Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y Ladekabel, WB und Kabel Verlegung

Hallo,

ich sehe leider nicht in meiner Bestellung, ob ein Typ2 Ladekabel dabei ist oder nicht!?

Darüber hinaus die Frage, sollte man sich als Tesla-Fahrer eine Wallbox mit integriertem Ladekabel anschaffen oder lieber ohne, da ja eines (hoffentlich) mit dem MY miteliefert wird?
Distanz von der WB zum Auto wird ca. 5 Meter sein.

Da ich in 2 Wochen den Zuschuss über die KFW beantrage, möchte ich das vorher noch kurz abklären.

Grüße
Matze

Dem kann ich nur zustimmen- wenn irgendwie baulich möglich immer eine Wallbox mit integriertem Kabel…
Beim Model S war ein Ladegerät mit Adapter für 230v bzw. 380V sowie ein typ 2 Ladekabel standardmäßig dabei. Ich glaube dies ist auch beim Model 3 so und sollte beim Y nicht anders sein.

interessant, für mich genau anders herum. Will kein festes Kabel Zuhause. So kann ich die Länge anpassen, kann mit oder ohne Chargeport Opener nehmen, kann neon Orange nehmen, was auch immer ich will.

Und sollte mal jemand mit der Schneefräse das Kabel das unachtsamerweise am Boden lag während es geschneit hat kaputt machen, ist es viel einfacher auszutauschen … also … sagt mein „Freund“ :wink:

Eine Wallbox finde ich generell unpraktisch, da würde ich einem mobilen Lader immer den Vorzug geben. Einfach eine Kraftdose in die Garage fertig. Den Lader mit Adaptern immer mitnehmen, das erhöht die Flexibilität und macht das Reisen oft so viel bequemer. Man kann bei Freunden, auf der Arbeit oder sonstwo - günstig laden und gleichzeitig dort seine Zeit verbringen. Hat keine Zwischenstrecken von der Ladesäule XY zum Reiseziel. Wir sind seit 2018 ca 40.000 KM elektrisch gefahren, davon 80% auswärts mobil geladen. Es gab praktisch nie Probleme. Es hat schon seine Gründe warum die mobilen Tesla Lader ausverkauft sind - Eine Wallbox werde ich auch mit Förderung niemals kaufen! Das ist mein Tipp an euch aus Erfahrung.:nerd_face:

1 Like

ich danke schon mal für eure antworten. Eine WB MUSS ich installieren, da ich keine Möglichkeit habe Strom in die Garage zu legen. Das Ladekabel zur Garage zu legen ist auch aktuell untersagt bzw. nicht erlaubt. Daher bleibt mir nur WB ans Haus bzw in den Bereich der Terrasse.

Den mobilen Tesla Lader möchte ich natürlich unterwegs auch nicht missen, aber der war ja bei der Lieferung meines Model S dabei… Zuhause finde ich die Box neben meinem Parkplatz mit festem Kabel einfach um Welten praktischer und lasse den UMC einfach im Frunk

Hängt davon ab, wo deine WB hinkommt - sollten da viele Leute dran vorbeilaufen würde ich eher zu einer mit abnehmbaren Kabel tendieren wegen Vandalismus Gefahr

ja stimmt, deswegen kommt sie in den Bereich der Terrasee, denn dort habe ich die Möglichkeit die WB im Garten sozusagen einzuschliessen. Im Bereich der Haustür/Eingngsbereich ist alles offen und mehr oder weniger frei zugänglich. Da hätte ich generell Angst um die WB, egal ob mit oder ohne integriertem Kabel…

Bislang kommen Teslas mit einem Ladekabel für unterwegs mit 4 oder 7,5 Metern länge, sowie dem UMC für’s Laden an einer Steckdose.

Wann immer möglich würde ich raten, eine Wallbox mit fest angeschlagenem Kabel anzuschaffen. Das ständige Hantieren mit eventuell dreckigen oder nassen Kabeln im Frunk oder Trunk möchten man echt nicht ständig haben.

1 Like

ok, ihr habt mich überzeugt…es wird dann die Zappi mit Kabel.
:slight_smile:

Eine andere Frage noch, falls sich hier auch jemand mit auskennt:

Ich möchte das Starkstromkabel für die WB zusammen mit den beiden Kabeln der PV-Anlage in EINEM Lehrrohr durch den Keller verlegen. Kann dies in einem Lehrrohr erfolgen oder sollte man lieber zwei Lehrrohre verwenden?

Ich hatte mal gehört, dass sich die Ströme evtl. „beissen“, wenn diese in einem Kabelkanal verlegt werden. Daher meine Sorge bzw Frage.

Danke und Grüße
Matze

Wer weiß, was die Ströme da so gemeinsam in einem Kabelkanal anstellen :face_with_monocle:

Starkstrom kann sich mit Telefon- oder Datenkabeln beißen. Die Kabel der PV-Anlage transportieren Gleichstrom, da ensteht nur ein schwaches und gleichmäßiges Magnetfeld. Anders gesagt, was du da gehört hast, halte ich für Quatsch.

1 Like

Vielen Dank, genau dies habe ich eben auch noch mal von einem Elektriker bestätigt bekommen.
Grüße