Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S vs. Chevy Bolt

Geb Dir recht. Es werden mehr und das ist gut so.

Nur sind die Aldi Säulen alles andere als für die Langstrecke gedacht. Das sind typische Destination-Charger. Somit wäre dort eine Ladeleistung von >50kW zwar schön, aber nicht nötig.

Langstreckenlader gehören auf Autobahnen und Durchzugsstrassen. Und diese müssen 7/24 zugänglich und schnell sein.

Wir müssen noch geduldig sein.

en.wikipedia.org/wiki/Everett_Rogers

So sehe ich das auch. Das Minivanstyling ist für mich sowieso überhaupt nicht zu erklären. Wer soll hier als Käufer angesprochen werden? Die Rentner die keine Lust mehr auf Ihre B-Klasse haben?

Also ich denke es gibt genug „junge“ Leute die so ein Auto kaufen würden.

Wie wir wissen sitzen viele Leute gerne hoch bzw. höher.

Ja, genau so ist es, findet man für den Ioniq im entsprechenden Forum bei goingelectric.de

Exakt!

Sowas spießiges?
Glaub ich nicht.
Für mich ist das spießige Design auch das KO-Kriterium, abgesehen von der viel zu geringen Ladeleistung.
Da lob ich mir den Ioniq von Hyundai, der ist sowohl hübscher als auch technisch besser.

Den Bolt oder Ampera-e werden hauptsächlich Opis kaufen, die finden so ein Design „modern“ und brauchen die hohe Sitzposition zum Ein-und Aussteigen, genauso wie bei der B-Klasse oder der früheren A-Klasse.
Aber mit großen Stückzahlen planen die bei GM für den Bolt/Ampera ja eh nicht. :stuck_out_tongue:

Moin!
Eine kleine Anekdote mal dazu.
Von Peugeot wurde der kleine 1007 damals mit Schiebetüren auf den Markt gebracht. Als Zielgruppe wurde junge Leute ausgemacht, die damit in den Städten unterwegs sein sollten. Schlußendlich wurde der Wagen dann eher in ländlichen Regionen verkauft. Die Käufer waren in der Mehrheit der Gruppe 60+ zuzuordnen.

Die Mode unterliegt einer ständigen Veränderung. Nicht umsonst versucht VW den Golf „plus“ (jetzt Sportsvan) etwas hipper darstehen zu lassen. Das ist sonst nämlich auch so ein Wagen der fast nur in Rentnerhand ist.

Auf jeden Fall hat die höhere Sitzposition im urbanen Bereich deutliche Vorteile. Sowohl beim Einsteigen als auch bei der Übersicht auf Parkplätzen nd Co.

Es wird immer Menschen geben, denen ein Auto optisch nicht gefällt. Das hat aber nichts zu bedeuten und sagt nichts über den Erfolg eines Models au :wink:

Der Bolt ist übrigens nur 3 cm höher als eine Renault Zoe! Und der Wagen ist ja nicht gerade „unerfolgreich“ …

Hier hat sich schon mal jemand mit optischen Vergleichen für den Bolt beschäftigt: evobsession.com/chevy-bolt-dimen … ar-models/

Bolt vs Soul.JPG

Opel würde sich sicherlich freuen wenn jüngere Leute ihr Auto kaufen, und die Werbung für den Ampera-E soll uns auch genau das suggerieren. Ich glaube einfach, dass die jungen Leute die sich für E-Autos interessieren bzw. 35k+ dafür bezahlen wollen und können auf ein Auto wie das M3 warten. Der Ampera-E wird vermutlich bei den ankommen die auch die Käufer für B-Klasse, Golf Sportsvan und BMW 2er Active Tourer sind -was ja auch gut ist-, nur sind das einfach selten „jüngere“ Leute.

Auf dem Bild wurde aber der Bolt mit dem Kia Soul verglichen. Ein Vergleich zum Zoe konnte ich auf der Seite nicht finden.

Genau.
Den Bolt werden eben die Opis kaufen, die der Werbung glauben und sich ein jugendliches, „modernes“ Image zulegen wollen. Zudem finden solche Opis auch dieses Design sehr modern. Sie wundern sich dann später allerdings, dass die „Kollegen“ dann doch alle genauso alt wie sie selbst sind. :laughing:
Ich bin überzeugt, dass die Ampera-Werbung durchaus auf die ältere Generation zielt, auch wenn sie junge Leute zeigt.
Opel ist ja nicht doof. Oder doch? :wink:

Warum werden eigentlich hier nirgends Familien genannt? Gerade für jüngere Familien könnte das Fahrzeug durchaus attraktiv sein, ähnlich dem Meriva heute… Schätze auch, dass das die Zielgruppe ist: Junge, recht gut verdienende Familien im Speckgürtel der Städte.

Bei den Säulen von Lidl und Co kommen auf keinen Fall mehr als 50kW bei der DC Seite raus, weder Chademo noch CCS Anschluss. Das liegt aber daran das das verbaute Innenleben nur auf 50kW augelegt ist.

Bolt:
Die 30.000 Stück oder gar 50.000 im Jahr werden weltweit sicherlich verkauft werden.

Abgesehen davon ist es derzeit das einzige E-Auto mit 60 kWh Akku um ~ 40.000 Euro.

Die Konkurrenz bietet um 10% weniger Preis 40% weniger Akku.

Bei den Säulen von Aldi-Süd kommen nur 20kW raus.
Lidl ist aktuell dabei 50kW Säulen auszurollen…

Die sind für mich A4, 3er und C Klasse Kombifahrer (meist Firmenwagen). Alternativ darfs auch ein SUV in der Klasse sein. :mrgreen: Bei denen kommt ein E-Auto nur als Zweitwagen (schließlich will man ja die 800km in den Urlaub an einem Stück schaffen) in Frage, hier ist der Opel zu teuer. Ich hoffe und glaube auch, dass der Ampera-E sich in erträglichen Stückzahlen verkaufen wird nur mein Bauchgefühl sagt mir das ein anderes Design möglicherweise noch mehr Käufer gefunden hätte.

Rechnen wir im ersten Jahr mit 500 bis 1000 Autos in Deutschland?
Wenn wirklich nur 35.000 gebaut werden und davon wirklich nur 10% nach Europa kommen…

Hallo, ist zwar etwas OT…

War bei Opel Staiger… der Ampera-E kommt vermutlich frühestens im Mai , max mit 300 Stück nach D und kann nur geleast werden.

Hyundai wird es freuen, wenn der Akku noch 40 kW hätte…

Gruß Oliver

Schlechte Nachrichten :frowning: