Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S fährt auf der Autobahn auf Bus auf! Sagt Autopilot..

Tesla das Schweizer Unternehmen;-)
mopo.de/umland/bei-ratzeburg … s-24823660

Habe ich auch gerade gesehen. Ist wieder mal zum schmunzeln, oder? „Doch nicht er selbst habe den Wagen gelenkt, sondern der Autopilot, gab der 50-Jährige an“ reicht für die Überschrift „Autopilot versagt – Tesla kracht in Reisebus“ aus…

In der Schweiz können Bundesräte Zug fahren und sind am Ziel immernoch genauso lebendig wie am Start.

Ich sehe überhaupt nicht ein, warum Regierungspersonal anders behandelt werden soll als das normale Volk. Warum soll ausgerechnet die Regierung, die notabene im Dienste des Volkes stehen sollte - Luftschadstoffe produzieren dürfen? Sollte nicht genau die Regierung mit gutem Vorbild voran gehen?
Nicht wir sind für die Regierung da, sondern umgekehrt. Da wäre es doch absurd, wenn ausgerechnet unsere „Diener“ uns die Luft versauen, oder?

Da muß muß ich dir leider recht geben.
Die Personen, welche am lautesten nach Mangel geschrieen haben, hätte ich am liebsten die Kronjuwelen „veredelt“. Hier kann keiner den Insane oder den Ludicrous mode ausfahren, aber nach Mangel wurde sofort geschrien um ein paar extra Kronen „rauszuleiern“. Mit dieser Dummheit und Geldgier haben sie nur ein was bewirkt, Negativpresse für Tesla. Traurig …

Das die Verbraucherrechte hier so gut sind und bleiben wird durch solche Idioten in Frage gestellt. Wirklich schade…

Gruß,
SB.

Na, wenn das schon stimmt, wird der Rest wohl auch auf ähnlichem Niveau sein…
Bestimmt war es für den Journalisten schwierig, eine Quelle zu finden, in der Tesla als Schweizer Unternehmen aufgeführt ist: bein probeweisen Google gerade habe ich keinen Link gefunden, der dies bestätigen würde. Wie also kommt man darauf? :open_mouth:

Voller Widersprüche:

Bus schert nach dem Laster wieder nach rechts ein - wieso soll es da krachen?
und wieso „frontal“?
Gibt’s irgendwo noch seriöse Quellen oder gar Fotos??? :unamused:

Ich hab das auch nicht kapiert was da passiert sein soll…??

Das MS hat zu früh beschleunigt als der Bus nach rechts wieder auf die Normalspur wechselte. So interpretiere ich das jedenfalls.
„Frontal“ passt da natürlich nicht dazu, da hier „frontal“ falsch verwendet wurde. Das MS ist ja nicht frontal in den Bus gefahren, sondern er ist ihm wohl mit der Schnauze ins Heck gefahren…

So würde ich das auch vermuten. Aber warum kann man das dann nicht auch so schreiben?

Sie hätten auch gleich schreiben können: „Auf einmal gabs da ein Auto um einen Bus und da hat es gekracht. Das Auto war schuld weil der Fahrer nicht gefahren ist.“

So einen Journalismus brauche ich jedenfalls nicht.

Wenn es nach der Presse geht, wäre das der erste Autopilot Unfall in Deutschland auf der BAB:

faz.net/aktuell/wirtschaft/n … ml#GEPC;s6

Noch kein Post oder habe ich den übersehen?

presseportal.de/blaulicht/pm/43735/3443306

Siehe [url]Model S Fahrwerk -- Technische Details]

Mich würde wirklich interessieren, wie viele Unfälle es in Deutschland mit Autos anderer Hersteller und eingeschaltetem Tempomat/Spurassistent gibt. Vermutlich mehrere pro Woche. Das interessiert aber keine Socke.

Schafft es ein Tesla-Fahrer wg. Unachtsamkeit in ein anderes Auto reinzufahren, ohne dass jemand verletzt wird, lesen wir darüber auf allen einschlägigen Webseiten und u.a. in der Tagesschau-App.

Da leistet die deutsche Auto-Lobby echt ganze Arbeit! Auf Dauer wird diese Realitätsverzerrung aber nicht funktionieren. Statt dessen machen sich die Presse und die deutschen PKW-Hersteller komplett lächerlich.

electrek.co/2016/09/29/tesla-mo … med-again/

laut Electrek hat Tesla mit dem Fahrer gesprochen und der AP hat nichts mit dem Unfall zutun :exclamation:

War eben im Schleswig-Holstein-Magazin auf NDR III. Wird nachher in der Mediathek zu finden sein (werde hier ergänzen).
Hier ein kurzer Textbeitrag:
ndr.de/nachrichten/schleswi … la120.html

Hier der link zur Mediathek:
ndr.de/fernsehen/sendungen/ … 59452.html

Hier mal mit Bild:
ln-online.de/Lokales/Lauenbu … n-Reisebus

…sehr ungewöhnlich und mir kaum erklärlich. Das Auto beschleunigt doch nicht sofort wenn da jemand wieder einschert sondern wartet kurz ab. Zumal das nach einer hohen Differenzgeschwindigkeit aussieht.

Mal abgesehen davon schätze ich das als Totalschaden ein, womit die 55k wohl zu wenig wären. Evtl. ist der Fahrer ja hier im Forum angemeldet?

Edit: Gerade gesehen dass es hier schon einen Thread dazu gibt: Model S fährt auf der Autobahn auf Bus auf! Sagt Autopilot..
Vielleicht kann man die Beiträge zusammenlegen! :wink:

Soll wohl jemand aus Brandenburg gewesen sein. Aber wie der Unfall genau passiert ist steht nicht das. Klingt so, als wenn der Bus in den Tesla rein ist.

Abgeschlossen mit der Vorkriegstechnik

Ein bisschen mehr Info hätte Tesla schon rauslassen dürfen…das heißt wohl der Bus ist nochmal in die Fahrbahn des Model S gefahren und so kam der Unfall zu Stande!? Anders kann ich mir den Satz „nichts mit dem Unfall zu tun“ nicht erklären. Immerhin übernehmen einige News-Portale die Berichtigung…andere (z.B. die gebührenfinanzierten) bisher nicht. :unamused:

Mod Note: Beiträge zum Busunfall hier zusammengeführt.

Im Grunde genommen ein stinknormaler Crash, den der Seitenkollisionsvermeidungsassistent im MS halt nicht verhindern konnte. That’s it.
Jetzt kann man ja analysieren, weshalb er das nicht schaffte - aber eine Diskussion über den AP anzuzetteln, ist wohl wieder mal übertrieben.