Model X teilt sich die Garage mit Model 3

SO!
Nach langem Hin und Herr ist das Model 3 entlich bei uns angekommen!
Die Komunikationsprobleme mit Tesla sind ja hinlänglich beschrieben worden, ich habe ALLE selbst durchgemacht.
Die Auslieferung sollte am Dienstag 25-06-2019 sein, aber oh Wunder am Freitag 21-06-2019 kam ein netter Anruf aus Düsseldorf mit der Frage „ob die Papiere punktlich eingetroffen sind“. Da das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt bereits zugelassen war, konnten wir die Auslieferung auf den nächsten Tag festlegen und durchführen.
Vor der Auslieferung hatte ich mehrfach schriftlich als mündlich darauf hingewiesen, dass ich KEINE Aufbereitung und KEINE Löcher für die vorderen Nummerschilde haben möchte. Beides wurde mir mehr fach zugesichert!
Wie sah die Realität aus???
Das Fahrzeug war aufbereitet, so wie einige es hier auch schon beschrieben haben. Es musste wohl schnell gehen und so es auch aus! Feine Kratzer und Moiré-Effekten an verschieden Stellen. Aber auch die Nummerschildträger waren ebenfalls montiert. Aussage des netten Mitarbeiters, „er wusste von nichts!“
Jetzt aber die positven Erlebnisse!
Spaltmaße sind durchweg in der Qualität deutscher Premiumhersteller, also alles Top. Auch sonst keine weiteren Beanstandungen.
Das Fahrverhalten des Model 3 ist mit dem des Model S, ich hatte einen der 1. Generation und des Model X aus 2016 nicht zu vergleichen. Die technische Weiterentwicklung deutlich zu spüren.
Ab Montag stand das Fahrzeug bei einem Aufbereiter und bekam entsprechende Steinschlagfolien an den Schwellern und unterhalb der hinteren Kotflügeln und eine 4-fach Keramikversiegelung. Jetzt sieht das Lack so aus, wie er bei einem Neuwagen aussehen sollte.
Ebenfalls habe ich die Nummernschildbefestigung vorne und hinten koplett entfernt und die Nummerschilder direkt mit Klettverschluss auf den Lack geklebt. Das Verfahren ist von der Zulassungsbehörde zugelassen.

Jetzt fängt bei uns das Gerangel an, wer das Model 3 fahren darf oder wer das Model X fahren muss :laughing: :laughing:




Gerde das erste Bild zeigt wie wunderschön das Rot mit etwas Licht und etwas Schatten rüberkommt, mit den 19ern un den anderen Chrom Akzenten macht es echt was her. Gefällt mir :wink:

Herzlichen Glückwunsch!

Eine Frage zu den Kennzeichen. Waren die originalen Kennzeichenhalter montiert?

Laut mehreren Aussagen hier im Forum, lasst es sich kaum vermeiden das die Löscher gebohrt werden. Wie hast du das hinbekommen?

Herzlichen Glückwunsch nach Münster!
Ich habe heute um 16:00 meinen Termin zur Abholung, und ich hatte ebenfalls darum gebeten, das Fahrzeug nicht aufzubereiten!
Bin gespannt wie es aussieht.
Wo hast du das Auto versiegeln lassen?
LG

Wie oben beschrieben, wurden die Löcher gebohrt, man höhrt ja nicht auf den Kunden :blush:
Wenn Du den Nummerschildträger abnimmst, zwei Teile, lassen sich die Löcher mit üblichen Harz verschliessen und dann die Klettfolie auf den Lack kleben und das Gegenstück auf das Nummerschild. Fertig, und sieht gut aus.
Nachtrag: Die Teslastrategen haben es auch geschafft in der normalen Nummerschildhalterung eine kurzes Nummerschild einzubauen, was natürlich noch professioneller ausgesehen hat.

In Haltern, Adresse per PN!
Wie gesagt 4-fach Keramikversiegelung, Glasversiegelung und Steinschutzfolie an den Schwellern für ca. 1100,00€

Herzlichen Dank für diese Zeilen (und die Bilder). Ich plante das so, und weiß jetzt, dass es geht – auch wenn, die Halter schon montiert waren.
Und dass es gut aussieht.

Gutes Angebot, die Steinschutzfolie an den Schwellern ist auch eine gute Idee. Kannst du davon mal Fotos posten? Würde mich interessieren wie das aussieht.