Model X Ladeanschluss (Typ2/CCS)

Vermutlich weil man allmählich Vorführer braucht um den Verkauf anzukurbeln und es keine anderen als US-Versionen gibt?

Genau meine Meinung.
Und wer hinder sie daran später den Ladeanschluß (incl. allem was dazugehört) auf EU (also 3-phasig) umzurüsten?
OK, das ist arbeit, aber die ausgebauten Teile (Ladeport, Kabelsatz, Junctionbox, Lader) gehen zurück ins Werk und können wiederverwendet werden. Und wenn es sein muss nur als Ersatzteil.
Ich glaube das der EU Ladeanschluß noch nicht fertig ist. :unamused:

Bin eben zur Arbeit gekommen. Dass hier zwei Model S auf dem Hof stehen, daran habe ich mich gewöhnt.
Seit heute Morgen steht noch ein blaues Model X da. Das ist jetzt echt ne Qual - ich warte immernoch auf meine VIN :cry:

Aber so schwer kann eigentlich die Adaption vom Model S ja nicht sein…kann ich mir kaum vorstellen.

Gehört nicht hier her, aber gab es schon Aussagen von Tesla dazu, ob es einen CCS-Adapter geben wird (wie beim Chademo)?

@mods: könnt ihr die Steckerdiskussion vielleicht in einen eigenen Thread auslagern? Danke :wink:

Gruß Peter

Peter, vielen Dank für den Hinweis. Ist erledigt.

Du meinst den nun kommenden 150kW CCS Lader würdest Du überspringen und statt dessen gemütlich mit 22kW AC nuckeln? Ich nicht.

Nur mal so eine praktische Frage: Wo sollte beim Model X Platz für ein CCS Inlet sein? Da passt auch nur, wie beim Model S Typ2 hinter die Klappe. Tesla wird sicher nicht für Europa andere Bleche stanzen. :confused: Also kann man die CCS Diskussion beim Model X getrost da acta legen.

wenn man den CCS Anschluss um 90 ° dreht würde er hinter die Klappe gehen. …

Wie sch :confused: :astonished: :open_mouth: säh das denn aus? Won’t happen. Und wenn, zahle ich das nächste Mal in der Mäulesmühle deine Getränke :nerd:

@Thorsten
Danke fürs Auslagern, aber nun gehört der Beitrag von Eifel.Stromer nicht hierher. :slight_smile:

Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

Irgendwo im Forum gibt es eine Abbildung die zeigt, dass CSS waagerecht ohne Änderung des Bleches beim Model S möglich ist. Dazu rückt man die Buchse weiter nach hinten und ordnet die Lade-LEDs neu an. Tesla müsste also „nur“ die Rückleuchte ändern.

Mir würde CCS scon reichen :smiley: :wink:

Und wenn ich mir die USA in Plugshare anschaue gibt es dort viele CCS Ladestationen und für die vollen SuC vor allem in California wäre es eine Entlastung! Und 1000 mal besser als die Typ1 Ladeanschlüsse ist es auch.

In den USA ist CCS mit Typ1 (SAE Combo)

Ja wusste ich.

Aber was willst du damit sagen? Dass der Typ1 Combo noch einfacher reinpasst als der Typ2 Combo?

Cheers Frank

Nein, war nur, weil du gesagt hattest CCS sei besser als die Typ1-Anschlüsse. In den USA würde es ja ob des proprietären Teslasteckers gar nicht gehen, es sei denn, sie würden das CCS-Inlet zusätzlich auf die andere Seite bauen. Ich sehe aber trotzdem keinen Platz für das CCS-Inlet (Typ1 oder Typ2) beim jetzigen Design ohne dass es nach Bastellösung aussieht.

Das hat er m.E. nach bezogen auf die Leistung, die Typ1 an den meisten Ladepunkten in den USA bietet. Model X Fahrer in den USA bräuchten dann eben für SuCs einen Adapter, so wie sie heute für Typ1 einen Adapter brauchen.

Das habe ich hier einst gepostet:
tff-forum.de/viewtopic.php?f=62 … 50#p220055

Und mit einem Typ1 CCS Anschluss wird was geladen? DC! Mit weit höherer Leistung als AC Typ1.

Cheers Frank