Model Y Ladegeschwindigkeit

ich habe mein model y (aus china) jetzt seit september und bin ca 5.000 km gefahren. davon sehr viel in frankreich (dazu später mehr in einem extra bericht).

meine eigentliche frage gilt der ladegeschwindigkeit. selbst bei niedrigem akkustand unter 20% lag die ladegeschwindigkeit am V3 nie über 160 oder 170 kwh. sollte da nicht mehr gehen?

160-170kW Ladeleistung sollten passen, im Batteriewiki gibt’s weitere Details dazu. Für das aktuelle Model Y bei Y5CD schauen: Model 3 / Model Y - Batteriewiki [W.I.P.] - Essentials - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (tff-forum.de)

Ladeleistung nicht so hoch wie bei den Panasonic-Akkus aus den USA, dafür besseres Verhalten bei tiefen Temperaturen.

1 „Gefällt mir“

die 200+ peaks bekommste nur zwischen 4-9% (5c) und 9-19% (5L) ganz grob danach ist schon die party vorbei, solltest aber idr in den ganzen AKKU diskussionen zur aktuellen 5c batterie mitbekommen haben :thinking:

2 „Gefällt mir“

Der Thread bzw. der Post-Count hat ihn wohl abgeschreckt :wink:

5 „Gefällt mir“

ichvhab den überblick verloren :see_no_evil:

1 „Gefällt mir“

wie kann ich herausfinden welchen akku ich habe?

1 „Gefällt mir“

du hast nen 5c steht auch in deinen coc papieren oder fahrzeugschein bin mir nicht mehr ganz sicher. irgendwo steht 77kw das dann 5c

btw alles was aktuell oder hier noch zum verkauf steht aus china ist NUR mit 5c da gibts kein entweder oder!

und für diesen ist die ladekurve aktuelle bei 0 ALLES WAS GEHT und dann stetig fallend pro einigen % daher sind die von dir beschriebenen werte schon recht richtig

Ich kann diese Grafik nicht interpretieren. Mir fehlen:

  • Beschriftung und Einheiten der X Achse
  • Bedeutung beider Y Achsen (ggf. Dimension der Beschriftung)
  • Legende, welche Aufschluss über die Bedeutung der Farbcodes gibt.
2 „Gefällt mir“

Die Ladegeschwindigkeit hatte ich bei meinem Model 3 LR von 01/2021 auch höchstens nur. Daher wird der Umstieg auf das Model Y auch nicht so ungewöhnlich.

.

Also nun mal meine Erfahrungen zum Schnellladen:

Gestern hat Y mit 230 kw gealden am SUC… :point_up:t2: :ok_hand:t2: :grin: das war echt super…

ca. 10 Sekunden lang… :rofl: dann ist die Ladeleistung systematisch runter gegangen… :stuck_out_tongue_winking_eye:

In 12 Min. habe ich 160 km rein geladen (kam mit 4% Rest an)… das war mir eigentlich fast zu kurz… und ganz ehrlich Leute… wem das nicht reicht, naja weiß auch nicht… für mich mit meinen paar Reisen ist das mega gut!

Warum?! Naja wenn ich 800 km weit durch Deutschland reise, egal mit welchem Auto, dann sieht das BEI MIR immer so aus:

Los fahren, nach 100-300 km Kaffee ablassen… nach weiteren 200 km kurze Runde mit dem Hund und/oder Tee ablassen… Model Y hat bei meiner Fahrweise ca. 300 km Reichweite, d.H. erster Stopp + 250 km zweiter Stopp + 250 km einmal 5-10 Min länger gestanden bei einem der beiden Stopps… wegen 10 Minuten denke ich noch nicht mal nach beim Reisen…

letzte Woche nen Ioniq5 Fahrer getroffen mit den sensationellen Ladeleistungen… leider kann er die nicht oft abrufen, ihm wäre ein niedrigerer Verbrauch auf der AB deutlich lieber und eine damit verbundene längere Reichweite um dann auch wirklich die schnellen Ladesäulen zu erreichen… :grin:

Und jetzt kommts: Mein derzeitiger Mehrverbrauch durch Kälte (Auto steht täglich bei unter 0°C) liegt bei geschätzt 0,5 kwh/100 km… also ganz ehrlich viel viel lieber eine Schnarchladebatterie die bei Kälte so toll ist als ein Superschnellladesystem! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Ich weiß nicht wie die Kältetauglichkeit bei den neuen Teslabatterien sein sollen, aber wenn die schlechter sind, dann lieber den „altmodischen“ LG kaufen…

15 „Gefällt mir“

Nur das ich das richtige im kopf habe warst du nicht der model x besitzer oder ex besitzer der im „vorraus“ so schwer getan hat mit der ladeleistung?

oder vertausche ich das gerade?

weil sonst stimme ich dir im ersten teil genau so zu! auch wenn ich langstrecker fahrer bin ohne pausen (sprich ich fahr idr so lange bis treibstoff /strom alle ist)

Ich habe mich nie mit der Ladeleistung schwer getan… mir war die immer relativ wurscht! Weil beim X reichte sie mir auch aus! Aber jetzt ist X schnarch… und Y etwas schneller… da gefällt mir das Y schon besser… aber wäre kein Kaufargument bei beiden Autos… mein X hat aber bei Kälte ein deutlich höheren Verbrauch, fast keine Reku beim los fahren… DAS ist ärgerlich… die etwas langsamere Ladeleistung stört mich kaum…

Also ja du verwechselst mich… hab zwar auch nen X aber hab nie über Ladegeschwindigkeiten geschumpfen… beim Y war das jetzt zwei mal… dass ich meine Frau zurück rufen musste und wir „hastig“ weiter fuhren weil er schon voll genug war… :stuck_out_tongue_winking_eye: :wink:


Nochmal der Hinweis: das Kälteverhalten ist extrem genial bei meinem Y, das überrascht mich fast täglich… und das ist einfach genial! Mich nervt das regelrecht: dies sinnlose Diskussion über Ladekurven… ja klar: Leute die beruflich damit fahren oder alle zwei Wochen weiter als 300 km… da kann ich das ein bisschen verstehen, aber das ist doch soo eine Minderheit?! Ich fahre mit meinen auch beruflich bis zu 600 km da juckt die Ladekurve null!! Und ich fahre 14 tägig ins Allgäu… das sind nur 220 km… auch da juckt das einfach null…

3 „Gefällt mir“

Kann das auch mit daran liegen (also der verbrauch) weil das X noch „normale heitzstrahler“ hatte zum wärmen des innenraumes. Weil wärmepumpe und octovalve kreislauf usw war da ja noch nicht

Macht bei meiner Auflistung fast nichts aus… da ich klimatisiert los fahre und der Verbrauch dafür weder beim Y noch beim X angezeigt werden… nee das liegt ganz klar am Akku und der Software dazu.

Es ist einfach ganz krass wie bei Kurzstrecken der Verbrauchsunterschied da ist bei kaltem Wetter! Bei Langstrecke (>25km) ist er bei weitem nicht so gravierend!

1 „Gefällt mir“

Richtig, und der LG Akku hat auch im Ruhezustand über Tage fast nix verloren, dies sah bei meinem MX auch noch deutlich anders aus.

Ich gebe dir in allen Punkten recht, aber bei mir sind es eher 3kwh/100km mehr - allerdings bei 60% Autobahn und Rest Landstrasse.
Für mich trotzdem kein Grund mich aufzuregen, denn einen Verbrauch von 22kwh/100km bei 7° Aussentemperatur schaffen andere Autos anderer Hersteller schon nicht mal im Sommer. :wink:

2 „Gefällt mir“

Ist bei mir ehrlich gesagt eher anders rum… wenn ich den Wächter Modus beim Y an habe, zieht der richtig Strom, ist er aus, sind beide Autos ca. gleich… beim X zieht der Wächtermodus weniger Reichweite… das liegt halt daran, dass da ein größerer Akku ist und damit das ganze weniger vom ganzen aus macht… aber bei Kälte „verliert“ der X rechnerisch Nachts viel Reichweite… ist aber nur rechnerisch, die kommt wieder wenn der Akku warm ist… also wenn ich ins Allgäu düse und den X bei -10°C abstelle mit 80 km Restreichweite, sind es am nächsten tag noch 30-40 km… ohne Wächtermodus… beim Y fehlen mir dazu Daten…

Ich habe eine Gesamtverbrauch bis Kälte / Winterreifen von 16,5 kwh (auf 4000 km) und seit Winterreifen 17,5 kwh (knapp 800 km) 0,5 kwh schreibe ich den Reifen gut… ich fahre aber insgesamt wenig Autobahn (<15%) bei dieser Auflistung… am WE im Allgäu gewesen da habe ich nun den Verbrauch auf 18,5 kwh nach oben gedrückt seit Winterreifen aber dabei halt 400 km nur AB gefahren…

1 „Gefällt mir“

Hey Leute, kurze Frage an den Schwarm. Bin heute beim V2 SUC gewesen und habe diese Ladekurve hier gehabt. Bin vorher von zu Hause ca. 30 km über Land per Navi zum SUC gefahren wegen Vorkonditionierung. Schaut so aus, als wenn das nicht ausgereicht hat um die Zellen auf Temperatur zu bekommen.

Macht es dann überhaupt Sinn per Navi zwecks Vorkonditionierung zum SUC zu fahren, wenn er dann von Beginn an nicht die Leistung des V2 abruft?

Danke.

Kann es sein dass der V2 SuC gut belegt war und die Drosselung vom SuC selber kam? War der zweite Stall mit gleicher Zahl frei oder hast Du Dir die Ladeleistung geteilt? Der sprunghafte Anstieg von 75kW auf knapp 150kW sieht für mich ein wenig danach aus. Nachbar hat die Ladung gestoppt, Du bekommst die gesamte Ladeleistung ab.

30km Anfahrt können durchaus knapp sein den Akku auf optimale Temperatur zu bringen. Lohnen wird es sich m.E. dennoch. Denn selbst wenn der Akku nicht auf optimaler Temperatur ist, wird er dennoch deutlich wärmer sein als ohne Vorkonditionierung. Was sich dann positiv in der Ladeleistung bemerkbar macht.

2 „Gefällt mir“

Hast recht, beide Stalls neben mir waren belegt, vergesse immer, dass ich mir dann die Ladeleistung teile.

LG

2 „Gefällt mir“