Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model X 94000 km, angeblich AKKU defekt

das fahrzeug ist modelljahr 2020, 94000km gelaufen.
war am supercharger in WE, fahrzeug hat normal geladen.
bei 385 km, 100kW akku, ziehe ich den stecker und plötzlich
geht alles aus, alle Displays dunkel.
tesla angerufen, man hat online aufs fahrzeug geschaut, muss in die werkstatt.
nach 15min war ein einheimischer abschlepper da, respekt.

um die feststellbremse zu lösen hat er spannung auf das 12V system gegeben und
siehe da, fahrzeug war wieder on und ließ sich bedienen.
fehlermeldung: fahren nicht möglich service erforderlich. es hat auch wieder die geladenen km angezeigt ohne Verlust.

fahrzeug wurde nach nürnberg transportiert.
habe dann über die app gesehen wie der service durchgeführt wurde, das geht mit der neuer app, dann wurde das fahrzeug kurz am dortigen DC geladen, dann gefahren bis nur noch 220km
reichweite übrig waren. dann ging es zum supercharger, dort wurde bis ca. 450 km geladen, der stecker gezogen und dann ist wieder alles zusammengebrochen. wieder beim abklemmen. anschließend wieder in die werkstatt.

jetzt, nach tagen, zeigt er noch 394 km an.
ich hätte ja gedacht es liegt am 12V system oder am computer.
nürnberg sagt die hochvoltbatterie ist defekt.

das wäre zu ärgerlich. im sommer hatte ich testweise mal bis 500km geladen.
also reichweite wie neu.
vestehe das alles nicht.

der computer hat gelegentlich probleme bereitet. nach lenkradrest wähnte er sich in den usa, in fremont
und hat plötzlich die geschwindigkeiten auf der autobahn exakt gelesen und das auto auf diese eingebremst. das fand ich merkwürdig, navi ging dann natürlich nicht.
aber beim laden oder mit der reichweite hatte ich nie probleme.

fahre am wochenende immer sehr viel, bin mit tesla auch 3x im jahr in italien.
hat immer brav seine dienst verrichtet.
merkwürdig.

als ersatzfahrzeug gab es einen 75D mit eine angezeigten reichweite bei volladung von 290 km,
real natürlich weit darunter. für 1 oder 2 tage okay aber mehrere wochen…von Nürnberg nach EF 4h gebraucht, da vergeht es einem. hoffentlich verbauen die bei mir nicht auch so eine komische batterie.

meine frau möchte fürs WE bei Sixt einen verbrenner mieten und den 75 D stehenlassen…lol…mal schauen, ich überlege noch.
mein nachbar hat auch schon über den zaun gelästert, ich habe erst mal geflunkert…
fahrzeug ist zur wartung, es fehlt ein teil…
bin ja auch aktionär.

danke für euer ohr
Andreas

2 „Gefällt mir“

Mist, aber passiert…
Alle aussenstehenden sollen einfach die Klappe halten, Du bist ja auch nicht schadenfroh wenn Dein Nachbar mit Motorschaden liegenbleibt :wink:
Es gibt halt bei JEDEM Fahrzeug etwas, was passieren kann.

Abwarten und auf die Rücklieferung mit neuer HV Batterie freuen :slight_smile:
Grüße
Mario

3 „Gefällt mir“

Kann passieren, aber immerhin gibts nen neuen Akku. Oder den defekten aus dem 60er den du wohl als Loaner bekommen hast. :smiley:

in meiner Tesla-App steht seit heute: Fertigstellung 31.12.21

hmm

Ich finde das sehr merkwürdig… bei der gesamten Beschreibung hätte ich eher auf einen defekten Computer als auf einen defekten Akku getippt… leider halte ich von den Teslatechnikern nicht sehr viel und wenn man deinen Akku anschaut was du darüber schreibst, war der eigentlich richtig gut?!

Ich hoffe die machen das richtige?! Darfst du eine zweite Meinung einholen?! Dann fahr zum SeC nach Stuttgart, die sind auch nicht gut, aber besser als vor zwei Jahren… :grimacing: :grin:

Aber andererseits ist es halt auch so, dass diese Systeme für uns normal User nicht durchschaubar sind?! Ich vermute aber, dass Tesla ein „neuer“ Akku weniger kostet als ein neuer Computer, da der Computer auf den Müll kommt der "gute " Akku aber aufgeschraubt, repariert wird und wieder verwendet wird… allerdings wenn es nicht der Akku war, kommt auf die ja die Kosten für den neuen Computer trotzdem noch dazu… obwohl, die müsstest du selber tragen, da deine Garantie ja abgelaufen ist oder?! Also doch besser wenn es der Akku ist… :grin: :grimacing:

Um den Akku tut es mir auch leid. Hätte auch auf den Computer getippt.
Bei einem Reset über das Lenkrad waren auch schon mal alle Einstellungen weg.
Ich musste alle Einstellungen neu eingeben.

Aber wenn die geschulten Profis sagen Akku, dann muss da was dran sein, hoffe ich.