Model Y RWD 2024 aus Grünheide wieder mit CATL Akku?

Hat jemand ein Foto wie es vorne aussehen müsste?

Wir fahren auch ein Model Y LR, also wird der SR vermutlich nur selten über wirklich weite Strecken bewegt werden. Und Heimlader bin ich auch. Also nein, ich denke nicht, dass es für mich irgendwie einen nennenswerten Nachteil bedeuten würde. Auto ist zudem auch geleast, so dass es schon zweimal egal ist.

Trotzdem hätte ich gerne den BYD gehabt. Einfach weil mich dessen irre Ladegeschwindigkeit fasziniert.

Radkasten vorne erkenn ich bei meinem byd nicht viel, aber im Frunk unter der oberen Abdeckung sieht es so aus:

Der CATL Akku in meinem M3 schafft auch wie spezifiziert 170kW, sogar biss’le mehr wenn dessen Temp im optimalen Bereich ist. Aber eben eher als Peak resp. kurzes Platteau … also wenige Minuten.

1 „Gefällt mir“

Am zuverlässigsten, wenn du in deine Zulassungsunterlagen unter 0.2 Variante schaust.

Y6LR = CATL
Y7CR = BYD (da du ein E in der VIN hast, ist es eh schon gesetzt, dass du einen BYD hast)

Eine Bestätigung, falls dir das COC vorliegt, ob du mit dem J in der VIN auch immer noch den 3D6 Motor hast, wäre für viele hier sicherlich interessant.

Modell ist Y7CR und der Motor ist 3D6.

Sieht bei meinem XP7 SR auch so aus. Beim meinem LRW LR ist unter dieser Abdeckung eine dünne Stahlplatte.

Also dann vermutlich doch BYD.

1 „Gefällt mir“

Hier hast du beide Akkus im Vergleich.

1 „Gefällt mir“

Kann das jemdand verifizieren? Ich kann mir das nicht vorstellen.
Wir hatten vorher einen M3 SR CATL. Als wir den MY SR mit BYD abgeholt haben ist meiner Frau und mir schon aufgefallen das der viel agiler fährt als der M3.
Beschleunigung insgesamt und von unten raus viel besser.
Ab 80/100 wird es dann träger.
Kann mir daher gar nicht vorstellen das der MY CATL (noch) mehr Punch haben soll.
Hat das schon mal jemand gemessen?

Irgendwo stand mal was 0,1 s (ohne sicher zu sein).
Ich hatte Y als CATL und jetzt BYD und merke keinen Unterschied. Mir reicht die Beschleunigung.

3 „Gefällt mir“

Ja. Unter Idealbedingungen heiß und voll mit High Speed CAN und Langzeitmessungen mit Teslalogger.

CATL immer 15kW mehr.

1 „Gefällt mir“

So langsam wird’s lächerlich. Hier werden Unterschiede zwischen BYD und CATL diskutiert, die im normalen Alltag keine Rolle spielen. Und auf Langstrecke ist es mir vollkommen Wumpe, ob ich 6 Minuten länger brauche von 5 auf 80 Prozent. Abgesehen davon hängt die Ladegeschwindigkeit von verschiedensten Punkten ab. Mein Problem ist eher, dass das Model Y so schnell lädt, dass die Pausen langsam zum Stress werden. :wink:

16 „Gefällt mir“

Also hast Du ein BYD Modell? 6 Minuten pro Stopp summiert sich auf Langstrecke beim CATL schon gut zusammen. Dazu der Mehrverbrauch weil die Vorkonditionierung schon lange vorher aktiviert werden muss.

Weiterer Aspekt, ich vermute beim Verkauf werden die CATL Modelle weniger erzielen. Es wird sich über die Zeit rumsprechen, das die magischen 170kW über ein langes Plateau egal ob mit 5% oder 50% angesteckt nur bei BYD funktionieren.

Kevin, das ist mir vollkommen Wurst. Langstrecke fahre ich nur, wenn ich Urlaub habe und da lasse ich mir sowieso Zeit, um entspannt anzukommen. Außerdem ist mein Haltezeitraum keine 1, 2 oder 3 Jahre, sondern wesentlich länger. Der Wiederverkaufspreis interessiert mich somit nicht. Daher war mir eine Hohlraumversiegelung wesentlich wichtiger, damit mir der Wagen nicht wegrostet. Die LFP Akkus halten im Normalfall mindestens 300.000 km. Das würde bedeuten, dass der Wagen ca. 20 Jahre gefahren wird. Ich gehe aber davon aus, dass der Wagen vorher auseinander fällt :joy:.
Unter dem Gesichtspunkt Wiederverkaufspreis weiß kein Mensch, wie sich die zukünftige Preisentwicklung vollziehen wird. Wenn die Natrium-Batterie kommt, dann fallen die Gebrauchtwagenpreise sowieso ins Bodenlose. Daher ist es für mich unwichtig, wer der Akkulieferant ist.

9 „Gefällt mir“

Wir reden von 2-3 Minuten pro Ladestopp. Man muss schon kWh bereinigt messen.

3 „Gefällt mir“

Tatsächlich weiß das kein Mensch. Bis vor ein paar Jahren galten LFP Akkus in BEVs als absolutes No-Go, weil man aufgrund der Belastungen im BEV (vor allem Kälte) von einer sehr kurzen Lebensdauer ausging. Auch bei stationären Speichern machte man die Erfahrung, dass die zeitliche Degradation eben doch auch eine Rolle spielt und gerade starke Last- und Ladespitzen der LFP Chemie stark zusetzten.

Mittlerweile gelten die typischen LFP Probleme als gelöst. Das glaube ich auch. Aber behaupten, dass sie wirklich sehr lange halten, nein, das würde ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Man wird frühestens in 8 oder mehr Jahren wissen, wie sich die LFP Akkus entwickeln.

Das war – neben der 0% – der wesentliche Grund, warum ich den SR geleast habe.

Ich bin kein Akku-Spezialist und beziehe mich auf andere Personen, die sich damit beschäftigen. Meine Anmerkung zur Laufleistung der Batterie bezieht sich auf einen Blogeintrag von Teslogger. „MYTHEN ÜBER GESUNDHEIT EINER ELEKTROAUTO BATTERIE. (SOH)“

Ja, man weiß mittlerweile auch, dass Akkus selten aufgrund des reinen Kapazitätsverlustes unbenutzbar werden. Häufiger sind Probleme mit dem Innenwiderstand und / oder ein Totalausfall. Das sind alles komplette Unbekannte bei den LFP Akkus, zumindest was reelle Erfahrungswerte jenseits von Labors angeht.

Das hat man über die USS gesagt,
über den Wechsel 3D1 auf 3D6,
über Wegfall der Schnittstellen
über von 3D1/3D6 auf die langsameren 3D5/3D7
über etc….
Ach, was wurde da alles schon vermutet :sweat_smile:

….und nix hat tatsächlich interessiert :man_shrugging:

Aber irgendwann wird vielleicht irgendwas mal eintreffen :man_shrugging:

Vielleicht auch, weil der BYD doch noch starker degradiert und den dann vielleicht niemand mehr will? :man_shrugging:

Man weiß es halt nicht :wink:

Und nein, bin kein CATL Fanatiker.

Für mich und mein Fahrprofil mit den extremen Kurzstrecken, würd ich sogar den BYD „bevorzugen“ (trotz Heimlader und gaaaanz ganz selten Langstrecke).

2 „Gefällt mir“

Und wenn es 6 Minuten sind, so what🤷…
Bei 3 Ladestopps auf Langstrecke sind das 18 Minuten, wirklich spektakulär…
Falls der BYD nach 2 Jahren nur noch 370km und der CATL 390km anzeigt, wer steht da höher im Kurs bei den Gebrauchten? :thinking:

2 „Gefällt mir“

lassen wir doch das viele „vielleicht“ mal bleiben und bleiben bei den Fakten. Subjektive Meinungen, und dazu gehört auch „ich hab es lieber wenn aufladen ne Stunde dauert“ interessieren die wenigsten. Außerdem folgt auf jedes „ich finde“ -Posting wieder ein „aber ich nicht“- Posting. Denkt doch vor dem Klick auf „Antworten“ einmal kurz nach ob es den Thread hier wirklich weiter bringt, dann an für sich ist es ein spannendes Thema.

7 „Gefällt mir“

Freunde, solange wir kein Insiderwissen haben und uns keiner genau sagen kann was Phase ist, können wir nur spekulieren was da los ist.

1 „Gefällt mir“