Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model X 90D Siebensitzer Solid White für Nordvorpommern

Nach nun fast 4 Monaten Wartezeit war es gestern am 21.11.2016 soweit und wir haben unseren Siebensitzer in Hamburg übernommen.

Die Übernahme verlief problemlos, Termine wurden gehalten und wir waren nach ca.45 min mit durch und danach haben wir uns gleich auf dem Rückweg gemacht ( ca. 250 km ).

Der Wagen ist wirklich ein Traum aber das brauche ich hier ja nicht weiter zu erzählen :slight_smile:

In der Garage passt er gut rein und der „alte“ Audi A6 Avant wirkt irgendwie mickrig und veraltet :frowning:

Die Kindertauglichkeit wurde gestern und heute erfolgreich getestet, jeder möchte jetzt ganz hinten sitzen :slight_smile:

Laden mit Drehstrom ( 11kw ) funktioniert besten und für Übernacht fast schon zu schnell… aber die Ladezeit kann man ja zum Glück planen bzw. den Ladestrom etwas senken.

Demnächst steht übrigens eine längere Auto-Trailer Tour mit dem MX an, denn dann wird unser Zweitwagen geholt ein VW E-UP … die Dinger gibt es ja schon recht günstig inkl. Batterie und der Verbrenner muss leider gehen.

Wird bestimmt ne lustige Fahrt E-Fahrzeug zieht E-Fahrzeug :slight_smile:

Als Anlage noch ein paar Fotos.

Gruß

Andy





Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute, unfallfreie Fahrt.

Bestimmt. Und vor allem würde mich interessieren, ob der E-UP weiter kommt, wenn er selbst fährt oder wenn er vom MX gezogen wird…? :laughing: :wink:

Viel Spass auf jeden Fall mit dem grossen Weissen, der in Weiss zumindest nicht so gross wirkt. :smiley:

Danke euch, der E-UP kommt ja nur 100 - 150 km aber das sollte bei Model X mit Tempo 80 und Gespann wohl locker drin sein :slight_smile: mal schauen wie das MX säuft äh saugt meine ich :mrgreen:

Viel Spaß mi dem Vehikel! :slight_smile:

Herzlichen Glückwunsch !

Die Reichweite vom Gespann kannst Du maximieren in dem der Up nicht sofort auf den Hänger kommt, sondern parallel von voll auf leer gefahren wird. Ggf. könnte man den Hänger sogar dort stehen lassen wo man später auf halber Strecke o.ä. beabsichtigt den Up aufzuladen.

Glückwunsch :slight_smile:=

Hatte euerer schon AP2?

Super Idee, das könnten wir so machen da noch eine weitere Person bei der Abholung dabei sein wird.

Ich hoffe ja das ich mit dem Gespann unter 400 Wh/km bleibe.

Zurzeit komme ich auf etwa 236 Wh/km trotz 22 Zoll Felgen bei gleicher Fahrweise wie mit dem Verbrenner, gut wir haben hier oben keine Berge :slight_smile:

Vor der Tour kommen dann noch 20 Zoll Winterräder drauf und das sollte den Vebrauch noch etwas senken.

@FranzderFranke

Wir haben noch den AP1 verbaut da wir 07/2016 bestellt hatten.

Gruß

Andy

Ab übermorgen bekommt unser MX Zuwachs :slight_smile:

Morgen geht’s los nach Stuttgart, AHK ist montiert.

So wir sind zurück nach der langen Fahrt.

Vorab erst ein mal Fotos:

Tolle Fotos!
Ich bin auf den Bericht gespannt.

Model X mit Beiboot. Aber warum auf einem Hänger ziehen, war der Frunk mit Gepäck gefüllt? :mrgreen:

Von der Seite sieht das gar nicht so schlimm aus mit dem Luftwiderstand, deshalb habt ihr alles wahrscheinlich mit noch erträglichem Verbrauch geschafft.

So heute mal ein kurzer Bericht über unsere Reise mit dem MX und Anhänger.


Starpunkt war Nordvorpommern mit 100% Ladung Urzeit ca. 7 Uhr Morgens.

Wir mussten aber vorher unsere Kinder in Schule und Kita abliefern und noch den Mietanhänger abholen so das wir erst gegen 8:30 Uhr auf Tour waren.

Start: Nordvorpommern - Filderstadt bei Stuttgart.
Die Gesamtstrecke Hin und Rückweg betrug 1804 km.
Fahrzeug MX 90D mit 22 Zoll Bereifung.
Fahrzeit ca. 24h

Geplant waren auf der Hinstrecke 4 Stops.

Ladestop 1 war dann Wittstock, da es hier sehr ruhig war konnten wir den Anhänger angekoppelt lassen und somit entspannt laden.

Wir haben hier etwa 40 min geladen da der nächste SuC sehr weit entfernt war ( ca. 250 km ) und wir etwas Sicherheit haben wollten.

Der Verbrauch pendelte sich zwischen 248 - 262 Wh/km ein was schon deutlich unter meinen Erwartungen lag :open_mouth:

Ladepunkt 2 in Nempitz bei Leipzig problemlos erreicht, wir konnten teilweise auch etwas schneller fahren so das wir mit etwa 1% Ladezustand dort eingetroffen sind.
Hier mussten wir dann den Anhänger abkoppeln da es hier doch sehr belegt war.

Die Ladepause nutzen wir hier dann um gleich Mittag zu essen…

Ladepunkt 3 war dann Münchberg, für große Hänger gibt es hier keine Wende Möglichkeit.

Da die SuC nicht belegt waren haben den Anhänger dran gelassen.

Hier haben wir dann wieder etwas länger geladen da der nächste Ladepunkt in Satteldorf weit entfernt war.

Ladepunkt 4 Satteldorf sind wir dann am frühen Abend eingetroffen wo wir noch ein nettes Gespräch mit MX Besitzer hatten die ihr Fahrzeug gerade aus Stuttgart abgeholt hatten. Sie teilten uns noch mit das Stuttgart an diesen Tag 17 Auslieferungen hatte :open_mouth:
Der Durchschnittsverbrauch kurz vorm Zielpunkt stieg dann doch noch etwas an da wir die ganze Strecke ja im Grunde Berg auf gefahren sind.

Gegen 21 Uhr sind wir dann am Ziel gewesen, haben den VW E-UP aufgeladen, Formalitäten geklärt und ab ging es nach Hause …

Fotos konnten wir leider keine mehr machen da es einfach zu Dunkel war.

Geplant waren dieses mal 5 Stopps und der erste folgte dann gleich in Leonberg, hier haben wir dann auch den Fahrerwechsel vollzogen…

In Leonberg am SuC war es dann schon sehr eng mit Hänger aber zum Glück konnte wir den Anhänger dran lassen da hier nur ein Schweizer Model S geladen hatte.

Nach Leonberg waren dann wieder die üblichen SuC dran, wir mussten also keine Umwege fahren um extra nach zu laden.

Schwierig wurde es dann wieder zwischen Nempitz und Wittstock, hier sind wir wirklich mit 0% angekommen da der Verbrauch mit Fahrzeug auf Hänger auf über 330wh/km hoch ging.

Teilweise hatten wir uns dann mit 85 km/h hinter einen LkW gehängt aber letzt endlich alles kein Problem da wir ja wieder Bergab fuhren und somit hatten wir einen Gesamt Durchschnittsverbrauch von 300 Wh/km nach 1804 km Fahrstrecke.

Fazit: MX und Anhänger auf Langstrecke sind bei warmem Temperaturen kein Problem mehr, anders würde es evtl. aussehen hätten wir einen Anhänger mit Aufbau und Plane gehabt denn wie hier schon gesagt wurde, ist nicht das Gewicht das Problem sondern eher die Aerodynamik.

Im Winter mit kurzen Umwegen zu anderen SuC oder zu anderen Ladestation mit CHAdeMO Adapter sicherlich auch kein Problem mehr.

Also keine Angst vor Fahrten mit Hänger :slight_smile:

Gruß

Andy

Danke für den interessanten Bericht. Wie viel mehr Zeit hättet ihr den etwa gebraucht, wenn ihr bei jedem Laden hättet abkuppeln müssen? Und wann wart ihr von der Tour zurück?

Gruß Mathie

Das An und abkuppeln geht eigentlich schnell ich schätze mal 1 - 3 min.

Aufhalten würde es halt nur an SuC die wenig Parkmöglichkeiten bieten wie zb. in Leonberg, da hätte ich den Hänger nicht direkt am SuC parken können sondern ein zwei Straßen weiter.

Wir waren Vormittags gegen 9 Uhr wieder in der Heimat also ca. 24h für die Tour.

Gruß

Andy

Danke für den Bericht, hätte nicht gedacht, daß das so gut geht

Heftiger Ritt! Aber war ja auch zweimal diagonal durch die Republik mit Hänger. Dafür denke ich super gelaufen!

Danke, dass Du uns hast teilhaben lassen!

Gruß Mathie

Wow, 1804 km mit Hänger innerhalb von rd. 24 Stunden, das war wirklich ein heftiger Ritt.