Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S fährt nicht mehr rückwärts

Heute hat ich schon zum dritten Male dieses Problem: Bin vorwärts gefahrenen, halte an. Lege R ein, gebe Gas - nichts! Habe dann D eingelegt: Vorwärts fahren geht. Wieder R eingelegt - nichts tut sich, wenn man auf das Beschleunigungspedal drückt, auch nicht, wenn man bis zum Bodenblech tritt. Keine Fehlermeldung, kein Warnton. Habe es dann gleich der Hotline gemeldet, dort war das Phänomen unbekannt. Der Teslaner loggte sich ins Auto ein, keine Fehlermeldungen oder Probleme. Er zog sich die Logdaten und schickte sie ans SEC.
Die Einparkpiepser meldeten sich nicht, es war kein Hindernis hinterm Auto und kein Schnee auf den Sensoren. Während ich die Hotline dran hatte, ging Rückwärts fahren natürlich wieder.

Hat hier schon jemand dieses Problem gehabt?? :frowning:

Das von dir gemeldete Phänomen hatte ich glücklicherweise bisher noch nicht erlebt und auch noch nicht von gehört oder gelesen.

Was mir regelmäßig passiert ist, dass ich zu schnell nach dem Einsteigen losfahren möchte.
Ich gehe zum Auto, die Griffe fahren aus, ich steige ein, schnalle mich an, schalte auf „D“ und trete sanft auf das Beschleunigungspedal.
Nichts passiert, da das System noch nicht bereit war, um auf „D“ zu schalten und steht somit logischerweise noch auf „P“.
Beim zweiten Versuch (oder wenn ich mir einfach etwas mehr Zeit lasse) funktioniert alles wie erwartet.

Das betrachte ich aber nicht als Fehler.
Ich bin einfach schneller als der Computer „wach“ ist.

Genau das Gleiche hatte ich gestern, aber zum ersten Mal.
R drin, Rückfahrbild auf’m Monitor, aber keine Reaktion auf’s Pedal. Dann noch zweimal zwischen D und R gewechselt und plötzlich ging’s wieder…
Heute alles normal…

Zeigt das Display auch „R“ an? Vielleicht ist ja „nur“ der Wählhebel defekt.

Beim ersten Mal aufs Bremspedal treten wird der Wagen ‚eingeschaltet‘, erst beim zweiten oder der zweiten Hälfte des Tritts kannst du eine Fahrstufe einlegen (D oder R).

Edit: Typo korrigiert

Draufgetreten, Auto an. Dann R rein, auch angezeigt, keine Reaktion, auf D, dann leicht nach vorne angerollt, dann R, wieder keine Reaktion, wieder D, wieder paar Zentimeter vorgerollt, erneut R, dann ging’s.

Ich hätte am WE den gleichen Effekt. Außentemperatur sehr niedrig. Anfahren in R nicht möglich, Anfahren in D problemlos. Danach ging auch der Rückwärtsgang wieder.
Ich habe es auf die Kälte geschoben, eine wirkliche Erklärung habe ich nicht.

R wurde angezeigt. Auto war natürlich komplett hochgefahren, ich fuhr vorher ja 2 km lang, auch rückwärts.

Ich meine irgendwer hatte mal geschrieben, dass er beim Rückwärtsfahren beim Umdrehen sich immer leicht aus dem Sitz abgehoben hat. Dadurch wird dann die automatische Parkbremse aktiviert und er kann nicht fahren. Ist vielleicht mal ein Tipp darauf zu achten.

Das war bei mir definitiv nicht die Ursache. Wäre ja auch komisch, wenn es mehreren Leuten im gleichenZeitraum passiert, und sonst nie.

Danke für Deine Idee. :slight_smile:
Daran lag es aber auch nicht.

Genau das gleiche Problem hatte ich auch, mehrmals, in den letzten 2 Wochen. Habe es bei Tesla gemeldet, bis jetzt ist aber nichts zurück gekommen.

Das hatte ich noch nicht. Ab und zu gehen D oder R nicht rein, weil ich die Bremse zu spät trete.

Puh… und wenn er dann auf einmal losgefahren wäre? Klar ist er rückwärts begrenzt, aber Vollstrom habe ich da noch nicht probiert :open_mouth:

Naja. Ich war auf einem Parkplatz, da wäre nichts passiert. :slight_smile:
Habe Ende Dezember sowieso einen Inspektionstermin und werde dann berichten. Das Sec wurde durch die Hotline schon informiert.

Ich bin in den letzten Wochen auch mehrmals von dem Problem betroffen gewesen, vornehmlich bei Temperaturen nahe oder unter 0 °C und mit mehr oder weniger stark ausgekühlter Batterie.
Ich würde also die Temperaturtheorie bestätigen, oder es könnte auch daran liegen dass der Wagen zuvor jeweils lange Zeit stand (entweder über Nacht oder über den Arbeitstag hinweg). Bin im übrigen auf der Firmware 2.40.42.

Der Vortrieb kam wieder, sobald ich wieder nach P wechselte und danach erneut die gewünschte Fahrstufe einlegte. Teilweise war die Beschleunigung dann aber auch ruppiger als sonst, soll heißen, es war dann beim ersten Anfahren nicht möglich, mit nur wenig „Gas“ anzufahren.
Ist aber nicht immer reproduzierbar und hat anscheinend keine weiteren Auswirkungen.

Gemäß Tesla wird sich ein Ingenieur die Logs ansehen.
Wäre gut, wenn wir uns hier gegenseitig auf dem Laufenden halten könnten, sobald jemand die Ursache kennt.

Ich hatte das vor ca. zwei Wochen auch. Ich bin mit ausgekühlter Batterie bei leichten Minusgraden vorwärts losgefahren und alles war normal. Nach ca. 6km habe ich den Wagen abgestellt. Da ich ohne Rangemode unterwegs war die Batterietemperatur nahezu unverändert. Ich wollte ca. 30 Min. später weiterfahren. Rückwärtsgang eingelegt und nichts tat sich. Mehrere Wechsel zwischen P, N, D und R führten zu keinem Erfolg. Keine Warnmeldung, kein Fehler, nichts - der Wagen blieb beim Tritt aufs Strompedal einfach nur stehen. Dann Vorwärtsgang eingelegt und vorsichtig einige Zentimeter nach vorne gefahren. Viel Platz war da nicht mehr. Danach wieder in R und ich konnte ganz normal fahren, als wäre nichts gewesen…

Hatte auch schon 2 mal das gleiche Problem

Ich weiß nicht, ob das hier in diesem Fall bei allen oder einigen zutrifft, aber rückwärtsfahren (oder auch vorwärts) wenn man noch ganz leicht vorwärts (oder entsprechend rückwärts) rollt funktioniert bei stark abgekühlter Batterie nicht. Wenn man vorwärts fährt (‚D‘) kann man zwar in den Rückwärtsgang schalten (bei bis zu 8-9 kmh vorwärtsfahrt) aber wenn man dann das Pedal betätigt passiert nichts auf Grund der abgekühlten Batterie und der eingeschränkten Rekuperation und Leistungslimits. Wenn man in diesem Fall vorwärtsfahren will muss man erst das Fahrzeug komplett zum Stillstand bringen bevor man dann vorwärts oder rückwärts fahren kann. Minimales rollen <1kmh kann schon dazuführen, dass man nicht entsprechend vorwärts oder rückwärts fahrt. Das Fahrzeug sollte komplett zum Stillstand kommen. Sobald die Batterie etwas aufgewärmt ist, funktioniert alles wieder wie gehabt. Das war jedenfalls bei mir so.

IMHO aber auch nur wenn man nicht angeschnallt ist.
Gruß
Christian

ist mir letztens in der waschstraße passiert. wollte nur meinen geldbeutel wieder in die tasche stecken und hatte mich deshalb abgeschnallt. und bin etwas aus dem sitz, um an die hosentasche zu kommen. dass dann die parkbremse drin war, hatte ich erstmal gar nicht bemerkt. gottlob schaltete die waschstraße komplett ab, bevor der hintermann aufgefahren ist.

Gesendet von meinem SM-T335 mit Tapatalk