Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S Liefertermine

Du hast mich vergessen: Produktion seit 30.03.2015 :wink:

Hallo P85
Meiner wird seid dem 31.03. produziert.
Gruß Bächi

Oh Sorry, und danke für die Info werde es morgen gleich mit einpflegen!

Gar nicht so leicht bei den aktuell so vielen Änderungen den Überblick zu behalten aber ich denke nach ein zwei Aktualisierungen habe ich es !

Die Amis sind noch lange nicht auf dem Stand unserer Bahntechnik von vor 30 Jahren. :wink: Sie haben nur ihre „Verbrenner“ von schwarz und hart auf schwarz und zähflüssig (stinkenden Brennstoff) umgestellt…

Irgendwie geht die Rechnung aber nicht auf. Die Schiffe haben 18-19 Tage, der Container muss vorher am Hafen sein und dann Rotterdam auch erst wieder verlassen - unter 22 Tagen kaum machbar. Um da auf 43 Tage total zu kommen, inkl. Transport zum SeC und Aufbereitung, dürfte der Bahntransport nicht 3-4 Wochen dauern, oder?

Egal, ändern können wir es nicht. Wobei - egal? Nein! Wo ist der Anstaltsleiter P85? Ich hab den nächsten Anfall!!

Meiner ist endlich in Produktion :smiley:

Meiner ist jetzt auf dem Transport :smiley:

Nachdem gestern überraschenderweise niemand auf meinen 1. April Scherz bezüglich Maschinenschaden der OSAKA EXPRESS reagiert hat, welcher natürlich von mir frei erfunden worden ist (wahrscheinlich befindet ihr Euch alle in einem fortgeschrittenen Stadium des hochgradig ansteckenden Auslieferfiebers :laughing:), folgt hier das Logistikupdate vom Donnerstag, den 02.04.2015 direkt aus dem Logistik-Kommandoraum mit guten News:

CHICAGO EXPRESS, liegt aktuell noch im Hafen von New York, wo sie inzwischen fast fertig mit unseren Model S beladen worden ist und wird heute noch via Norfolk (US), Charleston (US) Richtung Europa losdampfen, wo sie in Rotterdam am 17. April erwartet wird
ETA Norfolk (US): 2015-04-03 04:00 UTC

BREMEN EXPRESS, macht aktuell nur noch 12.9kn Fahrt bei 11 Grad Celsius und 25kn Gegenwind aus Westen. Die Ankunft in New York ist unverändert am 4. April geplant wo sie am frühen Morgen erwartet wird um eine weitere Ladung Model S aufzunehmen und diese nach Europa zu den hippeligen Anstaltsinsassen zu bringen.
ETA New York (US): 2015-04-04 06:30 UTC

KUALA LUMPUR EXPRESS, befindet sich inzwischen in der Nordsee macht 16.7kn Fahrt bei 6 Grad Celsius und 22kn Wind von Steuerbord. Bald wird sie in den englischen Channel einfahren und heute Nachmittag in Southampton (UK) erwartet
ETA Southampton (UK): 2015-04-02

OSAKA EXPRESS, macht aktuell 18.4kn Fahrt bei 10 Grad Celsius und unterstützenden 24kn Wind von achtern und befindet sich bereits im englischen Channel. Sie wird in knapp 3 Stunden für einen kurzen Zwischenstop in den Hafen von Le Havre (FR) einlaufen, von wo aus es dann weiter nach Rotterdam zum Entladen der wertvollen Fracht geht. Dort wird sie bereits morgen, am 3. April erwartet.
ETA Le Havre (FR): 2015-04-02 11:00 UTC

Danke Copyright, ich hatte sehr viel Freude an deinem 1. Aprilscherz.
Ich muss auch zugeben, dass ich aufgrund meines sehr langweilenden Status „Bestellung bestätigt“, das Ganze auch eher gelassen betrachtet habe :smiley:
Danke für deine Arbeit und ich hoffe, dass mein roter Flitzer auch bald auf einem deiner getrackten Kähe mitfahren darf.

Anfängerfrage, bekommt man die Schiffsdaten von Tesla mitgeteilt oder muss man nachfragen? Wie ist der Link zur tracking Seite habt ihr doch sicher in den Lesezeichen :smiley:

Die Schiffstransfer-Informationen welche auf der Lieferliste aufgeführt sind, hat Measureman zu seiner Zeit als Anstaltsleiter entwickelt und errechnet und sind „aus den Fingern gesogen“, bzw. auf Grund empirischer Werte errechnet worden.

Meines Wissen funktioniert die dazu entwickelte Formel von Measureman, welche inzwischen von P85 übernommen worden ist wie folgt:

Datum des Status (…auf dem Transportweg…) + 10 Tage Transport von Fremont nach NYC mit der Bahn + Reserve von mindestens 3 Tagen, da die Container spätestens 3 Tage vor dem Schiffsverlad im Hafen von NYC eintreffen müssen. Danach wird der nächstmögliche Schiffsstransport der APL Lines zugeordnet, welcher von NYC nach Rotterdam fährt und dies ergibt die genannte Schiffszuordnung.

Die nächsten Schiffsverbindungen NYC (US) via Norfork (US), Charleston (US), Le Havre (FR) nach Rotterdam (NL) habe ich hier im Thread publiziert (Frage an nicht Panoroof Fahrer). Diese können können ebenfalls auf auf der Website der APL Lines (apl.com/wps/portal/apl/servi … t-to-point) abgefragt werden.

Den DS von Tesla sind diese Detailinformationen nicht bekannt, bzw. dürfen nicht rausgegeben werden, aus diesem Grund hat Measureman eine eigene Formel entwickelt.

APL Lines Schedule:

Hier die nächsten Verbindungen der APL Lines zwischen NYC und Rotterdam:

Ich bekomme von Tesla kaum Infos, eigentlich weiss ich nur, das der Termin evtl. am 14.4.2015 ist. Wieso das es bei mir fast 3 Monate länger dauert als bei anderen hier weiss auch niemand, doch, es lag mal an den New Gen Sitzen, haha :unamused: Bin ja der einzige der diese geordert hat anscheinend.
Ich habe noch nicht mal eine Rechnung bekommen, und auf Nachfragen bekomme ich erst nach 3-5 Tagen jeweils eine Antwort (Mail).
Den DS kann ich nicht mal telefonisch erreichen, da er keine Direktwahl hat, und über die „Zentrale“ gelange ich auch nicht an ihn. Zudem habe ich das Gefühl, das der DS nur Teilzeit arbeitet.

Ja, ich weiss, zufrieden tönt anders :exclamation:

PS: Der Verkauf im Store Zürich war top. Aber seit der Bestellung steigt die Enttäuschung über Tesla mehr und mehr (Kundendienst). Ist ja nur ne Kiste für CHF 134’000.

Meiner ist seit heute in Produktion. :smiley:

Dito - endlich! 5.5 Monate von Besellung bis Produktionsstart beim 85D, und damals beim P85 dauerte es von Bestellung bis Auslieferung nur 3 (!) Monate - Tesla, was ist los?

vielleicht haben sie keine Slots frei weil sie so viele auf Halde produzieren :laughing:

Wenn ich den Mitarbeiter richtig verstanden habe meldet sich der DS beim Kunden, wenn der Hafen die Verladung des Container’s an Tesla meldet. Ab diesem Stichtag können sie konkret Termine planen, vorgängig bewegt es sich im Zeitfenster eines Monats. Der Transport auf dem Festland ist anscheinend die grosse Unbekannte.

Die nächste Frage an Tesla stelle ich auch per Mail, die Empfangsstimme am Telefon geht mir sowas auf den Wecker - ich könnte dem Kerl am liebsten eine …! :imp: Schon die Fernsehwerbungen mit dieser Stimme sind der Absteller!

Ist das die Frau Weiss deine DS? Und wenn hattest du im zürchershop als kontakt? Decio oder Marco?

Dass du ungeduldig bist ist verständlich, aber die DS hatten im März wohl alle Hände voll zu tun um die Autos auf das Quartalsende ausliefern zu können. Dass da Prioritäten gesetzt werden müssen und eine Mail-Antwort sich mal verzögert, scheint mir deshalb ebenso verständlich.
Zu deiner Beruhigung: Die Rechnung erhältst du normalerweise erst wenige Tage vor dem definitiven Auslieferungstermin (bei mir waren es 6 Tage).

Ich erinnere mich übrigens noch gut an meinen letzten Verbrenner-Neuwagenkauf (italienisches Produkt, ca. CHF 90000.-)
Da stand im Kaufvertrag „Lieferung erfolgt in 6-12 Monaten“ und der Verkäufer sagte auch gleich, dass er den Termin der Auslieferung erst wisse, wenn das Auto auf seinem Hof abgeladen werde! Nachfragen in der Zwischenzeit seien deshalb zwecklos.

@Teslaitis: Nein, DS ist RM. Verkauf war Decio und Robin.

@Elmar: 6 Tage tönt gut, bei mir werden es weniger sein, ausser über Ostern wird gearbeitet :slight_smile: Ich starte dann nächsten Dienstag nochmals einen Versuch :wink:

„Your Model S is in transit from the factory.“ :sunglasses:

RM war auch bei mir der DS. Anfragen per Mail wurden jeweils innert wenigen Stunden per Mail oder Rückruf beantwortet. Die persönliche Betreuung war mir damals schon fast zu viel. Damals war RM für die Auslieferungen in Winterthur und Basel zuständig. Meine Übergabe im November war dann von 9:30 bis knapp 12 Uhr.
Ich denke aktuell ist es anders, da gegen Quartalsende immer mehr Auslieferungen durchgeführt werden, gemäß Forenbeiträgen hier, ja sogar an Wochenenden und Abends. Ich denke Tesla muss den DS etwas gegen Quartalsende vor zu vielen Anfragen schützen. Längerfristig geht dies aber aus meiner Sicht nicht, wenn die Verkaufszahlen weiter zu nehmen.

Kurz vor Übergabe war ich übrigens auch stinkesauer: bei mir wurde der Termin mehrmals verschoben. Aber schon während der Übergabe war der Ärger weg, und das konstante Tesla Grinsen startete (und hält an).