Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S - Upgrade auf einen grösseren Akku

Gruber Motors, ein auf die Reparatur von Tesla Akkus spezialisiertes Unternehmen aus den USA, hat ein hochinteressantes Video zum Thema Model S Akku Upgrade veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=IeAmYffUczQ

Essenz davon:

  • Ein Akkutausch bei älteren Model S mit 40, 60, 70, 75 und 85 kWh ist grundsätzlich möglich (so weit noch nichts Neues)
  • Gemäss Infos, die Gruber direkt von Tesla hat, wird für diese Modelle der Einbau eines Upgrade-Akku mit 90 kWh angeboten werden. Ob und wie gut diese bereits verfügbar sind, und ob sich das (vorerst) nur auf die USA bezieht, wurde allerdings nicht genannt.
  • Ein Akku mit 100 kWh lässt sich in die genannten Modelle bis 90 kWh leider nicht als Upgrade verbauen. Grund soll sein, dass dieser für die älteren Model S zu schwer ist und deshalb sicherheitsrelevante Parameter negativ beeinflusst. Genannt werden die Auslegung von Fahrwerkskomponenten sowie das Verhalten des ganzen Fahrzeuges bei Unfällen bis hin zum Timing des Auslösens der Airbags. Auch Komponenten wie die Sitze seien bei den 100 kWh Model S aufgrund der Crashsicherheit anders ausgelegt, und eine Anpassung aller betroffenen Komponenten wäre zu teuer oder teilweise gar nicht möglich.
  • Die Kosten für einen 90 kWh Upgrade-Akku sollen in den USA ca. 14’000 bis 16’000 USD betragen.

Meine Interpretation ist, dass Tesla das Akku-Upgrade-Programm für ältere Model S nun langsam hochfährt und in absehbarer Zeit auch in Europa offiziell anbietet - aber ob das stimmt, wird sich erst noch zeigen.

9 Like

Danke für deine Informationen, das macht ein gebrauchtes Model S in ein paar Jahren noch attraktiver für mich.

stahlone

3 Like

Super Info :+1::+1:
So langsam tut sich da wohl etwas… und genau auf sowas warte ich seit 2014.

Das MS ist halt einfach zu gut um es einfach abzuwracken und den Rest zu verschrotten…

Mal sehen, ob es da auch noch Zwischenschritte gibt, z.b. von 60 auf 75 .

Grüße
Mario

Früher hätte so ein Angebot ja auch keinen Sinn gemacht, solange die Akkus noch in der Garantie waren. Einen 85er gegen einen 90er tauschen hört sich schon gut an. Der Preis ist sicher nur im Tausch. Sonst würde ich mit den alten Akku noch in den Keller hängen :joy:

1 Like

Ich glaube @Eckhard hat mal einen Kostenvoranschlag für einen Akkutausch 75kwh bekommen, mit 16.000,-Euro nur für den Akku ohne Einbau und +10.000,-Euro als Pfand . Also 26.000,- Euro
Ein Akkutausch hat nur für den Sinn , wenn das Model S mit einem defekten Akku wieder zum Leben erweckt wird.
Wenn die Preise nicht stimmen, bitte um Korrektur:-)
Für die alten 60er drücke ich die Daumen dass sie in Garantie einen 75er Akku bekommen.
LG Manni

Richtig.
16.075,63 Euro die Batterie und 9.184,87 Euro Pfand.
Der Einbau hätte nur 573,75 Euro gekostet (alles Nettopreise vom Juli 2020).
Viele Grüße

Dirk

Das verstehe ich nicht ganz… Pfand wofür? Sie verkaufen und verleihen die Batterie gleichzeitig?

Ich denke, Tesla wird dann nur die eine Batteriegrösse von 90 kWh anbieten. Sie reduzieren ja auch sonst Varianten wo sie nur können, und wahrscheinlich werden sich die meisten wirklich Tauschwilligen nicht gegen die grössere Reichweite wehren.

Nein, die nehmen im Prinzip die alte Batterie in Zahlung.
Das ist ein Verhalten, das Tesla bei fast allen Ersatzteilen an den Tag legt, die wieder verwendet werden können. Willst du z.B. ein defektes Teil ausgehändigt bekommen, musst du mehr zahlen als wenn du es bei Tesla lässt.

Bei der Batterie macht es ja auch durchaus Sinn. Sie bekommen die alte Batterie mit den Rohstoffen und können sie ggfs. auch wieder aufarbeiten und in andere Batterien einbauen, die dann im Rahmen eines Garantietausches genutzt werden.

Viele Grüße

Dirk


1 Like

Ok, danke für die Erklärung - das bedeutet, die „HV Battery Core Charge“ / Pfand fällt dann an, wenn man die alte Batterie behalten will, aber nicht bei einem Austausch?

1 Like

@nmu stimmt

1 Like

Genau. Ohne Pfand ist wenn man nach der Reparatur nur sein Auto abholt, mit Pfand braucht man noch einen 7,5t und Gabelstapler zum Transport der Batterie :wink:

1 Like

Steht in der Rabatt-Spalte bei Tesla jemals etwas anderes als 0,00?

Na aber dann ist das doch ein guter Deal? Ich darf für 10.000€ den alten Akku behalten? Das kostet mich ja fast eine Powerwall 2 und die hat nur knapp 25 kWh Kapazität. Unter dem Aspekt ist das Angebot geradezu günstig.

2 Like

Wenn man einen S 60 oder S75 für 16.000,- € auf einen S 90 mit neuem Akku bringen kann, finde ich das durchaus sinnvoll.

Natürlich erst, wenn der Akku Probleme macht.
Für 10.000,- € den alten Akku an die PV hängen, könnte auch interessant sein, je nachdem, was man noch für die Steuerung ausgeben muss.

Klingt schon durchaus interessant. Habe auch überlegt 2en Speicher selber zu bauen. Nur stellt sich die Frage, wie kriege ich es danach an Tesla Gateway angeschlossen? Denn ich habe schone eine Powerwall und Gateway von Tesla.

1 Like