Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model Y "blind" bestellen nach Probefahrt mit M3?

Habe heute eine Probefahrt mit einem M3 LR gehabt. (erstmals Tesa gefahren)
Komme von einem Skoda Yeti TDI, der demnächst 10 Jahre wird.
Mit den Sitzen im M3 kam ich ganz gut klar, Federung ist auch OK, Geräuschkulisse ebenfalls, Windsäuseln hauptsächlich in Geschwindigkeitsbereichen, die ich normalerweise gar nicht aufsuche.
Habe auf 51 km einen Verbrauch von 178 Wh/km gehabt. Größtenteils Autobahn und ein wenig Stadverkehr. Hatte die Beschleunigung auf „lässig“ gesetzt, da ich Respekt vor dem Beschleunigungsvermögen hatte. Würde mir wohl im Normalfall reichen. Fahreinstellung auf „Kriechen“, dann ist es wie ein Benziner mit Automatik.
Mit der Geschwindigkeitsanzeige kam ich ganz gut klar, mit der Navikarte eher weniger, da Gleitsichtbrille. Ein paar Sprachbefehle habe ich erfolgreich abgesetzt. Würde mich wohl ziemlich auf die Sprachbedienung konzentrieren, da mir die Touchbedienung während der Fahrt eher nicht liegt.
Als ich dem Navi eine Zieladresse auf den Lofoten in Norwegen nannte, hat es mich direkt verstanden. Die Routenberechnung dauerte dann schon ein wenig, sind ja auch gute 2500 km…

Der Wendekreis des M3 ist schon eine Hausnummer, da dreht der Yeti gefühlt auf der Stelle.

Wegen des Höhersitzens und der großen Kofferraumklappe würde ich prinzipiell das Model Y bevorzugen. Außerdem wegen der höheren Anhängelast, möchte einen Wohnwagen ziehen.
Hoffe dabei auf wenigstens 200 km Reichweite.

Somit käme das Model Y als LR in Betracht, innen schwarz, AHK, Serienreifen 19". Aber bei er Farbe bin ich mir noch nicht schlüssig. Der Wagen stünmde draußen auf der Einfahrt.
Schwarz käme für mich schon mal nicht in Frage,
rot ist mir für mich zu auffällig,
das dunkelgrau finde ich etwas trist,
weiß wäre mir wohl zu schmutzempfindlich.
Am besten gefällt mir wohl das dinkelblau-mettalic. Darauf sieht man aber wohl auch jedes Staubkorn?

Der VW ID4 gefällt mir innen überhaupt nicht, den Skoda Enyaq habe ich noch nicht in Natura gesehen. Das Model Y dürfte aber effizienter sein.

Nun überlege ich, ob ich das Model Y „blind“ bestellen soll? Ich hätte schon gerne in diesem Jahr einen neuen Wagen…

1 Like

Ich habe auch das Y bestellt, warum nicht.
Nimm beide, dann musst du dich nicht entscheiden.

Moin! Tu es! Habe meinen blauen LR M3 ohne Probefahrt gekauft. :woman_shrugging:

3 Like

Manche mögen mich für blöd halten, aber weiß ist abgesehen von grau die schmutzunempfindlichste Farbe.
Staub oder Blütenstaub sieht man fast gar nicht, meine schwarzen Autos waren gefühlt immer dreckig.
Wird bei dunkelblau nicht anders sein.
Mit rot hab ich keine Erfahrung.

Achso: bestellen👍

6 Like

Also weiß, und für die gesparte Außenfarbe gibt es eine weiße Innenausstattung!

2 Like

Die meisten der frühen Besitzer eines 2019er-M3 haben den seinerzeit blind bestellt. Manche (ich auch) schon 2016. Und wir wussten exakt garnichts zu dem Auto. Nur wie es ggf. mal aussehen könnte, da nur Prototypen vorgestellt wurden.
Ich habe es nicht bereut.
Wenn es absolut nicht passt, kannst Du ja innerhalb von 14 Tagen das Auto zurückgeben.

2 Like

Habe das x damals und auch danach das M3 blind bestellt und nicht bereut.

3 Like

Neeee. Blau/weiß und die 19" Felgen. Wenn schon, denn schon.

2 Like

Genau, Würde ich auch so nehmen.

Habe mein M3P übrigens auch bestellt ohne Probefahrt, ohne alles.
Bin super zufrieden und hatte noch nie soviel Spaß beim Auto fahren.

Model Y will in Zukunft aus G4 Berlin mit 4680, aber sicher nicht in Mitte 2021.

Wenn noch Zeit hat, kann man bis die Deutsch Qualität warten. :wink:

2 Like

Da würde ich auch zustimmen :+1:

Wenn Du das Auto relativ früh haben möchtest, machst Du nichts verkehrt, wenn Du jetzt bestellst, um Dir einen Platz in der Warteschlange zu reservieren - alte Ossi Weisheit :wink:

Wenn später Bedenken aufkommen, kannst Du ja immer noch von der Bestellung zurücktreten oder den Wagen zurückgeben.

Hab mein M3 SR+ auch blind gekauft.

1 Like

Meinst Du mit beide einen Skoda Enyaq und ein Y? :laughing:

Das Y hat doch 19"-Felgen als Standard? Größer gehe ich definitiv nicht.

Ja, 19 Zoll sind aktuell Standard.

Was mich auch noch beschäftigt, ist das Thema Wohnwagenziehen mit BEV. Ich habe noch einen Wohnwagen Hobby 400SF. Dies ist zwar das kompakteste Modell von Hobby, aber das gute Stück ist halt 2,1 m breit und rund 2,6 m hoch, bei reisefertig rund 1100 kg Gewicht.
Kraft hat ein Tesla sicherlich mehr als genug, wenn man diese ausnutzt, ist der Akku dann sicherlich sehr schnell leer.
Ob man bei Tempo 85 km/h mit 30 kW/100km auskommt? Dann wären gute 200 km Reichweite drin und alle 2,5 - 3 h müsste etwa 45 min geladen werden. Z.B. vom Niederrhein nach Kroatien wäre man dann sicherlich zwei Tage unterwegs…

Auf der HP von Tesla habe ich auch gesehen, dass der arme Elon bei Bestellung eines Y 2.000 € Anzahlung haben möchte, die bei Rücktritt aber zurückerstattet werden.

Da kannst du von ausgehen das es nicht mehr als 250km sein werden mit einen Anhänger.

ElectricDave hat schon so viel verbraucht mit seinem Model 3, siehe auch hier.
https://www.youtube.com/watch?v=RyhgctK6HFw

Da kommst du mit dem Y sicherlich nicht viel weiter.
Kommt natürlich auch darauf an wie groß/schwer dein Anhänger/Wohnwagen ist.

1 Like

Das Thema Wohnwagen und Model Y bewegt mich auch sehr.
Die entscheidende Frage lautet doch, bei wieviel Reichweite ein Berliner 4680er Model Y landet.
Am Battery Day konnte man „bis zu 54%“ lesen.
Wenn das tatsächlich so kommen würde, würde ein MY 777km weit kommen, mit Wohnwagen dann noch ca. 350km.
Mit einem Volvo V60 PHEV kommt man momentan ca. 500km…

Dann gehst du aber auch von der 4680er aus und das sie die selbe Menge verbauen.
Genau das glaube ich dann eben nicht.