Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S / X Bidirektional ???

Elon hat während der Präsentation gesagt, dass der Beamer aus dem Model S gespeist wird und es keine Kabel nach außen gibt.
Die Frage ist, ob sie das über die 12V Batterie und einen Wechselrichter oder auf anderem Weg gemacht haben. Wenn man annimmt, dass der Beamer mindestens 500W zieht, wird die 12V Batterie das nicht lange schaffen und braucht Hilfe vom D.C. D.C. Wandler. Welche Leistung hat der eigentlich?

Den Wagen hatten sie doch schon lange vorher bei dieser Umweltfilmtour benutzt. Mir fällt der Name gerade nicht ein. War also nichts neues.

Sicher einfach 12V direkt angezapft und einen Inverter dazwischen.

Je nach Beamer kann es auch deutlich mehr als 500W sein.
Dieser hier
geizhals.de/nec-ph1201ql-60003698-a1369169.html
Zieht zum Beispiel 1600W.

Bei mir stand gestern auf dem Monitor 335 W.

War das Höchstleistung oder Momentanleistung?

Ein Beamer dieser Größenordnung zieht mindestens 2000 Watt, eher 5 bis 7kW. Ich komme aus dem Veranstaltungsbereich und habe damit ständig zu tun.
LGH

Ich auch und ich würde behaupten das der den sie hatten noch deutlich mehr zieht. Kann nur so sein das sie die Batterie angezapft und per Wechselrichter den Beamer gespeist haben.

Von wem wird die Forderung erhoben? Bidirektional ist energiewirtschaftlich Blödsinn bei mobilem Batterieeinsatz. Dafür wird es in Zukunft massenhaft stationäre Batterien geben, die auf ganz andere Wandler-Wirkungsgrade optimiert werden können.

Gesteuertes Laden wird es geben, aber unidirektional. D.h. Verschiebung des Ladezeitraums und Variation der Ladeleistung. Aber kein bidirektionales Laden. Ausnahme ist Japan, aber deswegen sind das ja auch die einzigen verbleibenden Brennstoffzellen-Fans auf dem Planeten.

Oder einfach einen größeren DC-DC-Wandler eingebaut haben…

DC-AC und ja das kann auch sein, kommt am Ende aufs gleiche raus :wink:

Ein Beamer dieser Größenordnung benötigt weit mehr als 500 Watt. Der DC/DC Konverter dürfte auch nicht viel mehr Leistung an die 12 V Batterie abgeben. Man braucht ja nur die Absicherung der 12 Volt Steckdose zu kontrollieren.
Die Frage ist, ob der Strom vom DC/DC Konverter direkt kommt (über einen externen Wechselrichter) oder vom Wechselrichter im Fahrzeug.
Das Elon so explizit auf die Stromabgabe des Fahrzeuges (in diesem Falle Stehzeuges) ohne externen Anschluss hingewiesen hat ist erstaunlich und lässt Spekulationen zu.

Ich würde an den Klimakompressor gehen. Der zieht auch ein paar KW. Vermutlich wird der auch aus dem Inverter mit Wechselstrom gespeist. Aber die Veranstaltung wurde ja nicht vom hiesigen Sportverein durchgeführt. Das sind die Leute, die das Auto konstruiert und gebaut haben. Die können wahrscheinlich den Inverter auf 110V Wechselstrom per Software umstellen.

Die haben die Beamerfunzel ausgebaut und Model S Scheinwerfer dort reingelegt. :sunglasses:

@Healey, hast Du Dir den mal angeguckt?
12 000 ANSI Lumen (Mega-Hell) und 4K.
Das sollte doch reichen, selbst bei Tag, oder?

Der allerhellste, den ich finden konnte (der müsste dann aber schon Löcher in die Leinwand brennen), ist dieser hier
geizhals.de/panasonic-pt-rs30k-a1554683.html
der hat 30 000 ANSI Lumen (Giga-Hell) und verbraucht auch nur 800W.

Haben Deine Beamer auch noch eine eingebaute Saalheizung? :wink:

Welche App ist das?

Also ein Beamer für professionelle Veranstaltungstechnik kann durchaus auch 7000W ziehen, z.B. dieser hier:

https://www.rebeam-shop.com/barco-hdq-2k40-inkl-objektiv-nach-wahl/a-15095/#technicaldata

@ProElectrix, Danke hast mir das suchen abgenommen.
LGH

Scan my Tesla.

Heute während der Fahrt waren es 478 W, nach dem Einschalten gab es eine Spitze von über 700 W.

Danke!

Dann hättest Du von dem Bild nicht viel gesehen :mrgreen: