Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S Bremsflüssigkeit selber wechseln

Moin,

heute wollte ich bei uns im Autohaus die Bremsflüssigkeit von unserem MS 90D FL wechseln. Entlüftungsgerät angeschlossen und wollte gerade loslegen da sehe ich das die noch DOT3 fahren. Hab dann bei Tesla in Hamburg angerufen und nachgefragt.
Aussage des Meisters: Ja das alte DOT3 ist richtig aber bei Fahrzeugen mit Autopilot dürfen Sie das nicht selber machen weil das Auto mitm Tester angesteuert werden muss und das können nur wir.

Ich fand Aussage etwas fragwürdig, was hat der Autopilot mit der Bremsflüssigkeit zu tun? Sicherlich greift dieser bzw. steuert dieser im Bremsfall den Hydraulikblock der Bremse an aber beim Wechsel der BF ist die Bremse ja gelöst und das Gerät drückt mit leichtem Druck durchs System.

Wollte der Kollege mich ärgern oder kennt jemand genauen Hintergrund warum man das nicht selber machen kann. Bei jedem anderen Auto mit Assistenzsystemen geht das ja auch!

Die zweite Frage wäre, welche Software/Hardware bräuchte ich um Tesla`s auszulesen ec. Sämtliche normalen Systeme Bosch/Hella/Gutmann funktionieren da ja nicht.
Da wir oft gebrauchte Tesla kaufen/verkaufen wäre das sehr interessant für mich die Fehlerspeicher und Akkus auszulesen.

Danke im voraus

Lg
Tom

Dot3 habe ich schon gekauft und werde die Bremsflüssigkeit wechseln. Von alten Fhz kenne ich das auch schon per Software, der ABS Block pumpt die Flüssigkeit raus. Ist je nach Fhz unterschiedlich.
Also klassisch per Pedal, oder am Entlüfter absaugen ?

Diagnosesoftware und Servicemode gibt es nicht für uns, oder ?
Die Code Eingabe im „T“ Symbol oben im Display steht uns mangels Code nicht zur Verfügung. (Tesla Symbol im Bildschirm drücken bis es hell wird, dann könnte man einen Werkstattcode eingeben)

Habe die Bremse hinten noch nicht angesehen, die Parkbremse hinten ist rein elektrisch ?

Mit ScanMyTesla kannst Du die Batterie und andere Daten auslesen, jedoch keine Fehlercodes. VCDS hatte ich für die VAG Produkte, das war Pflicht.

Software von Tesla ab $100 pro Tag service.teslamotors.com/

Weil die Autos mit AP speziell entlüftet werden, da man sonst bei aktivem AP das Geräusch von drückender Flüssigkeit zu hören ist, während das Auto die Bremse regelt.

Generell wird aber beim Bremsflussigkeitswechsel die Toolbox angehängt.

Da bin ich aber neugierig.

Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass man, wenn der Tesla ‚aus‘ ist, (in Towmode) unten an den Bremszylindern die Entlüftungsventile öffnet und oben am Bremsflüssigkeitsbehälter mit Druck neue Flüssigkeit einfüllt, einen Fehler im Fehlerspeicher erzeugt und dann zu Tesla muss um diesen Fehler löschen zu lassen.

Dass sich wie bei Audi die Bremskolben nicht zurückfahren lassen ohne Tester, verstehe ich, also Bremsbelagwechsel an den Parkbremsen, wird nicht so ohne weiteres gelingen.

Das mit der Bremsflüssigkeit leuchtet mir aber nicht ein. Ich hoffe, jemand weiß dazu mehr.

Ja, der der Dich neugierig gemacht hat :wink:
LGH

Super, hab grad alles geschrieben, drücke auf Senden, der ganze Text weg :frowning:
abgekürzt nochmal:
Im Handbuch ist das detailliert beschrieben (sorry, kein Link auf das Handbuch hier, bitte selber überlegen, wir haben das Internetzeitalter)

Beim Tesla kann man die Bremsflüssigkeit und die Beläge inkl. die der Parkbremse ohne Software wechseln.
Batterie abklemmen:
Fenster Fahrertür runter, Batterie Minus und FirstResponder Kabel entfernen. 2 min warten
Wenn die Batterie abgeklemmt ist Türen mit Fenster oben NICHT öffnen, Bruchgefahr.
Bremsentlüftungsgerät mit 2 bar Druck verwenden, nicht per Vakuum am Bremssattel absaugen. Es ist eine große Menge Bremsflüssigkeit notwendig.
Jeder Bremssattel hat 2 Entlüfterschrauben, je 1 aussen und 1 innen.
Entlüfterschraube aussen öffnen und auf frische neue Flüssigkeit warten. Dann innen, dann noch einmal aussen.
Reihenfolge LV,RV,RH,LH
Dann mit 2ter Person. Bremspedal drücken und halten. Entlüfterschraube aussen auf und wieder zu. Pedal loslassen. Das insgesamt 5x. Dann innen wiederholen und nochmal aussen die Prozedur.
Drehmoment der Entlüfternippel 18NM

Bitte nach Handbuch vorgehen, keine Ahnung ob dies bei allen Modellen aller Baujahre identisch ist.
Werde das die Tage selber so testen.

Hat jemand gesicherte Informationen ob die Arbeitsanweisung die ich da gefunden habe für alle Modelle gilt ? Also auch mit AP1 und mehr ?

Ich habe die Bremsflüssigkeit bei mir letztes Jahr selber gewechselt und bin nach Reparaturleitfaden von Tesla vorgegangen.

Also ohne Tester.

Habe allderings gleich auf DOT 4 gewechselt SL6, seit dem ist das Bremssystem deutlich leiser geworden und der AP1 bremmst immer noch wie vorher…

Geht relativ einfach mit dem kleinen ERS-5 Gerät siehe Video:

youtube.com/watch?v=7WhWhA2HWVs

Gruß

Andy

1 Like

Das mit der 2ten Person verstehe ich aber so das dies nur Notwendig ist wenn man Manuell entlüftet also ohne Entlüftergerät ?

Steht so im Handbuch unter der Rubrik Entlüften. Also nicht nur Tausch der Bremsflüssigkeit. Diese aufwendige Prozedur scheint notwendig wenn Luft im System sein könnte. Ich denke da kann man etwas sparen wenn es nur um den Wechsel der Flüssigkeit geht ohne das System geöffnet zu haben.

@ all: ich bin ja auch sparsam. Aber für alle paar Jahre mal die Flüssigkeit zu tauschen, würde ich mir weder die Arbeit, noch das Risiko antun. Ihr habt 'ne Granate unterm Fuß, schon vergessen?

@FFF bezüglich Risiko: Mein Nachbar sagt: die Bremsen sind mir viel zu wichtig, als dass ich da eine Werkstatt ran lassen würde.
Wenn man von manchem Pfusch hört, könnte man ihm zustimmen…

Dann würde ich beim Wechseln nebenhinstehen. Im Ernst, vor vielen Jahren hätte mich eine Vertragswerkstatt um ein Haar ins Nirwana befördert, weil sie beim Kundendienst gepfuscht hatten. Von da weg habe ich fast alles selber gemacht. Aber ich hatte auch viele Jahre immer mal wieder Alpträume, daß mein Bremspedal „leer“ geht.
Wie immer im Leben, jedes Ding hat mindestens zwei Ansichten :neutral_face:

Bremsflüssigkeit ist gewechselt
Die Tesla Vorgabe im Handbuch bezog sich auf ein komplettes Entlüften wie man es bei Tausch von Komponenten macht, also bei Lufteintrag.
Meine Bremse war OK, keine Luft drin, nur Flüssigkeit gewechselt.
Also die Batterie nicht abgeklemmt und „nur“ das Entlüftungsgerät mit 2bar Druck angeklemmt. Die Entlüfter an den Sätteln aussen/innen jeweils geöffnet. Fertig und schnell gemacht.

Der Wagen ist 4 Jahre alt und da war noch die erste Bremsflüssigkeit drin, war also nie beim Service. Die Flüssigkeit war sichtbar kräftig gelb. Der Pollenfilter war auch alt und flusig.
Es ist ein CPO von Tesla, da kann man sehen das dort nix gemacht wird.
Also lieber selber schrauben.

Kann man die Bremsflüssigkeit den noch old School wechseln, sprich man kippt nach und einer pumpt während der andere Immer schön entlüftet? Ohne Batterie abklemmen und Maschine.

Ja das ist ein typischer diy Job.
Ich habe bei meinem S mit einer manuellen Unterdruck Pumpe Erst hinten dann vorne die alte Flüssigkeit rausgezogen und vorne in den Behälter nach und nach 1l neues DOT4 eingefüllt

Hier die alte Flüssigkeit, es war also Zeit:

image|666x500