Model Y RWD 2024 aus Grünheide wieder mit CATL Akku?

DK kauft aktuell nichts. Alle Kontakte wiegeln ab. Die goldene Zeit ist vorbei. Ich brauche zum SuC knappe 20 Minuten. Ist auch zu wenig. Mein Haus und Hof Schnelllader ist 3 Minuten entfernt. Nutzen kann ich dann eher Typ2 und selbst da wärmt er den CATL vor.

Der Wagen muss 6 Monate alt sein für DK. Schau mal in den Owners Bereich.

Hab’s weiter oben schon geschrieben, die Degration bei CATL Akku ist auch nicht ohne, da ich auch noch ein M3 mit CATL Akku fahre (09/2022) kann ich da sehr gut mitreden.

Mein M3 pendelt sich aktuell um 421km bei 100% ein, was dann wohl etwa 4% Degration nach 1,5 Jahren entspricht … ich sehe da irgendwie keine sagenumwobene geringe Degration.

Und beim BYD müssen wir die Zeit abwarten, rum unken hilft da leider nicht … kann schlechter sein, muss es aber nicht. Aber selbst wenn, meine oben gezeigten Ladewerte bleiben … das haben viele Fahrzeuge mit anderen Lithium Batterietypen nicht.

1 „Gefällt mir“

So’n Quatsch, bei 11° hat mein CATL auch 177 kW gezogen


6 „Gefällt mir“

Ich denke im Lauf der Zeit wurde beim Catl was an der Ladeleistung per Software Update gedreht.

Ich hatte den Catl im M3 und die gezeigten Werte konnte man in 2022 bis Anfang 2023 unter den Bedingungen definitiv nicht erzielen.

Aber sofern die das beim Catl wirklich hinbekommen haben das er ähnlich gut wie der BYD lädt dann ist das doch Top.

Die Statistik sieht aber bisschen anders aus zumindest bis jetzt. Auch wenn man den Puffer nicht einbezieht so ist sie Steigung wesentlich flacher beim CATL. Zudem bewahrt einen der Puffer vor der anfänglichen Degradation.

Ja, aber nur recht kurz am Anfang … mein MY (BYD) hat bei 55% immer noch 168kW gezogen … siehe oben.

Richtig der BYD zieht länger mehr fällt dann rascher ab. Das Thema hatten wir doch schon, am Ende sind es 2-5 Minuten Unterschied.

2 „Gefällt mir“

Naja, bei 6min Ladenzeit bis 55% ist das schon eine Hausnummer, 2-5min …

Hier die Ladezeit im Vergleich nicht nach % sondern km

5 Minuten doch nicht bis 55% :thinking:, bis 80% natürlich…
Hier meine Ladung von 4% auf 87% in 33 Minuten.
Bis 80% waren es 28 Minuten von 4% kommend. Reicht für meine Bedürfnisse locker auf den 3 bis 5 Urlaubsfahrten im Jahr…:person_shrugging:

6 „Gefällt mir“

Ja, ne, bei meinem oben gezeigten Beispiel hat mein MY (BYD) von 28 auf 55% 6:18min benötigt, da ist es schon relevant ob man 2,3,4,5min im Alltagsbetrieb länger steht … das Leben besteht nicht nur aus 2,3 Urlaubsfahrten im Jahr, die man sich schön rechnet.

Von 28% auf 80% (im Auto waren 80% definiert) am Ende 15:09min. Auch dabei sind 2,3,4,5min mehr relevant im Alltagsbetrieb.

Und ich weiß was es heißt ein CATL Akku zu fahren und zu laden. Mein M3 hat auch schon im Frühjahr/Sommer bei 17% am SuC erstmal zugeheizt und nur 80kW zu Beginn geladen, wo eigentlich das kurze 170kW Platteau ist … von einer längeren Strecke mit Vorkonditionierung kommend …

Die blanken Zahlen betrachtet, ist der BYD LFP Akku m.E. besser als die Mehrheit des Mitbewerbs, trotz scheinbar „besserer“ Zellchemie …

Für das MY sieht unsere Strategie nun so aus, SuC immer nur bis 55-60%, ausser evtl. bei Langstrecke mehr. 100% nur an der heimischen Wallbox des Nachts.

Das juckt mich nicht die Bohne, ich lade sonst ausschließlich zu Hause mit der PV Anlage und gute 3 Monate mit Netzstrom. Also, 20 - 50% oder was auch immer interessiert mich im Alltag nicht…

4 „Gefällt mir“

Genau, wenn dann die Argumentation zusammenfällt, juckt es auf einmal nicht mehr. Da fragt man sich schon warum dann so intensiv mitdiskutiert wird. Nur um das persönliche Lade-/Lebensmodell als einzig relevantes zu probagieren?

Jeder hat sein persönliches Lade-/Lebensmodell und wem das MY mit BYD und seiner deutlich besseren Ladeperformance eher zusagt, hinterfragt man das gefälligst nicht mit … „sind ja nur 2-5min“.

Am Ende fühlen sich 5-8min Ladevergänge (2x% - 55-60%) an „wie Tanken“ und erhöhen auch die Spontanität. Eben genau Teil der Kritikpunkte die es hierzulande quasi fundamental an der E-Mobilität gibt.

3 „Gefällt mir“

Merkst du es nicht, du stellst doch den BYD Akku heraus…:top:

Nö, tue ich nicht. Ich stelle Euch heraus, die die Vorteile des BYD Akkus negieren wollt.

Ich fahre und habe beides. Beide haben Ihren Eigenheiten, Vorteile, Nachteile, damit komme ich klar. Ich schreibe keinem vor was er kaufen soll, wie er zu laden oder zu leben hat oder welche Ladezeiten sie/er zu akzeptieren hat.

1 „Gefällt mir“

Als ob das einer hier gemacht hätte…

Dann lies mal hier quer …

1 „Gefällt mir“

Kann ich nicht finden, dass jemand den Anderen vorgeschrieben hätte, was Sie zu kaufen hätten…
Wahrscheinlich hast du einfach überreagiert…
Passiert mir auch schon mal :wink:

Hier hat auch niemand einen anderen in seiner Kaufentscheidung beeinflusst, vor allem nicht in Richtung CATL. Wenn dann wurde sowas von manchen Usern in der Vergangenheit „Pro BYD“ versucht indem teilweise sehr negative Berichte geschrieben wurden, gepaart mit dramatisierten Aussagen wie „Schnellladen mit CATL im Winter nicht möglich“. Das war ab einem gewissen Punkt deutlich drüber und entsprach inhaltlich nicht den bekannten Fakten (wie z.B. die Auswertungen von eivissa).

8 „Gefällt mir“