifen Wahl ist mMn sogar noch wichtiger, denn die meisten Fahrten finden in einem Geschwindigkeitsbereich statt, in dem der Luftwiderstand eine untergeordnete Rolle spielt zum Rollwiderstand.

Tesla hat mMn bei der Reifenwahl, siehe vor allem Performance Versionen, nicht immer die optimale Entscheidung getroffen, d.h. sich mehr fürs Handling, als für Verbrauchsoptimierung entschieden.

Ich war sehr auf dem Verbrauch des neuen Ioniq 5 gespannt. Leider hat er da auf ganzer Linie enttäuscht und reiht sich da neben den deutschen EV-Fehlinterpretationen ein. Das MY hingegen hat mich bis jetzt beim Verbrauch sehr positiv überrascht.

6 „Gefällt mir“

Beim E-Auto kann man das machen. Bei 100km/h braucht ein Ioniq, ein Model 3, ein Soul EV und auch ein e-Golf 14kW Antriebsleistung.

Und bei der Nutzung „versaut“ der Nebenverbrauch eines Tesla die Effizienz ab Steckdose. Sobald der Akku unter 10 Grad hat, wird er beim Vorklimatisieren mit beheizt. Und diese Situation trifft auf fast 6 Monate im Jahr zu.

Warten wir mal das Geschwisterchen ab. Nach WLTP ist der Verbrauch auf Model Y Niveau. Und selbst wenn der Verbrauch etwas höher ist, die Zeit wird dann an der Ladesäule gespart.

Aber nur beim Schnellladen und nicht beim AC Laden, oder? Schnellladen braucht man vielleicht durchschnittlich nur für ca. 25% der Fahrleistung.

Nicht ganz, wie Björns Tests, die sicherlich unter optimalen Bedingungen laufen, gezeigt haben. Ausserdem hat der Ioniq auch für die überwiegende Mehrzahl an anderen Fahrten ohne Schnellladen den Mehrverbrauch gegenüber dem MY.

Bei der 100er Runde hat er 13% verbraucht für 59,2km und 152Wh was fast genau 9kWh entspricht auf 100 hochgerechnet wären das 69,2kWh entnehmbar. Bei der 130er Runde mit echten Tacho aber „nur“ 107km/h mit 200Wh, Verbraucht wurden diesmal 18% für 59,1km also 11,82kWh was „nur“ 65kWh 100-0 entsprechen würde. Da die Werte aber so klein sind, würde ein Prozent hin oder her schon einen Unterschied machen, mit 17% wären es wieder 69,5kWh entnehmbar.

Wenn mal also mit 10% an den Lader fährt kann man 312km Reichweite rechnen, im Winter dann mit 260-280km, das wäre absolut nichts für mich :wink: Da bin ich mal gespannt wie das im Winter Richtung Berge aussieht… Für mich braucht das MY auf jeden Fall den 82kWh Akku Eher aber 88kWh.

Kann man so sehen. Allerdings darft du nicht vergessen, dass das MY deutlich weniger verbraucht als dein MX und auch trotz des „lahmen“ LG Akkus deutlich schneller lädt als dein MX. Insgesamt wird es also deutlich besser für Langstrecke geeignet sein, als dein MX. Dank der Wärmepumte dürfte die Differenz zwischen Sommer und Winter auch viel geringer ausfallen, als bei deinem MX. Auch wenn es sicherlich besser gehen könnte, so schlecht wie du es hier in allen erdenklichen Threds immer wieder rauf und runter betest, ist es auch nicht.

Und überhaupt, bevor das MY in der EU angekommen ist, war es für dich das absolute Mass aller Dinge und viel geiler als das geile M3. Gestehst du also ein falsch gelegen zu heben?

Ich habe das MY mit den neuen Zellen so betrachtet, ja das ist richtig. Das Auto selbst ist ja schon toll, aber mit dem Mini Akku und der kastrierten Ladekurve schon im Auslieferungszustand würde ich absolut nicht klar kommen. Das heißt … Mit diesem Akku ist das MY auf jeden Fall keine Option und mit diesem Angebot habe ich so oder so nicht gerechnet, da ich dachte, dass China alle MY aus der GF in China absorbiert.

OK, aber mind. 90 % der (Früh)besteller finden das Auto super. Die Konkurrenz ist (deutlich) schlechter. Und nein, ein gebrauchter Model X 100D ist keine Konkurrenz. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Clickbait hin oder her. Der Titel ist wahrscheinlich zielgruppengerecht formuliert, zu der ich sicher nicht gehöre, also erspare ich mir besser die Inhalte.

Klar… wenn das mein Einstieg in die E-Mobilität wäre, dann würde ich das auch durchziehen… Das Auto an für sich ist auf jeden Fall besser als das der Konkurrenz. Aber nicht mehr sooo weit, wie man das von Tesla kennt.

Am Ende ist es leider so, dass die Reichweite ja nur auf der BAB entscheidend ist, denn da ist der Verbrauch am höchsten und es kommt auf die Ladeleistung an. Da diese aber auch noch schnell abfällt braucht man ein gutes Ladefenster für guten Speed.

Wer das Auto nicht als Reiseauto hat für den spielt das ja auch gar keine Rolle. Der wird mit dem Auto sicher sehr sehr glücklich werden, denn gerade bei Tesla ist die Performance und Co einfach Top.