Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Einen einfachen Spurhaltemodus für den Anhängerbetrieb fände ich auch großartig.

Im März hatten sie mir ein Update aufs Auto gespielt, bei dem auch der TACC nicht ging, wenn man einen Hänger dran hatte. Leider hab ich das erst gemerkt, als ich mit dem Eriba schon unterwegs war (hätte die Tour aber so oder so deswegen nicht abgebrochen). Die ganze Zeit mit dem Hänger in Schweden ohne TACC hat WIRKLICH genervt…

Zum Laden auf Campingplätzen:
Wir haben im Sommer eine 3-wöchige Tour mit dem MX und einem Eriba Troll 530 hoch auf die Lofoten und dann gemütlich durch Zentralnorwegen zurück gemacht.
Ich habe das MX immer mit an den WoWa gesteckt und den JuiceBooster auf 8A gestellt. Das reicht über Nacht eigentlich immer gut aus (sind meistens so 100 bis 150 km Reichweitengewinn pro Nacht gewesen).
Ich habe einen Wasserkocher der keine starken Einschaltströme produziert und konnte daher sogar Tee im WoWa machen, während das Auto an der selben Leitung lud.

Hat der Juicebooster da nen Vorteil zum Teslaeigenendingens…

Ich habe mich noch nicht mal zu Hause in der Garage getraut dauerhaft mit der Steckdose zu laden, da mir 3000 Watt Dauerleistung einfach hoch vor kam für die 50 Jahre alten Leitungen hier… aber mein Elektriker hat abgewunken und gemeint bis 3500 Watt brauche ich mir keine Sorgen machen…

Wie weit kalkulierst du mit deinem Troll bis zum nächsten laden?! Wenn ich 100 km über Nacht rein lade, reicht es mit Wowa kalkuliert 50 km…

Habe intensiv getestet: Der Anhängemodus schaltet sich bei der ersten Beschleunigung einer Last ab ca. 800 kg ein und lässt sich dann nur nach Ausstecken des Steckers wieder ausschalten.

Also das stimmt für mich defektiv nicht… der Anhängemodus ist bei mir an, sobald ich etwas hinten eingesteckt habe… evtl. stimmt es, dass ich bis 800 kg ausschalten kann… keine Ahnung…

[quote=„Oli_gibt_Gas“]
Wie weit kalkulierst du mit deinem Troll bis zum nächsten laden?! Wenn ich 100 km über Nacht rein lade, reicht es mit Wowa kalkuliert 50 km…[/lquote]

Der Troll lässt sich generell sehr verbrauchfreundlich ziehen. Lagen bei 295 Wh/km über die Gesamtstrecke von ca. 6000 km.

Ich kalkuliere meistens auch einfach mit dem doppelten Verbrauch und bei konkreten Streckenplanungen (ob man z.B. einen SuC überspringen kann) verlasse ich mich auf ABRP. Die funktioniert super und die Höhenprofile würde ich nicht selber machen wollen.

Also kurze Antwort: ja - ungefähr die halbe Reichweite :slight_smile:

Der Juice Booster ist super. Besonders mit dem 10m 3-phasigen Verlängerungskabel.
Den UMC habe ich nie dabei…

Das ist „trimaransegler“ und hier hat er dazu etwas geschrieben (mit Fotos).

Mittlerweile bin ich ja sogar bis Lettland gefahren. Der Verbrauch hat sich so um 30 kWh/100km eingependelt. Leider ist ja unser Model X Totalschaden, wie einige ja wissen. Bin sehr gespannt wie der Wohnwagen sich hinten am Model 3 macht…

Danke für den Link, der ist ja nicht nur Aerodynamisch, sondern auch noch sehr niedrig… cooles Teil, damit befasse ich mich jetzt mal näher… weil wir unseren Reisewohnwagen auch austauschen wollen…

edit:
super cooler Wohnwagen, würde mir auch gefallen… jedoch zu klein… bzw. nicht zu klein, aber ich möchte immer alles verstaut haben im Wohnwagen, auch die großen Campingstühle samt Tisch und trotzdem eine Hundebox (beim Weinsberg passen Tisch und Stühle in Gaskasten), da wir beim Reisen eben den Wowa schnell nutzen wollen für z.B. eine Übernachtung auf einem Parkplatz…

home.mobile.de/ANDREAS-SCHWARZ- … _284503085

Wir haben unseren Wohnwagen morgen genau zwei Jahre, das Model X etwa 10 Tage länger. Wie es mit einem Verbrenner ist, kann ich nicht sagen.
In dieser Zeit haben wir 110 Nächte im Wohnwagen verbracht und waren aus der Schweiz unter anderem zwei mal auf Korsika und diesen Frühling auch in Schweden inkl. Gotland. Mit einer Ausnahme in Italien konnten wir auf JEDEM Campingplatz laden. Der Adria Wohnwagen bringt 1800kg auf die Waage und der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 370. Wir haben über 10’000km mit Wohnwagen hinter uns. Was den AP betrifft, so macht es aus meiner Sicht schon Sinn, das dieser nicht funktioniert, da das Auto ja nicht weiss wie breit und wie lang der Hänger ist. In unserm Fall ist der WoWa schon mal 2.50m breit. Natürlich könnte Tesla dieses Feature einpflegen, aber da gibt es sicher noch wichtigere Baustellen. Ich war auch schon mit kleinen Hägern unterwegs, und hatte dann den Modus dekativiert, aber mit dem Wohnwagen würde ich das nicht machen, da dann das „Hänger Stabilitätsprgramm“ ebenfalls deaktiviert wird. Dieses System hat bei mir schon öfters perfekt funktioniert (das Auto bremst in so einem Fall einzelne Räder und verhindert ein Schlingern).
Fazit, klappt alles sehr gut, die drei Kinder wollen immer noch mehr Pause wie das Auto.

Hi,

was ist eigentlich da:

passiert?

(denn ich gehöre leider nicht zu den wissenden)

Ich habe noch nie ein Stabilitätsprogramm vom Auto gebraucht!
Und sorry wer das bei einem 2,7 Tonnen Zugfahrzeug braucht, der lädt seinen Wowa nicht richtig oder fährt (>110) viel zu schnell!

Ich habe dabei über 20 Jahre Erfahrung und fahre alles mögliche an Wowa, von 900 kg bis 2,5 Tonnen…

Also nö lieber AP ohne Stabilitätsprogramm… Allerdings 2,5 m Breite ist ein Argument. Mein kleiner Reisewowa ist nur 2,1 m breit, das dürfte für nen AP kein Problem sein… Man kann ja auch eine abgespeckte AP Version nehmen wo nur bei AB Spurbreite funktioniert.

Schwerer Unfall, null Personenschäden dank meiner Ausweichreaktion, allerdings das Auto Totalschaden, der andere weiß ich nicht. Allerdings habe ich von den Versicherungen noch keinen Cent gesehen, der Anwalt soll sich drum kümmern…

Puh… das ist natürlich doof… gut dass kein Wowa dran war, sonst wäre es vielleicht noch doofer gekommen… :confused:

Was für einen WoWa willst Du mit einem M3 denn ziehen :question: :unamused:
Das M3 darf doch noch nicht einmal 1000kg/1t ziehen :exclamation: :laughing:

Da gibt es genug… Unser kleiner wiegt z. B. Nur 900 kg unbeladen… Ich darf da zwar 450 kkg rein laden, aber das muss man ja nicht…

Super, danke noch mal für den Link! Der reizt mich auch immer noch … aber das nächste Auto darf ihn noch nicht ziehen :sunglasses:

Meiner wiegt leer um 900, das geht locker.

Erstaunlich - so 230 km sollte man dann realistisch mit dem Model 3 schaffen. Ist schon ganz ordentlich.
Ich bekomme den Base Performance - der wird dann aber nur 500 kg Anhängelast haben … aber derzeit haben wir noch Zugriff auf ein Zugfahrzeug für unseren.

Eintrag v. 30.09.2019 großes Gespann mit Kurzbericht, wen es interessiert :sunglasses:

Wir ziehen gern einen Silver / Trigano 430. Der Reisewohnwagen wiegt unter 900kg, ist nur 1,98m breit und ebenso hoch im eingeklappten Zustand.
Dennoch ausreichend lang und hoch wenn das Dach oben ist. Die klappbaren Seitenwände oben sind, wie der Rest des WoWa aus Schaumstoffsandwich - daher gut geräusch- & wärmegedämmt sowie sehr leicht im Vergleich zu den Eriba’s… Hinter unserem MX merkt man den WoWa im normalen Zugbetrieb fast nicht. Beim rangieren in schwierigen Situationen hilft der Mover an der WoWa-Achse…

Mal schauen, bald können wir auch von einem etwas „volumigeren“ WoWa berichten - Lunar Alaria TI 2019 - dem wird unser treuer Silver in wenigen Wochen weichen müssen…