Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S RWD Austausch Drive Unit Wartezeit

Hallo zusammen und erstmal natürlich ein gutes neues Jahr!

Bin seit 09/18 Besitzer eines CPO S85 aus Belgien. Übergabezustand war sehr mau. Schiebedach defekt usw.

Hauptproblem ist jedoch der typische Motorschaden, Auto macht das typische sägend/surrende Geräusch bei defekter Drive Unit. Und es ist wirklich laut. Lauter als der Verbrenner vorher, werde auch ständig angesprochen. Schlechte Werbung für E-Mobilität.

Nun zu meiner Frage: War im September sofort im SC Frankfurt, wurde auch alles entsprechend aufgenommen und soll getauscht werden.

Seitdem warte ich jedoch, anscheinend gibt es Probleme, ein Kabel für den Tausch der Drive Unit geliefert zu bekommen.

Gibt es hier Leidensgenossen oder jemanden mit weiteren Informationen?

Viele Grüße
Stefan

hallo Stefan

bei mir wurde an meinem S85 Bj. 04/14 im Juli 2018 die (zweite) Driveunit in Graz wegen eines Isolationsfehlers auf Garantie getauscht.
ich hatte ein Riesenglück, weil das Servicecenter alle entsprechenden Ersatzteile inkl. der Hochstromkabel zufällig vor Ort hatte.
Der eigentliche Austausch ging somit innert eines knappen Arbeitstages über die Bühne, obwohl sie nicht mit mir gerechnet hatten!
Über die momentanen Lieferzeiten für die Anschlusskabel kann ich leider nichts sagen.
Bei mir auf der (0€) Rechnung tauchten neben der Driveunit folgende Komponenten auf:
ASY,HV HARN,DRV INV TO HVJB,MDLS,GEN2 (1022562-10-B)
ASY,HV COVER,INVERTER (1003783-00-B)
SEAT BACK GROMMET - LARGE (1016824-00-A)

Gruss,
Manuel

Wow, danke für die detaillierte Antwort. Ich werde die Tage - mal wieder - anrufen und hoffentlich im neuen Jahr etwas mehr Erfolg haben.

Und siehe da: Anruf von Tesla. Termin ist Anfang Februar.

Das macht dann eine Wartezeit von Mitte September 18 bis Anfang Februar 19. Na ja, aber aktuell überwiegt die Freude, bald wirklich auch ein „gefühltes“, weil auch leises (schnell war es ja jetzt schon :slight_smile: ) Elektroauto zu fahren. Dieser Jammerthread kann hiermit geschlossen werden. :slight_smile:

Als meine Driveunit getauscht wurde hatte ich meinen Termin schon nach wenigen Wochen. Bei einem Gespräch mit dem Lageristen habe ich dann erfahren, dass es nicht and der nicht vorrätigen DU lag, sondern an mangelnden Kapazitäten in der Werkstatt. Es sollen wohl immer mehrere DUs auf Lager liegen.

Als die drive unit des „Tesla Time“ Model S 60 (EZ 10/2013) im Januar 2015 so langsam unüberhörbar wurde, habe ich auch im SeC wegen Austauschtermin gefragt. Termin kein Problem, aber Ersatzteil. Es wären einige P85 drive units vorrätig, aber keine für nen S60. Von mir aus hätten sie auch gerne ne P85 unit einbauen können… :mrgreen:

mit dem 60er Akku wäre das aber trotzdem eher spassfrei :wink:

Stand heute wird der 60er Akku nicht mehr als Ersatzteil produziert, beim 85 gibt es vermutlich noch Lagerbestände. Sollte „teslatime“ innerhalb seiner Akku-Garantiezeit bis 2021 zum Garantiefall werden, kann es sehr gut sein, dass Tesla einen großen Akku drunter schnallen muss.

OT. Danke, das wollte ich hören :wink:

Grüße
Mario

Man aus einem 70er oder 85er Akku leicht einen 60er machen indem man einfach zwei Module entfernt.

Schwieriger wird es beim Austausch eines S85 da Tesla in der Garantiebedingungen folgendes steht:

Da tut sich Tesla gerade bei der Batterie meines Fahrzeugs schwer da sie unmittelbar vor den Ausfall noch 76,1 kWh mit einer Typical Reichweite bei 100 % von 380 km hatte. Nach dem 1.Tausch war es eine mit 74,5 kWh und 370 km Reichweite. Das habe ich natürlich reklamiert.

Jetzt habe ich immer noch die gleiche Batterie aber mit 75,4 kWh und 374 km Typical Range. Nach Aussage des Service Leiters soll sich das im Laufe der Zeit noch etwas verbessern. Wir haben vereinbart dass wir das die nächsten 6 Monate beobachten. 1 % Abweichung halte ich noch für ok.

Tesla behauptet dass nach ihren Daten die neue Batterie mindestens so gut ist wie die alte. Als Kunde hat man nur die Möglichkeit das anhand des Typical und Rated Range bei 100 % zu überprüfen. Wenn also Tesla die Garantiebedingungen einhalten will sollten nach dem Tausch auch mindestens so viel km Reichweite angezeigt werden.

Sollten keine alten Batteriepacks mehr aufzutreiben mit ausreichender Kapazität aufzutreiben sein dann bleibt Tesla nichts anderes übrig als auf einen 90er Pack aufzurüsten.

Bei mir musste auch vor kurzem die Drive Unit getauscht werden, aufgrund von einem Isolationsfehler. Musste das Auto vom ADAC abschleppen lassen. Dieser konnte nur zum SC Groningen schleppen ohne das mir Kosten entstehen.

Man hat zügig DU und das HV Kabel getauscht. Für das HV Kabel musste ich allerdings ca 500€ zahlen, da es nicht mehr von der DU Garantie abgedeckt sei.

Wie war das bei euch? Hattet ihr noch volle Fahrzeuggarantie oder war es auch nur die DU/Akku Garantie?

hallo EL_Nico
Bei mir griff damals nur noch die DU/Akku-Garantie. Das HV-Kabel wurde im Sommer 2018 bei mir noch auf Garantie getauscht. Allerdings lag das wohl nur am sehr kundenfreundlichen Werkstattleiter in Graz. Ausserdem waren die Servicecenter damals (soweit ich mich erinnere) noch keine Profit Center! Der Wind weht heute leider ganz anders :frowning:
Gruss,
Manuel