Model Y LongRange -- Bestellung und Auslieferung ab Q1/2022 (Teil 1)

Ich habe am 17.11 ebenfalls rot/schwarz/19er bestellt (aber in CH)
Hatte mehrfach Kontakt mit meiner SA bzgl Inzahlungnahme Model S, und dabei auch nach Lieferung Dez. gefragt–sie hätte mir noch weiss oder schwarz zuweisen können, alles andere gab es nicht mehr. Sie meinte, falls nicht noch jemand abspringt, ist es so gut wie sicher dass das Auto erst im Februar da ist.

Gibt es irgendein Indiz oder eine Faustformel um rauszufinden, wann die Autos für den deutschen Markt gebaut werden? Wenn man mal hypothetisch vom 25.02.2022 als Auslieferungszeitpunkt ausgeht, dann sollte die Fertigung doch Anfang Januar sein. Oder?
Oder gibt es aus früheren Quartalen Erfahrungswerte, wann die Auslieferungen so sind? Ich verfolge das noch nicht lange, gefühlt scheint wenigstens derzeit am Quartalsende der absolute Peak an Auslieferungen zu sein. Oder täuscht das?

Diese Auflistung sollte deine Fragen beantworten …

Gruß

1 „Gefällt mir“

@teslanova,die Auslieferungen, das ist klar. Die entsprechende Produktion wäre interessanter. Um endlich Gewissheit über den verbauten Akku zu haben. Im Akku Forum sind Beispiele, das im November noch 5C verbaut wurde. Obwohl laut China Daten dort auch schon der 5L verbaut werden müsste. Allerdings, ich kann kein chinesisch, gebe da nur Gelesenes wieder. Mich stört die Vorstellung das Tesla beide parallel verbaut. Dann könnte Europa auch noch 2022 den 5C bekommen. Allein das späte Ladeupdate könnte auf noch reichlich 5C hindeuten.

Erste Quartalshälfte - Produktion für den Export, zweite Quartalshälfte - Produktion für den lokalen Markt.
Zwischen den beiden Produktionen dürfte man diesmal erstmals MYP für den lokalen Markt produziert haben, und diese wurden bereits mit dem neuen Akku produziert. Da die Website für China schon länger die neue Reichweite für das MYLR angezeigt hat, müsste nach dem MYP mit dem neuen Akku weiterproduziert worden sein - ich weiß aber nicht, ob es da schon eine Bestätigung von tatsächlich ausgelieferten Modellen gibt.

Was das für Europa bedeutet? Das kann Dir niemand sagen. Vielleicht ist Tesla mit dem alten Akku durch, und produziert ab sofort nur mehr mit dem neuen Akku. Vielleicht hat man aber auch noch alte Akkus im Lager, und produziert im Jänner für Europa noch einmal mit dem alten Lagerbestand. Die Website zeigt bisher keine veränderte Reichweite an, also ist vorerst vom alten Akku auszugehen.
So wie es aussieht, sind aber bald die letzten europäischen MYLR für dieses Quartal ausgeliefert, vielleicht stellt man die Website danach um.

Dieses Programm kann es … DeepL

Gruß

Selbst wenn schon 5L feststeht, die Umstellung wird erst nach Auslieferung der letzten 5C erfolgen. Da erwarte ich vorher kein up date. Sonst schieben zu viele. Aber 5L für Europa, bisher nur Wunsch & Spekulation.

Wäre es aus Sicht Teslas nicht klug, derlei Informationen auf den Webseiten erst bekannt zu geben, wenn alle in der Auslieferung befindlichen Autos an die Kunden übergeben wurden? Sonst kommt manch ein Abnehmer auf die Idee, vielleicht doch noch 3 Monate zu warten und den zugewiesenen Wagen doch nicht anzunehmen.

Ohnehin dachte ich, das gehöre zum Tesla Konzept der kontinuierlichen Verbesserung, dass Neuerungen/Veränderungen erst am Anfang eines Quartals bekannt gegeben werden, wenn die Auslieferung des vorausgegangenen Quartals abgeschlossen ist. Auch das mag ein Grund sein, warum Tesla so einen Druck macht, alle Autos noch zum Quartalsende an die Kunden zu übergeben (abgesehen von irgendwelchen Zulassungsstatistiken). Daher hätte ich mit offiziellen Angaben zur Ausstattung der Autos in Q1/2022 frühestens im Januar 2022 gerechnet.

Ich meinte, das war auch zum FaceLift beim Model 3 so der Fall.

Es macht keinen Sinn, sein Leben lang immer auf das nächst Bessere zu warten.
Nur weil eine Firma relativ offen ihre ständige Weiterentwicklung kommuniziert,
könnt ihr darüber überhaupt hier diskutieren.
Bei allen anderen Autofirmen ist der HV-Akku kein Thema, da wisst ihr nur,
welche Kapazität und Ladeleistung er hat.
Aber wartet nur weiter, wenn ihr glaubt, daß es sich zu warten lohnt, wir fahren derweil
schon mal unsere „veralteten“ Model Y´s und grinsen uns einen dabei … :slightly_smiling_face:

Gruß

18 „Gefällt mir“

Das trifft auf alle zu, die spekulieren. Das sind aber eher paar Freaks. Der Normalo kauft sich sein Auto und gut ist.

1 „Gefällt mir“

Oder der normalo kauft sich Auto , bekommt es nicht dieses Quartal und freut sich darauf, besseren Chip und Akku zu bekommen .

Akku ist mir ehrlich gesagt wurscht weil es für mich absolut Null Unterschied macht.

Aber AMD Chip wäre schon nice :slightly_smiling_face:

Normalo……und was ist der Rest? Ihr tut gerade so als seid ihr in 6 Monaten zu den Experten aufgestiegen.

1 „Gefällt mir“

Erst lesen, dann schreiben. Hier ging es nicht um Expertentum, dafür ist eivissa zuständig. Es gibt viele Äußerungen, dass die Bestellung storniert oder verschoben wird, wenn nicht xyz als Änderung vorliegt. Bei MY wird oft der Akku genannt. That’s all!

1 „Gefällt mir“

In 7 Monaten wollte ich mir das Y zulegen, weil das M3 doch mit der Kofferraumlucke etwas begrenzten Alltagsnutzen für uns hat.

Bestellung wollte ich dann entsprechend im Frühling/Sommer abgeben, aber wenn ich mir jetzt die 2 Preiserhöhungen beim SR+ M3 und jetzt die vergangenen Preiserhöhungen beim M3 LR und P anschaue, habe ich etwas Angst, dass auch das Y nun der Letzte im Bunde sein wird, bei dem an der Preisschraube gedreht wird.

Haltet ihr das für durchaus plausibel, sodass man seine Bestellung jetzt mit Wartestellung aufgeben sollte oder ist beim Y eher nicht davon auszugehen? Was sind Eure persönlichen Meinungen?

Wenn die Nachfrage nach dem Y steigt, wird es wahrscheinlich Preiserhöhungen geben insbesondere bei so einem wirtschaftlichen Umfeld.

1 „Gefällt mir“

Ich rechne fest mit einer Erhöhung für 2022.

1 „Gefällt mir“

Ich rechne fest mit fallenden Preisen und stehe daher gerade genau vor dem umgekehrten Problem… :smile: Hatte ursprünglich das Y schon Anfang des Jahres vorbestellt. Aber als dann die finalen Daten nach und nach rauskamen (Akku, Reichweite, Ladekurve, Zuladung etc) und vor allem als man eine Woche vor Auslieferung noch bestellen konnte und sein Fahrzeug dann innerhalb ein-zwei Wochen sehr wahrscheinlich schon hätte abholen können, habe ich kalte Füße gekriegt und mich entschieden, mein altes Auto erstmal noch ne Weile zu fahren. Habe meine Bestellung kurz vor Auslieferung dann storniert. Weil ich mit einem Preisverfall rechne.

Klar, die Nachfrage nach E-Autos wird weiter wachsen. Aber sie wächst vermutlich linear weiter, so wie sie die letzten Jahre auch gewachsen ist. Aber woher jetzt eine plötzliche Nachfrage-Explosion kommen soll, dafür fehlt mir die Fantasie. Neue zusätzliche Kaufanreize sind jedenfalls aktuell nicht geplant.

Eine Nachfrage-Explosion wird aber nötig sein. Die Wartezeiten sind jetzt schon kurz. Wenn dann Grünheide erstmal rund läuft und sich die Lage bei den Halbleitern wieder entspannt, dann wird bald pro Quartal die 4-fache Menge an Y für Europa verfügbar sein. Ohne dass haufenweise Vorbesteller bereitstehen, die schon seit 1,5 Jahren auf die Einführung warten… Woher soll diese zusätzliche Nachfrage so plötzlich kommen? Die kommt nur, wenn die Autos dann entweder deutlich mehr bieten (z.B. Reichweite und Ladeleistung) oder wenn eben die Preise sinken.

Mir ist jetzt letzte Woche einer ins Auto gefahren und hat nen wirtschaftlichen Totalschaden verursacht. Brauche also wirklich bald ein neues Fahrzeug. Jetzt überlege ich wieder, doch ein Y für Februar zu bestellen. Evtl könnte ich sogar ein storniertes in wenigen Tagen abgreifen. Aber ich fürchte, damit Geld zu verbrennen, wenn Tesla bald deutlich höhere Stückzahlen produziert. Wäre schön wenn jemand plausible Argumente hätte, wieso 2022 mit einer Preissteigerung (ohne erhebliche Verbesserungen am Auto selbst) zu rechnen sein sollte, obwohl das Angebot bald erheblich größer sein wird (sowohl von Tesla selbst als auch von der Konkurrenz, die man dabei auch nicht vergessen sollte).

1 „Gefällt mir“

Also was sein kann das es als bsp. für 2023 nicht mehr so viel Förderung geben soll. Oder das die Haltedauer höher gesetzt wird für die vergütung. Dadurch würden schon mehr neuwagen verkauft werden. Dann Material kosten steigen weiter. Kann mir vorstellen das die Materialkosten weiter steigen. Mehr Leute kaufen sich ein E-Auto. Es fahren immer mehr E-Autos auf der straße, immer mehr Menschen machen indirekt werbung mit Ihrem neuem E-Auto also kann mit vorstellen das die Verkaufszahlen nicht liniar steigen sondern exponentiell.

Aber klar ist immer hätte wenn und aber.

Wieso sollten die Preise fallen? Wurden in den letzten Jahren bei irgendeinem Hersteller die Autos billiger?
Schon mal die Inflationsraten in Europa und den USA gesehen?
Das Model Y kostet so viel wie vergleichbare Modelle der deutschen und koreanischen Hersteller, da gibt es also auch seitens des Mitbewerbs keinen Druck zu Preissenkungen. Und wenn man sich die Preislisten für 2022 ansieht, die manche Hersteller ja schon veröffentlicht haben (teils schon für die 2023er Modelle, wie Volvo), dann weiss man, dass es nur eine Richtung gibt - nach oben.

Ab wann sind eigentlich die Preise die in der Bestellung genannt sind fix ? Schon direkt nach dem Auslösen der Bestellung, nach Bestätigung, nach VIN-Vergabe ???
Habe am 05.12. bestellt.