Model X P90DL (jetzt P100D) Founders Edition

Nun lasst Ihn doch wenigstens erstmal die ersten Meter mit seinem neuen Auto genießen :stuck_out_tongue:
Da wird es schon noch einen standfesten Bericht geben, wenn die Zeit reif ist :wink:

Das MX verbraucht offenbar schon deutlich mehr als das MS: im Video von Björn
youtube.com/watch?v=Uk7qHXbE0ss
postet er folgende Verbräuche für sein P90DL mit 22"-Rädern:

min…km/h…Wh/km
2:40…90…262
11:10…120…309
17:02…110…288
23:30…120…288

Edit:
Im zweiten Teil des Videos
youtube.com/watch?v=C5qnyf4bYsA
bei 7:22 min. zeigt er, dass er bei durchschnittlich 130 km/h 398 Wh/km verbraucht hat. Kommentar: „Shiiieeet!“

Auf meiner typischen Pendelstrecke nach Köln über ca. 60 km mit Autobahn (teilweise 120-130 km/h, oft aber auch Stop-and-Go) und Stadtverkehr hatte ich diese Woche ca. 240-250 Wh/km. Dabei war der Verbrauch auf den ersten km deutlich höher als am Ende. Ich vermute, dass liegt an der Klimaanlage, die beim Start ganz schön ackert.

Ich versuche, in den kommenden Tagen mal längere Zeit konstant auf der Autobahn zu fahren. Dann kann man den Langsteckenverbrauch vermutlich besser einschätzen.

Hi Thorsten,
wo sind die roten Bremssättel und ist der Innenraum als 6-Sitzer abgebildet ?

Berechtigte Frage, die roten Bremssättel fehlen. Da muss Tesla dringend nachbessern :wink:

Der Innenraum wird auf dem Center Screen aber richtig mit sechs Sitzen angezeigt.

Nach etwas mehr als einer Woche Erfahrung mit dem Model X bleibt mein Fazit: Das ist ein super Auto!

Der Verbrauch ist zwar höher als beim Model S, man kann das Model X aber auch mit etwas über 200 Wh/km auf der auf der Autobahn bewegen. Die mit Einstellung „Typical Range“ berechnete Reichweite (bei 100% Ladung sind das ca. 370-380 km) sind bei 100-110 km/h machbar. Weitere Infos zur Reichweite findet Ihr hier.

Ich habe immer noch keine Verarbeitungsmängel gefunden. Alles sieht auch nach einer Woche noch prima aus und funktioniert einwandfrei. Nur die fehlende Laderaumtrennung macht etwas Probleme beim Sechssitzer und mit viel Gepäck. Die Diskussion zu dem Thema findet Ihr hier.

Die vorderen Automatiktüren und die Falcon Wings machen bisher keinerlei Probleme. Sie erkennen Hindernisse zuverlässig und öffnen in anderem Winkel oder nur teilweise. Die Sensoren arbeiten aus meiner Sicht sehr gut und zeigen die Hindernisse auf den Seiten oder über dem Dach auch im Display an.

Zwei Dinge habe ich auf unserem Wochendentrip nach Texel aber gelernt:

  • Wenn man den Kofferraumdeckel mit der Hand stoppen möchte, weil man Angst hat, dass der Platz nicht reicht, sollte man nie zwischen Deckel und Spoiler fassen. Der Spoiler fährt beim Aufgehen der Koffersaumklappe ein und man quetscht sich die Finger.
  • Die Einstellung „Mit Keyfob alle Türen schließen“ ist zwar ein super Showeffekt, kann aber die Mitfahrer erschrecken, wenn man den Schlüssel in der Tasche hat und aus Versehen draufdrückt. Dann macht es einmal Piep und alle Schotten gehen zu. Daher werde ich die Einstellung zukünftig rausnehmen, wenn ich mit der Familie unterwegs bin.

Super, Thorsten. das es mit der Verarbeitung paßt und Du bisher keine Mängel gefunden hast. Freut mich für Dich.

Wie bist Du mit Deiner Farbwahl zufrieden ?
Findest Du, das Obsidian Black Metallic paßt gut zum X ?
Oder zu dunkel, wuchtig, läßt die Formen verschwinden ?
Und der Innenraum in schwarz ?
Vielleicht könntest Du auch ein paar Fotos vom Innenraum einstellen ?

Ich finde die Farbkombinationen super. Vor der Auslieferung habe ich befürchtet, dass es ggf. insgesamt zu dunkel ist. Aber durch die vielen großen Glasscheiben ist es im Innenraum schön hell.

Ich würde genau die Kombination nochmal bestellen. Aber Farben sind natürlich Geschmacksache.

Sehr schön zu hören, dass du weiters zufrieden bist. Das macht einem das Warten nicht leichter! ^^ (Nach Agreement mit der Regierung wird erst im kommenden Jahr bestellt…und wenn es der 01.01.2017 ist :smiling_imp: )

Danke auch für die Antwort zur Bereifung!

Eine weitere Frage hätte ich noch: Bei dem Vorführer in Linz ist es so, dass man bei nach vorn gefahrenen Sitzen der 2ten Reihe nicht fahren kann. Laut dem Manual, welches im Forum umhergeistert, gibt es aber einen s.g. „Cargo Mode“. Dieser war aber in Linz nicht zu finden. Der Verkäufer vor Ort meinte, dass es einmal angedacht war, aber so nie in die Software implementiert wurde. Hast du vll. diesen Modus finden können oder kannst etwas dazu sagen?

tesla.com/sites/default/fil … 1471980884

Jetzt weiß ich auch, warum mein X seit 2 Tagen „on hold“ ist (trotz erfolgter Produktion) und auf „eine Rückmeldung vom Käufer“ wartet. :smiley:

Ich vermute, Tesla wird Dir anbieten, für 10 T€ auf 100 kWh zu wechseln. Wirst Du diese Option ziehen?

Wenn ich wahrscheinlich schon das letzte in Europa ausgelieferte Founder’s Model X bekomme, möchte ich zumindest das erste als P100DL haben. :smiley:

Ich habe jetzt für das 100kWh Upgrade (bisher nur mündlich) folgende Konditionen gehört:
€ 11.000 , wenn das Fahrzeug noch nicht ausgeliefert wurde
€ 22.100 , wenn das Fahrzeug schon ausgeliefert wurde
Nachrüstung in EU erst ab Anfang 2017.

Das ist mir für etwas mehr Reichweite deutlich zu teuer. Die meiste Zeit bewege ich das Model X eher im Kurzstreckenbetrieb mit max. 100 km pro Tag. Da spielt die Akkugröße keine Rolle. Und bei den paar Langstreckenfahrten im Jahr macht es auch kaum einen Unterschied, da die Supercharger nah genug stehen. Im Zweifel fahre ich 10 km/h langsamer und komme auch mit dem 90 kWh-Akku an.

Ich bin froh, dass ich für den alten Basispreis des P90D auch das Ludicrous-Upgrade bekommen habe. Wenn ich mein Founders X heute erst konfigurieren würde, wäre der Basispreis 20 T€ höher. Für die 20 T€ nehme ich lieber ein paar mehr Optionen für mein (hoffentlich) Ende 2017 geliefertes Model 3.

Die einzige Option, die ich interessant finden würde, wäre ein Tausch gegen den 100 kWh-Akku nicht Anfang 2017, sondern bspw. nach 5 Jahren. Da Tesla argumentiert, dass der alte Akku dem Recycling zugeführt wird, sollte die Wechseloption doch zeitlich unbefristet gelten. Hierzu warte ich noch auf eine Antwort von Tesla.

Es müsste eine Preisliste geben wo die Batterieersatzpreise ersichtlich sind. Also von 60, 70, 75 usw auf 60, 70,75…100 usw.
ich meine den Akkutausch bei End of Life oder Upgrade Wunsch. Die Matrix wäre ja nicht sooooo gross. Aber so etwas scheint es nicht zu geben.
Wenn jetzt ein alter 60ger Fahrer aufrüsten will muss er sich von SC erst alle Preise für 60, 75, 90, 100 usw geben lassen um eine gute Entscheidungsgrundlage zu haben. Wäre schön wenn Tesla das mal transparent machen würde. Zumindest welche Kombinationen überhaupt möglich sind, sprich überhaupt angeboten werden.
sorry bisschen offtopic, kam mir in Gedanken wo jetzt die 90 auf 100 Aufrüstung diskutiert wird.

Thorsten,
was für Reifen hast Du auf Deiner Founder’s Edition ?
Sommerreifen oder Ganzjahresreifen ?
Welche Marke und welche genaue Bezeichnung ?
Welche Dimensionen ?

Hatte ich etwas weiter oben schon geschrieben: Die Reifen sind Goodyear Eagle Asymetric 3, vorne 265x35R22 und hinten 285x35R22. Nach meinem Verständnis sind das Sommerreifen.

Danke und Entschuldigung, hatte ich wohl überlesen.

Der Eagle Asymetric 3 ist Testsieger bei Sommerreifen und hat super Bewertungen bekommen (Gesamtnote 4,9 von 5).
Besonders hervorgehoben wird immer die „Laufruhe“.

https://www.goodyear.eu/de_de/consumer/tires/eagle_f1_asymmetric3.EAGF1AS3.html

Mein Model X hatte gestern eine kleine Rolle in einem Kurzfilm, den Studenten der Filmhochschule Schwerte auf dem Phoenix West-Gelände in Dortmund gedreht haben. Ich fand es sehr interessant zu sehen, welcher Aufwand mit Kamera, Licht, Ton etc. notwendig ist, um ein paar Minuten Film zu erstellen. Jetzt bin ich gespannt auf das Ergebnis und hoffe mein Model X hat seinen Part gut „gespielt“. Sobald der Film fertig und im Netz verfügbar ist, stelle ich weitere Infos ins Forum.

Ich habe die Chance genutzt und habe vor Beginn des Filmdrehs ein paar Fotos vom Model X in der ehemaligen Industriehalle geschossen.