Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S Liefertermine

Das Zitat bezog sich nicht auf dich sondern auf Boris allgemeine Aussage zu den letzten 3 Jahren, so stands auch in meinem Post, den Anfang hast du im Zitat leider weg gelassen :wink:

Was bei Dir und Anderen gerade los ist, wissen wir nicht, Vermutungen dazu habe ich bereits angestellt. Das die Kommunikation grad ganz schlecht läuft, sind wir uns einig, an den Fakten kann Tesla aber gerade wohl nichts ändern (die Idee mit dem Einfliegen von Akkus ist nicht ganz realistisch).

Wenn ich dich aber richtig verstehe, hast du einen Termin für den 10.03. und der ist nich abgesagt und liegt vor dem von dir vorgegebenen „Mitte März“ ?

Will mal versuchen zusammenzufassen:

Logistik: Wenn kein Seemann krank wird und kein Schiff umkehren muß etc dann würde alles zeitgerecht klappen.

Streik: Akkus kommen nicht schnell genug nach. Was tun? Containerspace ist gebucht. Also die für NO und CH komplett mit Akku montierten gehen wie geplant auf den Weg. Die, die eh ohne Akku transportiert werden, gehen auch auf den Weg, fehlende Akkus sollen so schnell wie möglich nachkommen. Und schon hängt ein Teil der europäischen Auslieferung. Tilburg steht wahrscheinlich rappelvoll mit kastrierten Autos.

Abhilfe: Sonderwege finden, den Streik zu umgehen kosten extra Geld. Zu Streikzeiten schießen am Speditions-Spotmarkt die Preise in die Höhe, weil viele in der Klemme sitzen. Luftfracht: geht nach kg (!). Frachtpreis für Akku geschätzt 8$/kg +NK, sagen wir mal 6-8 T€ /Stck. Woher nehmen? Preis erhöhen, damit auf alle umlegen? Vielleicht ein paar SC weniger bauen, oder die Gigafabrik langsamer hochziehen?

Bleibt der Informationsfluß. Ist mE genauso verbesserungwürdig wie bei BMW. Der i-Agent wußte auch nichts genaues. Auslieferwoche ging mehrfach hin und her. Kam letztlich 4 Wochen später mit Verzögerungen jeweils ohne genaue Angaben, und zum Schluß doch eine Woche früher.

Trotzdem haben sie den Termin begründungslos viermal mit sehr kurzer Frist verschoben und die Rechnung mit sofortiger Fälligkeit einen Monat eher gestellt. Zufriedenheit erzeugen sie damit bei mir nicht. Das Auto am 10.3. auszuliefern bedeutet zudem, dass ich praktisch vom SeC weg auf die große 3.000km-Tour jenseits der SuC-Infrastruktur aufbrechen muss.

Und nochmal: Der Streik kam nicht urplötzlich am 25.2. auf. Wieso wurde also ein Termin auf den 27.2. gelegt, wenn jetzt nicht einmal mehr der 10.3. sicher ist?

Danke Chris, gute Zusammenfassung.

@TeeKay: Weil man die Auswirkungen eines Streiks nicht kalkulieren kann. Die wissen nicht, wann das Schiff, das in LA mit Teilen vor dem Hafen ankert, abgefertigt wird.

Jetzt geben sie garkeine Termine mehr raus, wird auch wieder einigen nicht passen.

Edit:
Mal etwas Possitives, die Chicago Express kommt auf dem Atlantik gut vorwärts, noch 2000 Meilen bis LeHavre.
Position vor 5 h:
Latitude / Longitude: 39.21888° / -52.6174°
Fahrt: 19 kn bei 2kn Wind

Estimated Delivery ist bei mir von April auf Late March umgesprungen.

Mein DS hat auch schon Ende März angekündigt.

Sollte der Termin halten ging es diesmal von Oktober bis März (6 Monate), meinen ersten Tesla hab ich im Juni bestellt und im März bekommen (9 Monate).

Anscheinend bekommt jeder eine andere Information. Den mir wird bei jedem Telefonat was alle 2-3 Wochen statt findet ( wegen auskunft fragen :wink: ) zugesichert das mein Model S spätestens Anfang Mai übergeben wird. Wobei sich hier bei mir ein wenig skepsis breit macht den laut MyTesla steht ende Mai.

Also is die Verwirrung gewollt um es interessanter zu gestallten oder arbeitet bei Tesla nur personal die der Job gleichgültig ist???
Und die Kundenzufriedenheit sowieso!!! :imp:

Ich fürchte das Gegenteil: Insbesondere die unerfahreneren DS wollen dem Kunden möglichst positive Nachrichten geben und vergessen dabei, dass die Produktionsplanung viel ungenauer ist, als die konkreten Daten in Ihren internen System vermuten lassen.

Gerade aus Österreich gab es hier schon konkrete Ausliefertermine bevor das Auto überhaupt gebaut wurde, das ist quatsch und kann nicht funktionieren.

Anzeigegenauigkeit hat leider nichts mit Messgenauigkeit zu tun :wink:

Dass Sie damit mehr Ärger als Glück erzeugen, ist ihnen noch nicht klar.

Also mir wurde bei der Bestellung (einen Tag mach D-Day) gesagt, S85D im April, wenn alles gut läuft vielleicht auch März, P85D im März, wenn alles gut läuft vielleicht auch Februar. Bis vor kurzem lief alles gut, jetzt wohl nicht mehr… Mit Ostern hatte ich trotzdem irgendwie gerechnet, wird nun aber echt knapp bis unmöglich, hab weder Rechnung noch (geplanten) Termin

Ich auch nicht, du könntest deinen DS aber mal fragen, ob dein MS bereits auf dem Schiff ist. Das kann er sehen, alles weitere ist Spekulation und die Rechnung nebst Pseudo-Lieferdatum wird irgendwann einfach erzeugt, kannste drauf pfeifen.

Aktuell gilt: bis das Auto tatsächlich beim SeC steht, sind alle Auslieferungstermine mit großer Vorsicht zu genießen :exclamation:

Ich frage daher garnicht nach einem Termin, ungefähr kann ich es mir mit unserer Liste auch so denken, vielleicht sogar besser als der DS und Ende März wird auch für meinen eher sehr unwahrscheinlich :neutral_face: Ist halt so.

Das hat doch mit meinem Auto gar nichts zu tun. Wenn für mich ein Termin am 27.2., 3.3. und 6.3. gemacht wird, dann platzen diese Termine doch nicht mit 48h Vorlaufzeit, weil irgendwo am anderen Ende der Welt ein Streik stattfindet. In dem Moment, in dem das Auto auf ein Schiff geladen wurde, also irgendwann im Januar, musste Tesla wissen, wie viele Bauteile sie Ende Februar in Europa haben würden.

Wenn ich mir im Internet ein Päckchen Geschirrspülpulver bestelle, dann wissen der Versender und der Frachtführer genauer über den Warenbestand und Status der Warenlieferung bescheid als Tesla bei einem 123.000 Euro Fahrzeug. Tesla stellt sich genauso ahnungslos an wie Renault, die auch weder wissen, welche Teile in Frankreich vorrätig sind, wann sie vorrätig sein werden, wann sie versendet werden und wann sie ankommen.

Anhängend eine aktuelle Lieferliste, in denen einige Plantermine bereinigt werden mussten, mit folgenden Hinweisen:

  1. Es gibt derzeit große, unvorhersehbare Schwierigkeiten bei der Auslieferung und das betrifft keinesfalls nur EU-Fahrzeuge sondern auch Fahrzeuge in der Schweiz (siehe trippleP)

  2. Im Einzelfall sind die genauen Gründe unbekannt, sie dürften aber mit dem andauernden Streik an der US Westküste zusammenhängen, der die Logistik für die Teilezulieferung und die Versendung von Tesla massiv stört und vermutlich auch in anderen Bereichen, bei denen amerikanische Produkte im Spiel sind, in Zukunft noch für Probleme sorgen. Stay tuned.

  3. Alle Plantermine für die Auslieferung sind zur Zeit mit äußerster Vorsicht zu betrachten, Terminverschiebungen selbst auf die letzten 2 Tage sind zur Zeit nicht selten. Terminangaben auf mehrere Wochen im Voraus sind nach aktuellem Stand in keiner Weise gesichert und sollten keine Grundlage für persönliche Planungen sein.

  4. Es hat sich klar gezeigt, dass Termine auf Rechnungen nur Pseudo-Termine sind und KEINERLEI Aussagekraft haben.

  5. Rückfragen beim DS nach konkreten Auslieferterminen bringen wenig, die wissen es auch nicht besser.

Aktuell hilft nur GEDULD und die Freude mit jedem, der sein Auto in Empfang nehmen kann, und es werden Autos ausgeliefert ! Nicht so viele wie gehofft, aber es gibt auch keinen Lieferstopp.

Ich würde mir ein offizielles Statement von Tesla zur aktuellen Liefersituation wünschen, das ändert zwar nichts an der Situation, hilft aber vielleicht beim Verständnis.

Ich für meinen Teil habe mich geistig auf einen späteren Termin eingestellt, auch wenn mein DS Ende März immer noch für möglich hält, nach Stand der Dinge würde ich die Chancen für meinen SuperD wie folgt schätzen:
Ende März: 30%
Erste April-Woche: 50%
Zweite April-Woche: 15%
Noch später: 5%

<++++ Meinung an ++++>
Darin enthalten ist also auch eine Chance dafür, dass das Auto erst Mitte April oder noch später kommt. Davon lasse ich mir die Vorfreude aber nicht verderben, in ein paar Wochen ist das Auto da und bis dahin halte ich es auch noch aus und die Zeit der Vorfreude kommt dann so schnell nicht wieder, auch wenn sie sicherlich von der Zeit der Fahrfreude abgelöst wird…

Es gab hier schon viele schöne Beispiele für andere Fahrzeugbestellungen die sich um deutlich längere Zeiten verschoben haben, ich selbst habe schon eine Verschiebung um 4 Monate bei einem ganz großen deutschen Hersteller elrlebt, es geht vorbei und danach ist es Geschichte, nicht wert sich den Spaß verderben zu lassen. <++++ Meinung aus +++++>
Lieferdatum V080315.xlsx (50.9 KB)

@measurman…wie immer sehr schön geschrieben und wie oft auch so ähnlich wie ich das sehe.
LGH

die houston express hat in rotterdam angelegt

+++ :slight_smile:
Genau so ist es !!!

Glücklich diejenigen, deren größtes Problem es derzeit ist, auf ein Auto zu warten, welches über 100.000,- € kostet…

Meiner ist zum Glück billiger, 100.000 € finde ich schrecklich viel :laughing:

Die Kuala Lumpur läuft übrigens mit 16 kn auf NY zu, aktuelle Entfernung 300 sm, sollte also morgen früh ankommen.

Das ist gut so, denn mit diesem Schiff soll mein Tesla ja nach Europa kommen…

Die Streiks an der Westküste sind sicher ein Grund für die momentanen Produktionsverzögerungen bei Tesla, können aber m.E. keinen Einfluss auf die Auslieferung in Europa haben, wenn das Auto erst einmal auf dem Schiff oder gar in Europa/Tilburg ist. Wenn die Auslieferung nur zwei Tage vor dem vorgesehenen Termin verschoben wird, dann steckt etwas anderes dahinter.

Habe mir gerade die Houston Express angesehen. Das ist ja ein rießen Schiff mit viiiieeeeelen Containern drauf. Da werden doch auch viele Teslas dabei sein - oder? Werden eigentlich die Tesla auch in Container angeliefert oder gibt es da einen eigenen Laderaum für PKWs?

Für die EU kommen ja ohne Akku und Motoren und wohl noch ein paar Teile, die können nicht selbst fahren, müssen also unbedingt in Container.

Die für die Schweiz (fertig montiert) kommen eventuell auf einem Auto-Transporter und nicht auf der Houston (dort müssten sie wohl in einen Container). Genaues weis man aber nicht und spekulieren fällt hier mangel Informationen doppelt schwer.

@measureman: je länger du auf dein Auto warten musst, desto länger wird die Lieferliste in gewohnter und hoher Qualität fortgeführt. Ergo: haben wir dann alle mehr davon [emoji1]. Danke für Dein Engagement