Model Y Performance - Bestellung und vorgesehene Auslieferung 2.Hj/2022 (Teil 1)

das zählt ja auch zu dem ersten was man von Anwälten gesagt bekommt - nix sagen, nicht reagieren und erst recht nix schriftliches.

Bei mir seit mehreren Wochen August 28 - Oktober 12, bestellt 2x.Mai, ws/sw, ahk mit alz Dresden.

1 „Gefällt mir“


Kommt das heute noch?

Ich würd mal aus dem Fenster schauen…

1 „Gefällt mir“

Vielleicht von DHL nur unter die Fußmatte gelegt. Geklingelt wird ja nicht mehr.

3 „Gefällt mir“

Du hast da nicht zufällig 2 LR aus Grünheide rumstehen sehen?

Sorry for interrupt aber ich hab die letzten 1200 Beiträge hier verpennt, weil eh On Hold.

Kriege mittlerweile aber etwas Schiss wegen der sich entwickelnden Lieferzeiten / Verzögerungen.

Habe am 11.05. bestellt (LR dann switch auf P Anfang Juni).

Lieferzeit damals war August bist Oktober angegeben.

Mir ists eigentlich egal wann er kommt, je länger es dauert desto günstiger wird das aktuelle zum Rauskaufen :smiley:

Meine TA meinte, es wäre wohl jetzt schon Richtung Jahresende und wenn ich den Hold bis November (also 6 Monate) durchziehe, ist es wohl unwahrscheinlich in diesem Jahr.

Kann man eigentlich Hold noch mal reingeben dann? :smiley: und meine Frage an euch:

Wer hat eine ähnliche Konstellation hinsichtlich Bestelldatum + Hold aber hat den nun rausnehmen lassen und daher welche erwartete Lieferzeit?

Weiß
Schwarz
AHK
Österreich

Hallo ich bin Tesla Neuling. Habe 2 Fahrzeuge bestellt und diese wurden mehrfach verschoben und sollen jetzt Ende des Jahres kommen. Falls ein Fahrzeug da ist, bekommt man dann über die App (iPhone) eine Push Nachricht? Hatte heute Abend eine. Habe darauf geklickt und sehe aber keine Änderung.

Ich habe noch kein Tracking bekommen, sollten aber verschickt worden sein laut Tesla.
Da hilft nur abwarten :thinking:

Leute so nah war ich noch nie am tatsächlichen Lieferdatum :astonished:

4 „Gefällt mir“

Ich glaube bei dir hat Tesla ein extra Tool für die Anzeige der Auslieferung eingerichtet. :smile:

Sowas habe ich echt noch nicht gesehen, zumindest nicht so viele Änderungen innerhalb von gerade mal drei Wochen. Das ist doch nicht normal.

1 „Gefällt mir“

Das ist die Frage aber auch selbst wenn du diese Parameter kennst wirst du das System nicht verstehen.

Ich habe selber bei einem Grosskonzern eine K. I. basierte Supply Chain Steuerung eingeführt.
Die K. I. ist wine absolute black box und man versteht nicht was die macht und es kommt häufig zu Situationen und Zuweisungen die niemand gerade Sales versteht. Aber ich kann dir das sicher sagen der zu optimierende Parameter wird optimiert. Auch dieses System konnte Sales nicht verändern oder beeinflussen.

Tesla verwendet m. E. ein System was eine minimalen Eingriff von Sales erlaubt (Priolisten). Das kann man machen und vorgeben.

Ebenso optimiert das System m. E. nach Marge und Bestellmenge und verteilt nach Liefereinheiten (Transporter). Dann kann es dazu kommen, dass die zugeteilte Charge pro ALZ eben gerade aus ist und man ins nächste Quartal rutscht bei der Anzahl der Bestellungen und der noch eher geringen Produktion. Letzteres wird ja noch angepasst und damit verändern sich die Fenster nach vorne aber aktuell eben nach hinten.

Somit ja nicht gut gemacht. Soviel Transparenz hatten wir damals weder den Sales geschweige den Kunden zugeteilt. Verunsichert nur…

Mein LT ist festgenagelt, da bei mir -so wurde mir gesagt- eine Prio greift und sich der Termin erst kurz vor der Zuweisung ändert. Ob das stimmt k. A. ist mir auch inzwischen egal da ich es nicht ändern kann…

4 „Gefällt mir“

Aber die Berlin-Aktion ist doch von Tesla selbst ins Leben gerufen worden, um mMn die Zahlen für Q2 noch einwenig zu puschen.

Es hat ja jeder Besteller die Möglichkeit gehabt, sich dafür zu bewerben.
Tesla Deutschland hat mir z.B. telefonisch mitgeteilt, dass die Zuteilung nach ursprünglichem Bestelldatum erfolgt, wenn es zu viele Bewerber gibt.

War bei mir auch und zwei Tage später gab es eine VIN :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

War bei mir auch und zwei Tage später gab es eine 1 monatige Verschiebung :sweat_smile:

Tut mir leid aber das ist Quatsch, wenn du eine KI programmierst und dann sagst „keine Ahnung ist für mich eine black Box“ naja, dann hast du was falsch gemacht… Denn die KI basiert genau auf deinem Code, den du verstehen solltest, bzw. jeder Entwickelter einer KI kann ganz genau sagen was passiert. Hab schon zu genüge damals als Business intelligence Consultant/Programmierer forecast Anwendungen basierend auf einer von mir entwickelten KI eingeführt und als wimi Gesundheitsdaten zur Analyse von Krebs Erkrankungen sowie jetzt Schiffen das autonome fahren beigebracht… Wenn du allerdings mit einführen meinst, Fremdsoftware kaufen und benutzen, okay dann bin ich bei dir aber als Entwickler kennt man seinen Code und weiß was er macht. #nofront Triggerte mich etwas als ki Entwickler diese Aussage…

Für mich ist auch die Tesla LT Anzeige keine Blackbox sondern kann anhand von genug Daten recht genau entschlüsselt werden, zum heutigen Zeitpunkt allerdings haben wir diese Datenmenge noch nicht. Weil GIGA 4 zu neu ist und daher noch nicht vollumfänglich läuft, was auch der Grund für das LT Hick Hack ist, nicht mehr nicht weniger.

3 „Gefällt mir“

Ohne Forum hätten sehr viele das nicht mitbekommen. Ich habs auch nur hier gelesen…

3 „Gefällt mir“

So ist es… deshalb sagte ich eingeführt.
Diese Systeme gibt es inzwischen fix und fertig.
Die Aussage mit der black box stammt von den Beratern von z. B. SAP und ja keiner hat bei uns verstanden warum was wie gemacht wurde, alle hatten wie hier wilde Theorien (das System war vergleichbar nur im B2B) und letztendlich hat der Sales gemeckert weil seine Kunde (berechtigterweise) nach hinten gerutscht sind.
Wir haben dann intern von unserer IT ein System „zum Testen“ programmieren lassen (die Parameter konnten wir festlegen) und auch dieses System hat keiner verstanden (K. I. basierter Optimizer war nicht von uns) aber ja wir haben verstanden, dass mehr EBITDA nach der Optimierung im System stand (mehr als je zuvor beim manuellen System).

Hier bei Tesla ist es so, dass anscheinend die GF 4 dynamisch angefittet ist. D. h. die tägliche Anpassung der Produktion wird eingefügt.

Klug ist diese Transparenz m. E. nicht. Es verunsichert nur. Besser wären ehr lange Lieferzeiträume und eine Anpassung kurz vor Auslieferung. Das tägliche Update bringt ja nur kurz vor der Auslieferung was.

Aber es gibt den manuellen Eingriff. Da bin ich mir zu 99% sicher. Wie stark der ist kann ich nicht sagen aber ich gehe davon aus, dass man -nach interner Abstimmung- selektierte Kunden auf eine Prioliste setzen kann. Diese optimiert dann aber wieder die K. I. bis es zum Match kommt.
Das würde auch zur Aussage passen, dass die SAs im Prinzip nichts verändern können.

Aber letztendlich ist es egal wie es genau ist. Fakt ist, das System hat zu viel Transparenz im B2C.

P.S: Das LT springen kommt auch m. E. von der GF 4. Da stimme ich dir absolut zu…unklug…

2 „Gefällt mir“

Ja, ich habe die beiden aus der Entfernung gesehen. Ich wollte mir die eigentlich noch genauer ansehen, bin aber dann doch darüber hinweggekommen. Die SA waren wohl auch ganz überrascht über deren Anlieferung. War wohl unerwartet, die sind auch noch niemandem zugeteilt.

1 „Gefällt mir“