Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y LR vs Ioniq5 Allrad 72,6 kWh - sub-60k Vergleich

Mein Model Y LR steht kurz vor der Auslieferung, durch die letzten Preiserhöhungen ist für mich aber nochmal der Ioniq5 in den Fokus gerückt.

Ich wollte mal fragen, ob sich jemand schon ähnliche Gedanken gemacht hat, und wenn ja zu welchem Ergebnis ihr gekommen seid.

Vorbedingungen: Ich werde mein neues Auto als Geschäftswagen fahren und die Privatfahrten Pauschal versteuern. Daher ist für mich bei 60.000 € Bruttolistenpreis eine harte Grenze, die ich gedenke nicht zu reißen. Ich vergleiche daher ein MYLR (59.965 € Bruttolistenpreis) mit einem Ioniq5 mit Techniq-Paket + Parkpaket + Sitzpaket (59.910 €)

Da ich die 60.000 € BLP nicht reißen will, kann ich mir beim Tesla die weißen Sitze auch nicht leisten, beim Ioniq5 sind sie hingegen ohne Aufpreis zu haben. Deshalb führe ich das in meinem Vergleich als Pluspunkt für den Ioniq5 an.

Preisberechnung Ioniq5:
image

Preisberechnung Model Y:
image

Das macht in Summe - für mich als Gewerbetreibenden - 2.210 € (netto) Preisvorteil für den Ioniq5, primär dem geschuldet dass der Ioniq5 mit 9.570 € Umweltbonus aufwarten kann, das Model Y nur mit 7.975 €
Die Auslieferungsgebühren ignoriere ich hier mal, die sind ja eh fast gleich.

Mal zu den jeweiligen Vorteilen der beiden Autos - ich zähle das 800 V System des Ioniq5 jetzt mal bewusst nicht rein, weil’s zwar „cool zu haben“ is aber mir effektiv im Alltag auch nichts bringt.

Pros Model Y
	○ Höhere Endgeschwindigkeit (217 vs 185 kmh)
	○ Höhere Beschleunigung (5,0 s vs 5,2 s 0-100 kmh)
	○ Mit Softwareboost noch höhere Beschleunigung möglich
	○ Niedrigerer cW-Wert (0,28 vs 0,23) => Auf Autobahn locker 20 % mehr Reichweite, im Alltag das schnellere Auto trotz niedrigerem Ladespeed!
	○ SuperCharger Netzwerkzugriff sicher & ohne Gebühren und sofort und evtl mit Prio (?)
	○ Software, viele coole Features wie Dogmode, Carwash-Mode
	○ 2.003 kg Model Y  vs 2.095 kg Ioniq5
- Pros Ioniq5
	○ Helle Sitze
	○ Belüftete Sitze
	○ 230V outlet
	○ Normales Tachoinstrument
	○ Echte Sourroundview zum Einparken (mit Parkpaket)
	○ Ein-/Aussteigen auf beiden Seiten möglich durch durchrutschen, Enges Einparken viel einfacher

Mein aktuelles Fazit ist: Das Model Y ist trotz aller klaren Vorteile des Ioniq5 einfach im Alltag das bessere Elektroauto - zumal wenn es in Deutschland auf Autobahnen bewegt wird und das nicht nur bei 110 km/h hinterm nächsten LKW.

Eine wichtige Frage für mich ist noch folgende, zu der ich keine abschließenden Antworten finde: Können Teslas (V2 und V3) SuperCharger - rein technisch - denn einen 800 V Ioniq5 schnell laden? Als Tesla die SUC für alle offen hatte, konnte ein Taycan zwar Laden aber nur auf 400 V? https://youtu.be/WqUa1-M1Cf8?t=635

Weil wenn das nicht der Fall ist, kann man mit dem Ioniq5 ja selbst bei Öffnung der SuperCharger für alle nicht wirklich effektiv dort laden - das wäre für mich ein Totschlagargument gegen den Ioniq5.

Hat jemand ähnliche Überlegungen gemacht, und vielleicht auch schon ein Fazit gezogen? Vielleicht sogar jemand dabei, der auf den Ioniq5 umschwenkt und trotzdem noch hier is? :grin:

3 „Gefällt mir“

Noch ein + für Model Y: Der wesentlich größere Kofferraum - deswegen ist der Ioniq5 keine Option für mich. Ein Auto mit zu kleinem Kofferraum hab ich schon :slight_smile:

Niedrigerer cW-Wert (0,28 vs 0,23) => Auf Autobahn locker 20 % mehr Reichweite, im Alltag das schnellere Auto trotz niedrigerem Ladespeed!

Dadurch auch niedriger Verbrauch, welcher sich bei den aktuell stark steigenden Kosten pro kWh auswirkt.

5 „Gefällt mir“

Nein.

Wie kommst du darauf? Du sprichst vom LR, der hat 5,0s angegeben.

Ich kann zu dem Thema nichts konstruktives beitragen, ich bin zu sehr in der Tesla Ecke, was anderes kommt für mich nicht in Frage. Viel zu viele Nachteile bei Software, Innendesign und Co.

1 „Gefällt mir“

Ah Mist, da war der Wunsch Vater des Gedankens :slight_smile: ich glaub 4.2 s war der Wert für 0-60 mph in den USA mit dem Software-Boost.

EDIT: In meiner Liste auf 5,0 s korrigiert

2 „Gefällt mir“

4,5s sollten es mit Boost dann sein. Zumindest in der Theorie.

Ah danke :slight_smile: ja das is doch ne Ecke schneller als 5,2 Sekunden.

Ich hab grade meine eigene Liste nochmal gelesen, und musste bei „Helle Sitze, Belüftete Sitze“ schmunzeln: Ich glaube die Wahl ist Arschwasser vs. (kein) SuperCharger :rofl:

2 „Gefällt mir“

Stimmt das isn echtes Argument, wenn man seinen Gasfuß nicht super unter Kontrolle hat (habe ich nicht, bin letztens mit dem M3P auch auf 250 Wh/km von Rust nach Augsburg zurück gedonnert), wird das Model Y einfach echt Geld sparen.

1 „Gefällt mir“

Pro MY spricht für mich auch noch die gute Appanbindung und Routenplanung mit Ladestops. Das finde ich persönlich ist das größte Manko des Ioniq 5, diese Funktionen sollten eigentlich Standard sein in einem modernen Elektroauto.

2 „Gefällt mir“

Pro Ioniq 5: besserer Service, längere Garantie

Contra Ioniq 5: Wartungskosten höher

1 „Gefällt mir“

Dachte ich zuerst auch, aber dann habe ich das Video von Bjørn gesehen mit dem Bananabox-Test vom Ioniq 5. Echt bemerkenswert, haben fast gleich viele reingepasst wie ins Model X.

Edit, hier der Link:

3 „Gefällt mir“

Hyundai hat übrigens den Wartungsintervall von 15.000 km / 12 Monate auf 30.000 km / 24 Monate geändert.

2 „Gefällt mir“

Ich habe den I5 bisher 2x Probe gefahren. Aus meiner Sicht ist das ein AUTO, keine 'Tablett auf Rädern.
Das fängt bereits beim Modiwchsel an, einfach den Knopf drücken und kein rüberlangen zum Display mit zeitweisem Verlust der Sicht zum Verkehr. Vom Navi und seinen Fähigkeiten fange ich nicht mal an, da kann das SUC-Suchgerät fast nix. Laden geht mit der Hundaiapp zum Sondertarif, auch bei IONITY, wobei ich das nur an wenigen Tagen im Jahr benötige. Assistenzsysteme die bei TESLA wenig können(ist alles noch BETA) sind dort integriert. Einschliesslich überwachung Querverkehr und 360°View. Mir genügen 150KW Leistung, die Dualmotor steckt genauso im Verkehr fest wie alle Zweispurfahrzeuge. "An der ersten Ampel gehts ab, an der Zweiten bin ich wieder Fünfter. Vom EIN-Aussteigen und rahmenlosen Fenstern fang ich mal nicht an. Ist mein Nächster, da brauchts kein EasyEntry. :slight_smile:

6 „Gefällt mir“

das klingt sehr positiv, ich werde den I5 demnächst auch mal Probefahren.
Bin gespannt ob er gegen M3/MY bestehen kann, hab absolut keine Tesla Brille auf, aber bisher konnte mich kein anderer Mitbewerber überzeugen.

Einschliesslich überwachung Querverkehr und 360°View. Mir genügen 150KW Leistung, die Dualmotor steckt genauso im Verkehr fest wie alle Zweispurfahrzeuge. "An der ersten Ampel gehts ab, an der Zweiten bin ich wieder Fünfter.

Dieses Gelaber ist so ein Schmarrn, es bewegt sich eben nicht jeder gleichschnell im Straßenverkehr (zumal wenn man außerhalb der RushHours auf der Autobahn unterwegs ist - in meiner Region [rund um Augsburg] fahre ich meinen weekly commute mit dem Diesel regelmäßig mit Autobahn-Durchschnittstempo > 180 km/h), und zweitens geht es hier auch um ein ganz verrücktes Konzept: Spaß dabei haben :upside_down_face:

Selbst wenn es mal so läuft dass wir uns an der nächsten Ampel wiedersehen, triffst du mich in einem 300 kW Auto mit einem breiten Grinsen an der nächsten Ampel, und mit 150 kW ist das Grinsen nur ein Viertel so breit (ja, steigt im Quadrat, wie der Luftwiderstand), selbst wenn ich Objektiv gesehen grade nur zusätzlich Reifen abgefahren habe. Ich bin kein Roboter, ich mache auch sonst nicht alles maximal vernünftig, und Geld ist kein Selbstzweck.

30 „Gefällt mir“

Herrlicher Text :grinning:

Das wäre genau mein Problem. Ich will kein traditionelles Auto das nur bequem fahren kann. Ich will ein durchdigitalisiertes Auto das Spaß macht und sich weiterentwickelt.

12 „Gefällt mir“

Wau! Einen Durchschnitt von 180 zu bekommen, wie schnell musst Du da in der Spitze fahren oder ist Deine Strecke sehr kurz? Solch einen Schnitt habe ich auf längeren Strecken noch nie geschafft, auch nicht nachts und nicht trotz hoch motorisiertem Sportwagen mit Bleifluss. A

2 „Gefällt mir“

:see_no_evil: 250 wo immer frei ist, und das ist regelmäßig um > 22 Uhr ; Achja länge des Autobahnabschnitts ca. 30 km

Ich weiß dass diese Zeiten mit dem Model Y enden werden, ist auch besser so, vernünftig ist das nicht ist mir auch klar :pleading_face:

Achja und natürlich nur der Autobahnanteil so nen hohen Schnitt und auch längst nich immer, Gesamtstrecke incl Stadt is dann meist um die 100 km/h rum Schnitt

Das verstehe ich nicht.

Ist für mich das Hauptargument gegen den Ioniq, da man nicht weiß, ob und wie er auch noch nach dem Verkauf upgedatet wird.
Ansonsten ist die Optik vom Ioniq sehr ansprechend - auf jeden Fall von außen.