Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S bald in München

Hallo Ralf,

willkommen im Forum und Glückwunsch zur Model S-Bestellung.

Ich hatte am letzten Wochenende die Gelegenheit, das Model S zu fahren. Auch wenn ich vom Roadster die geile Beschleunigung gewohnt bin, fand ich diese bei Model S sehr beeindruckend. Auch sonst ist das ein super Auto geworden.

Welche Bestellnummer hat denn Dein Model S? Dann nehme ich Dich in die Vorbestellerliste auf.

Grüße
Thorsten

Hallo Thorsten,
meine Nummer ist die 3977, und ich hab auch schon die Email zum finalisieren bekommen. :smiley:

Hallo Ralf,
bin auch aus Oberhaching und möglicherweise haben wir ja schon vor dem Kraut und Rüben miteinander gesprochen.

Habe heute mein Model S abgeholt. Supertoll!
Kleines Problem ist allerdings, dass der Drehstromadapter nicht lieferbar ist, meine Wallbox erst nächste Woche installiert wird und meine 240V Steckdose in der Garage auch nicht passt. Naja, kleine Anfangsschwierigkeiten, freue mich aber schon sehr aufs längere Fahren. Das Warten hat sich gelohnt.
Vielleicht sehen wir uns ja bald mit den beiden „Weißen“ vor Ort.

Viele Grüße
Brigitte

Hallo Brigitte,
dann hab ich dich heute schon gesehen. Ich stand an der Ampel unten an der M11 beim Getränkemarkt, so ca. um 19 Uhr, da bist du gerade abgebogen.
Meiner wird jetzt doch erstmal in schwarz, um später foliiert zu werden.
Viel Spaß mit dem Tesla, wenn du mit 400 V und max. 22 kW laden willst, dann bist du herzlichst eingeladen meine CrOhm-Box einzuweihen.
Ich hab wegen Urlaub den Liefertermin von Dezember auf Januar verlegt, was aber wahrscheinlich auch ohne meine Bitte geklappt hätte :smiley:

Gruß
Ralf

Servus Brigitte,

jetzt muss ich doch mal dumm fragen: Wie und wo lädst Du dann? Andere Schuko oder wie? :question:

Hast Du eine Ahnung, wie lange die für die CEE-Adapter noch brauchen? Meiner soll am 20.11. kommen, und da wär das schon nicht schlecht. Ob 3 kW nuckeln oder 11 kW (single Lader), ist ein kleiner Unterschied…

Gruß Walter

Momentan ist der Single Lader auf 3x13A begrenzt also 9kW.
aber 3x schneller als Schuko ist er damit immer noch.

Stimmt, da war ich unpräzise. Aber wir alle hoffen ja auf die baldige Korrektur per Firmware-Update.

Hallo Ralf,

sorry für die späte Antwort. Irgendetwas habe ich wohl noch nicht richtig eingestellt, sodass ich keine Nachricht bekommen habe, dass Du geantwortet hast. Ich muss gestehen, ich finde es ganz gut, wenn nicht 2 weiße Tesla in Oberhaching rumfahren. Dann sind wir Schwarz-Weiß, auch nicht schlecht. Bin schon gespannt, Dich dann mit Deinem ab Januar zu sehen. Danke für das Angebot zum Laden. Inzwischen ist meine Wallbox installiert und ich schaffe 13 A. Das sollte dann über Nacht immer ganz gut gehen.

Viele Grüße Brigitte

@ Walter:

Hallo Walter,

muss gestehen, dass ich dann doch laden konnte mit Schuko. Das ging allerdings erst, nachdem ich in der Garage das Licht ausgemacht hatte. Beides zusammen war offensichtlich zu viel für die Leitung. Aber jetzt läuft das mit 13 A. Den Elektrikern der Telekom, die den Anschluss für EuroDrive gemacht haben, waren 16 A bei der dünnen Leitung nicht geheuer. Ich glaube, der Unterschied wird sich in für mich verschmerzbaren Grenzen halten.

Viele Grüße

Brigitte

Da wird es langsam mal zeit einen Münchner Stammtisch einzurichten.

+1

+1
Bin aus Waldperlach. Roadster macht gerade etwas Winterschlaf, aber MS sollte im Feb/März kommen.

Münchner Stammtisch fände ich eine gute Idee, spätestens wenn mehr Autos da sind. Dann kann man auch die kleineren Missgeschicke erzählen und damit die anderen warnen.
Mir ging es z.B. Dienstag so, dass ich an die Garage kam, um zu einem Termin loszufahren. Das Model S reagierte aber nicht und zeigt nur den Hinweis, dass ich den Service anrufen solle. Der Service hat mir dann mitteilen können, dass mein Auto gerade ein Update lädt, mit unbestimmter Dauer. Glücklicherweise konnte ich schnell ein Taxi kriegen, am Abend hat mir mein Tesla auch freudestrahlend mitgeteilt, dass er das Update erfolgreich geladen hat. Wäre natürlich gut gewesen zu wissen, dass man ein als verfügbar angezeigtes Update nicht wie beim Computer bei Gelegenheit lädt, sondern tunlichst bald; um nämlich das unpassende Laden mitten am Tag zu verhindern. :exclamation:

Aber man nimmt es einem so tollen Auto nicht übel. :wink:

Das ist ziemlich überraschend. Normalerweise lädt er die Daten für das Update im Hintergrund herunter, sobald Tesla sie freigibt. Davon bekommt man als User gar nichts mit, das Auto fährt ganz normal und gibt auch keine besondere Meldung. Erst wenn die Update-Daten komplett vorliegen, bietet Model S an, das Update einzuspielen. Während des Update-Vorgangs ist das Auto tatsächlich blockiert, und das kann eine ganze Weile (mehrere Stunden) dauern. Aus dem Grund startet das Update aber gerade nicht von allein, sondern nur nach ausdrücklicher Bestätigung durch den User.

Merkwürdig, was Du da erlebt hast. Ich würde das nochmal im Detail mit dem Service durchsprechen. Das geht ja gar nicht, dass das Auto sich selbst außer Gefecht setzt, wenn es gerade Lust dazu hat!

Eigentlich wird ein Software Update auf dem 17 Zöller angezeigt, kleiner gelber Kreis mit einem Ausrufezeichen. Den Zeitpunkt für den Update kann man auch im Menü einstellen. So hab ich es schon 2 mal gehabt. Einen komplett selbstständigen Update hatte ich noch nie.

Genauso war es bei meinem Update auch.

Das Update angeboten hat mir mein Tesla schon auch. Das hatte ich aber nicht als so dringend empfunden. Er sagt mir ja auch jeden Morgen, dass ich ein WiFi einrichten könnte, was bei mir wegen der Entfernung Garage-Router nicht geht.
Ich überlege auch, ob ich einen Fehler gemacht haben könnte und auf irgendeine Meldung getippt habe oder eine meiner Einstellungen das Laden des Updates erlaubt hat. So 100%ig habe ich noch nicht alle Einstellungen im Griff, lerne derzeit jeden Tag in der Praxis noch dazu. :bulb: Jedenfalls hat der Tesla schon nicht mehr reagiert, wie ich um 10.30 Uhr vormittags an die Garage kam. Da ich da noch über die 240V Steckdose geladen habe, kann es sein, dass er erst kurz zuvor mit dem Laden fertig war und sich dann an das Update gemacht hat :confused:

Beim Service-Center habe ich mit meinem DS und einem anderen Tesla-Mitarbeiter über das unbeabsichtigte Laden des Updates gesprochen. Die beiden waren zwar auch etwas verwundert, meinten aber, es könnte ein wichtiges Update gewesen sein, das nach einer gewissen Zeit einfach geladen werden müsse und damit ev. auch selbst das Laden veranlasst. Was sie mir dann zwar über das Update erzählt haben, klang nicht lebensnotwendig (z.B. Möglichkeit, selbst die Wischerblätter auszutauschen etc.) Wie auch immer, das nächste Mal werde ich sicher das Update sofort laden, damit mir das nicht wieder passiert.

Bin immer noch total begeistert, wie schön und easy sich der Wagen fährt. Ich hoffe sehr, dass es uns allen mit den Teslas gelingt, mitzuhelfen, dass elektrisch fahren auch in Deutschland eine bessere Akzeptanz bekommt und sich gegen all die Bedenkenträger behaupten kann, die für eine Fahrt von 1000 km alle 3 Jahre meinen, einen Verbrenner zu brauchen :laughing:

Die Firmware v5.8 deaktiviert bei Fahrzeugen mit Luftfederung das Absenken auf „Low“ bei Autobahngeschwindigkeit bzw. verschiebt den Punkt an dem das geschieht von vorher ca. 100 kmh auf ca. 160 kmh.
viewtopic.php?f=58&t=1838

Diese Änderung, die nicht überall für Begeisterung sorgt, scheint dem Update eine hohe Priorität zu verleihen – zumindest aus Perspektive von Teslas PR-Abteilung:
teslamotors.com/blog/mission-tesla

Hallo Volker,

danke für die Info zur Anpassung der Luftfederung durch das Update. Ich würde verstehen, dass dies eine höhere Priorität hat für Tesla. Ich habe aber nicht die Zusatzausstattung zur Luftfederung. Wurde dann trotzdem die Federung irgendwie angepasst?
Möglicherweise ist das Update dann ja generell als wichtig eingestuft worden, und nicht zwischen Fahrzeugen mit und ohne Luftfederung unterschieden worden.

Viele Grüße
Brigitte

Kann ich mir nicht vorstellen.

Davon würde ich mal ausgehen.

Hallo Ralf,

hast du deinen Tesla inzwischen geliefert bekommen? Wir sind eine kleine Innovationsagentur in München und arbeiten grade an einem spannenden Projekt über die Zukunft der Elektromobilität. Dazu suchen wir für einen Workshop Tesla-Fahrer, die Lust haben über ihre Alltagserfahrungen zu sprechen und mit anderen visionären Leuten über zukünftige Entwicklungen in diesem Bereich nachzudenken. Es wird bestimmt ein sehr interessanter Tag und es besteht die Chance auf die Entwicklung zukünftiger Fahrzeuge Einfluss zu nehmen. Natürlich gäbe es eine großzügige Entschädigung für deine Zeit.

Wenn kein Interesse besteht, bitte ignoriere die Nachricht einfach - wenn doch, würden wir uns sehr über eine Email von dir freuen, damit wir uns privat über die Details austauschen können. Das Gleiche gilt natürlich für Kosta, Brigitte, Volker und alle anderen Tesla-Fahrer, die Interesse haben das Thema Elektromobilität voranzutreiben, zwecks einfacherer Anreise vorzugsweise aus dem Süden der Republik. Ihr erreicht mich unter julia@gravity-europe.com

Viele Grüße,
Julia